Ich weiß mit meiner Zukunft nichts anzufangen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

wie wäre es wenn Du die Wartezeit nutzt um verschiedene Praktika zu machen und Dir verschiedene Berufe "aus der Nähe" anzusehen

- etwas handwerkliches (außer Du schließt es gleich für Dich aus)

- etwas soziales

- ein Büroberuf

und mal überlegen, ob es unbedingt ein Studium sein muss .. oder nur weil der Vater studiert hat und jeder sonst in der Familie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NiveauIsNoCreme
27.08.2015, 10:36

ich will keine Ausbildung!

0

Ich würde dir Vorschlagen mal verschiedene Universitäten in deiner Nähe zu besuchen und dir einmal ein paar Vorlesungen zu den verschiedenen Studienfächer anzuschauen, falls du das noch nicht gemacht hast. Hast du vielleicht irgendwelche Hobbies mit denen du deinen Berufswunsch verbinden könntest? 

LG Jessi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NiveauIsNoCreme
27.08.2015, 00:44

Ne, bzw. ich bin politisch engagiert.... aber ich habe keinen blassen Schimmer was ich will...

0

Du kannst dich doch für das Medizinstudium bewerben du wirst auch abgenommen aber erst nach einer unbestimmten Zeit die du auf der Warteliste stehst.

Jura ist finde ich auch ein echt tolles Studium, trocken Aber danach stehen dir viele Chancen offen.
Ansonsten ein duales Studium wie z.B Central Banking :) es gibt sooooo vieles .
Nur mut !! Das abi hast du ja nicht umsonst gemacht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NiveauIsNoCreme
27.08.2015, 00:45

Jura 😅 Mein Vater ist Jurist und mein Bruder hat sich gerade dafür eingeschrieben... und die Medizin Wartezeit liegt bei 14 Semester...

0
Kommentar von KingNou
27.08.2015, 00:47

Ohje dann kann ich das ja verstehen 😄
Geh doch mal zu der Uni deiner Wahl und mach dir dort mal einen überblick über die Studienfächer etc vielleicht kannst du ja mal reinschauen und gucken ob es was für dich wäre

0
Kommentar von NiveauIsNoCreme
27.08.2015, 01:03

ich würde gerne an die rwth Aachen... die ist fantastisch, wir waren da letztes Jahr während der Hochschultage, aber auch jede andere echte Studentenstadt wäre cool... Bochum fällt raus..

0
Kommentar von KingNou
27.08.2015, 01:05

Wie wärs mit Frankfurt ?

0
Kommentar von NiveauIsNoCreme
27.08.2015, 01:08

am Main? Interessant, aber ich kenne den Ruf der Uni nicht...

0
Kommentar von KingNou
27.08.2015, 01:09

Die Uni in Frankfurt ist sehr gut ! Bin selber von hier und die Uni genießt einen fantastischen ruf :)

0
Kommentar von NiveauIsNoCreme
27.08.2015, 01:12

OK... dann bin ich hinsichtlich des Studienfachs nicht schlauer... Und ist Frankfurt nicht teuer!

0
Kommentar von KingNou
27.08.2015, 01:13

Wenn dich Banken etc interessieren, dann bist du hier echt gut dran.
Ja Frankfurt ist teuer vielleicht wärst du ja bereit in eine wg zu ziehen mit anderen Studenten oder so dann finde ich geht es eigentlich

0
Kommentar von NiveauIsNoCreme
27.08.2015, 01:20

ja, WG wäre super... ich habe mal Richtung Börse tendiert, aber ich habe von meinen Eltern kaum finanzielle Unterstützung zu erwarten(Bruder studiert, Schwester in Ausbildung... )

0
Kommentar von KingNou
27.08.2015, 01:23

Vielleicht ein duales Studium ? Da verdienst du ja auch Geld .
Oder einen nicht allzu anspruchsvollen Job nebenbei ?

0

Naja, die Einschreibung für die Unis hast du zumindest für das jetzige Wintersemster verpasst. Ich würde dir erstmal ein FSJ-Jahr empfehlen. Das kannst du schnell abschließen . Wenn du ein Studium anfängst und es dann abbrichst gibt es wieder fragen warum und wieso etc.. Was abgeschlossenes im Lebenslauf kommt viel besser als so halbherzige versuche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NiveauIsNoCreme
27.08.2015, 00:42

ich habe mich für den freiwilligen Wehrdienst beworben... aber ich weiß nicht ob ich das dann machen will oder ich nicht doch zum Sommersemester studieren will... und ein fsj war von Anfang an ausgeschlossen, meine Schwester hat da gemacht und ich habe da gar keine Lust drauf!

0
Kommentar von NiveauIsNoCreme
27.08.2015, 01:01

ne 3 Monate ... und ich würde das "nur " ein Jahr machen...

0

Setzt dich hin, mach die Augen zu und hör in dich hinein. Was macht dir wirklich Spaß? Wer bist du? Ich würde mich da nicht zu sehr nach der Schule und den Noten richten. Da reicht es schon, wenn man einen der Lehrer in einem Fach nicht mag und schon macht man dort keine gute Note. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NiveauIsNoCreme
27.08.2015, 00:59

Ich will Geld verdienen, international arbeiten, gerne etwas mit Zahlen oder in Richtung Naturwissenschaften, abwechslungsreich sollte es sein, es sollte mir dieses befriedigende Gefühl geben, wenn etwas funktioniert, wenn der Knoten geplatzt ist und die Lösung plötzlich so einfach ist.... wie zb. in Mathe,Chemie oder Informatik... Ich will nicht stur etwas abrufen, ich will es durchdringen und die Systematik verstehen... Ich liebe zwar die Kunst aber ich könnte es niemals als Beruf ausführen... es ist eher wie ein Zwang, wenn ich Stress habe, eine Automatismus, wie bei Leuten, die Nägel kauen... (hat mir einige Schwierigkeiten in der Schule bereitet 😄) Ich habe niemals Mathe gelernt, ich habe mir das am Tag vor der Klausur angeguckt und habe im Unterricht wichtigere Dinge erledigt... Geschichtshausaufgaben, Essen, Zeichnen, mit offenen Augen schlafen... und es hat immer für eine 2 gereicht... Punkte habe ich verloren, weil mir die Routine fehlte und ich immer Zeitprobleme hatte+Flüchtigkeitsfehler...

0
Kommentar von NiveauIsNoCreme
27.08.2015, 01:18

Germanistik? Meine persönliche Horrorvorstellung... nach zwei Jahren Deutschleistungskurs... und einer nicht diagnostizierten Rechtschreibschwäche... (Keine Legasthenie, lesen kann ich wunderbar 😆) Aber ein reines Mathestudium wäre schrecklich... das wäre so sinnlos, ich finde anwendungsorientierte Studiengänge gut... ohne Bezug zur Realität kann ich mich schlecht motivieren...

0
Kommentar von NiveauIsNoCreme
27.08.2015, 01:44

Bei mir verzweifelt jedes Rechtschreibsystem... ich habe tatsächlich mal "Demokrathie" in eine Klausur geschrieben 😅 Ich liebe Lesen und selbst Schreiben... z.B. Argumentationen , aber Analysen sind eine moderne Foltermethode... Konkrete Vorstellungen? Wie gesagt, ich weiß nur was ich nicht will und Studienberater hat mich wieder weggeschickt, weil ich keine Idee hatte... und hat gesagt ich sollte ein beratungstest machen... Ergebnis: bildende Kunst 😫

0
Kommentar von NiveauIsNoCreme
27.08.2015, 12:59

ne das ganz Bestimmt nicht. wenn überhaupt Wirtschaftsphilosophie.. in Theatern schlafe ich immer ein...

0

Du wirst wahrscheinlich einer der BWL Studenten, das studieren alle, die nicht wissen, was sie studieren wollen xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NiveauIsNoCreme
27.08.2015, 00:40

Ne, denn ich weiß zumindest, was ich nicht will... Lehramt, bwl...

0

Was möchtest Du wissen?