Ich weiß ich liebe Sie...

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ach, du meine Güte! u-û" Also... so hart das jetzt auch klingen mag aber du bekommst jetzt mal einen Rat von jemandem so was ähnliches nur in noch verschärfter Version durch hat. Damit du nicht denkst: "Ja, ja! Kann ja jeder sagen~" Hier eine möglichst kurze Zusammenfassung. Ich lernte 2008 meinen (damaligen) Freund bei einem Seminar zum Prüfungs-Choaching kennen und verstand mich in den paar Tagen so gut mit ihm, dass ich nur noch dachte: "Der ist es." Ich kann zwar auch heute noch sagen, dass er mich kennt wie kein Anderer, da ich ihn am längsten gekannt habe. Aber der Witz an der Sache ist folgender:

Fernbeziehungen ist eine gaaaanz riskante Sache. Wenn das Nähebedürfnis der beiden Partner unterschiedlich ist, kann es passieren, dass das sehr schnell zur Belastungsprobe wird. Er will ständig mehr Nähe, sie dagegen hat sich an den Freiraum den sie hat gewöhnt. An dieser Stelle möchte ich aber festhalten, dass es von ihrer Seite her vollkommen verständlich ist, dass sie nur ein mal pro Woche Zeit für dich haben wollte. Ich sage das, weil es wirklich so Leute gibt. Ich kenne das schon von einem Ex damals in der 9. Klasse, der sich am liebsten an mir festgetackert hätte. Jede verdammte Pause trafen wir uns und an den Wochenenden und als ich einmal nur 10 Minuten zu spät am Treffpunkt in der Schulbibli war, saß er zusammengekauert in der Ecke und heulte wie ein Schlosshund. Du kannst dir sicher vorstellen, was ich davon gehalten habe, als er meinte, er hätte Angst gehabt, dass ich ihn versetze. Verlustängste sind eine Sache, aber das war lächerliche damals. Gut, wie auch immer, der Witz an der Sache ist, du kannst nicht, nach einer länger andauernden Fernbeziehung, wo ihr euch vielleicht 2-3 Mal im Jahr gesehen habt den Kontakt so stark verengen. Ich habe meinen Freund auch geliebt, aber durch die langen "Sich-nicht-seh-Phasen" hingen wir dann immer aufeinander wie Kletten. Und wenn ich dann mal extra Urlaub genommen hatte, um bei ihm sein zu können, als er seine 2 Auslandsjahre hatte, nun ja. Spätestens nach einer Woche gingen wir uns so auf die Nerven, dass es schwer war, sich zusammenreißen zu können. Aber das liegt daran, dass normale Beziehungen von Erwachsenen erwarten, dass sie zwar unterm selben Dach wohnen, aber jeder noch irgendwie sein eigenes Leben mit Arbeit und Besorgungen hat. Termine, Freundeskreis und Familie und den meisten wird das erst klar, wenns schon zu spät ist. Und durch die ständige Nähe passiert es dann halt auch, dass Frau (so erging es mir jedenfalls) anfängt, die Dinge zu sehen, die ihr nicht an IHM gefallen. Der berühmte Zeitpunkt wenn die Rosabrille abfällt und du die Person als das siehst, was sie ist. Nur dass du dann halt sehr schnell vom dem nicht mehr positivem Neutralen ins Negative abrutscht und irgendwann nur noch denkst: "Klasse, was hab ich mir nur dabei gedacht?" Ich habe oft bereut, meinen Freund damals angesprochen zu haben. Aber noch mehr hatte ich bereut, mich dann Hals über Kopf in eine Freundin zu verlieben, die ich schon vor ihm kannte und mit der ich auch über Beziehungsprobleme reden konnte. Tööörrööö~ Kannst du dir denken was passiert ist? Ich habe ihn nach 2 Jahren verlassen. Das war just zu dem Zeitpunkt als er meinte einen Job übersee annehmen zu müssen. Ich habe ihn also verlassen und wollte ums verrecken zu meiner "leidenschaftlichen Liebe" der Freundin 2 Bundesländer weiter ziehen und dort nen Job finden. Ich hatte meine Gelegenheit und was soll ich sagen? Sie ließ mich auch fallen wie eine heiße Kartoffel. Der Streit war schrecklich als es in späteren Gesprächen mit ihr schlussendlich eskalierte und ich brach den Kontakt zu ihr ebenso gänzlich ab, wie zu ihm, zumal meine Mutter mich stark unter Druck gesetzt hatte und mir andauernd nahe legte, mich doch wieder mal bei (nennen wir ihn "Paul") zu melden. Immer lag sie mir mit seinem Namen in den Ohren bis ich auch mal ihr alles um die Ohren haute und sie sich endlich weitestgehend raushielt mit ihrem Enkelkinderwunsch-Wahn. Ich war bestimmt ein Jahr lang Single, musste mich wieder aklimatisieren und verarbeitete die Wut über den Korb von dem Mädel mit kreativem Schreiben, bis es wieder gut war. Dann kam der nächste Fehler: Ich beichtete bei einer guten Gelegenheit, als ich wieder den erwünschten, aber nicht aufgezwungenen Kontakt zu Paul zuließ, was losgewesen war und wieso weshalb warum. Er war nicht gerade amüsiert, um nicht zu sagen, er war kurz davor gewesen den Laptop zu zuknallen, aber wir redeten darüber und ich versprach ihm, sowas nie wieder mit ihm abzuziehen. Tja, die erneuerte Beziehung hielt dann noch mal knappe 2 Jahre. Das letzte Jahr war er wieder bei seinen Eltern in Deutschland und fing an davon zu reden, dass er sein Abi nachmachen wollte, um dann zu studieren. Ich saß da nach wie vor im Mindestlohnsektor fest mit einer 20-Stunden woche und er musste selbstverständlich dafür Sorgen, dass mir an einem Wochenende der Geduldsfaden riss.

Da mir grad die Zeichen ausgehen. (Teil 1 v. 2)

So. Teil 2 von 2. Ich hatte ihn, da wir fernbeziehungstechnisch wieder am Ausgangspunkt mit den knapp 280 km zwischen uns angekommen waren, zu mir zu nem Tag der offenen Tür eingeladen, damit er mal sehen würde, wie meine tollen Kollegen drauf sind. Ich hütete die Kinderhüpfburg und er hatte auch seinen Spaß an dem Tag. Leider nicht zu knapp. Mir war ja schon aufgefallen, dass ihm das WG-Leben mit seinem Mitbewohner ein paar neue Marotten eingebracht hatte, aber an dem Tag zeigte er sich mir von einer so typischen Seite, wie ich sie schon bei meinen Kollegen hasse wie die Pest. Ich persönlich mag es gar nicht, wenn ich mehrmals sagen muss, dass Mann etwas sein lassen soll und er tuts trotzdem weiter. Er hat an dem Tag wirklich jedes positive Restbild das ich von ihm hatte, über den Haufen geschossen und als wir dann einige Zeit später über Skype darüber sprachen, nach dem ich ihm einen sehr langen und energischen Brief geschrieben hatte, ist ihm tatsächlich rausgerutscht, dass er sich nicht vorstellen könne, mich zu heiraten. Ich wäre am liebsten auf der Stelle tot umgefallen und auch wenn ich mit Logik die Gründe dafür nachvollziehen konnte, die er mir im weiteren Gesprächsverlauf nannte, so war ich dennoch menschlich von ihm enttäuscht, wo er doch immer der "Optimist" von uns beiden gewesen war, während ich meine Hoffnungen immer schön wie einen Quinn in der Flasche behielt. Naja und damit hatte es sich dann. Wir machten praktisch beide Schluss. Ich mit dem Brief, er mit seiner Phrase. Und glaub mir: Wenn du sooo lange mit jemandem zusammen warst ist es praktisch unmöglich wieder eine normale Freundschaft aufzubauen. Meine Schwester sagt schon, sie läd uns nur noch getrennt (also zeitlich versetzt) ein, wenn sie was zu feiern hat, nachdem sie es ein Mal nicht tat und sich zeigte, dass weder Paul noch ich mit den Spannungen klar kamen. Und ganz ehrlich: Wenn ich gewusst hätte, wo das alles hinführt hätte ich ihn 2008 NIEMALS angesprochen. In meinen Augen habe ich meine Zeit mit einem jungen Mann vergeudet, der mich zwar nicht loslassen, aber auch nicht bis zur Ewigkeit festhalten wollte. Und es gibt nichts Schlimmeres in einer Beziehung als so unterschiedlicher Meinung zu sein. Deswegen mein Rat an dich: Vergiss sie. Das Beseitigen aller Dinge, die dich an sie erinnern, ist schon mal ein sehr sehr guter Anfang! Denke daran, dass du Zeit brauchen wirst um ganz darüber wegzukommen. Emotionale Höhen und Tiefen auf deiner Seite sind da nicht ausgeschlossen, wenn du sie so sehr liebst wie du sagst. Aber verbiete dir, sie zu verfolgen oder sonst was für dumme Dinge anzustellen. Du kannst sie nicht mehr zurück gewinnen. Nicht so. Wenn sie irgendwann mal von selber ankommt und du immer noch ein wenig für sie empfindest, dann KÖNNT ihr natürlich einen Versuch starten. Aber erwarte keine Wunder. Ansonsten versuch über sie weg zu kommen und dein Leben ohne sie auf die Reihe zu kriegen. Versuch dich nicht in Schulden zu stürzen oder deinen Kummer mit Alkohol oder Drogen zu ertrinken! Versuche, es als Chance zu sehen. Du hast ein neues Umfeld. Geh in die Stadt, geh aus, lebe, komm unter Leute. Versuch es einfach und gib dir etwas Zeit. du wirst nicht binnen 3 Wochen oder so einen kompletten Freundeskreis haben und wieder eine Freundin finden. Das wäre unrealistisch, denke ich. Aber auch nicht unmöglich. Dennoch setze dir keine Datümer. Versuche, das abzustellen. Dann wirst du auch gelassener auf deine Umwelt wirken. Gib dir die Chance, dein Leben als Single zu genießen und Spaß zu haben. Männer haben es da angeblicher leichter als Frauen ^^° Also versuch es einfach. Und noch was. Lerne, nicht so unterwürfig zu sein und deinen ganzen Lebensinhalt von einer Person abhängig zu machen. Sowas ist naiv bis gefährlich und die siehst ja, wo dich das hingeführt hat. Reiss dich am Riemen und versuch erst mal dich selbst und dein Leben auf die Reihe zu kriegen. Dann kannst du immer noch auf Partnersuche gehen.

Viel Erfolg und halt die Ohren steif.

ouuuwaya das hört sich echt hart an :/ ich habe auch schon so einiges mitgemacht mit fernbeziehungen aber von meiner seite aus war nie das problem den die männer waren die jenigen die es nicht aufrecht halten konnten!!

aber naja jetzt mal zu dir... es liegt offen in der hand sie liebt dich nicht !! vllt warst du sogar einfach mal eine kurze ablenkung ein not nagel für sie,sie dachte sich er ist eh weit weg und es wird nie eine chance geben.. also hat sie genau das zu dir gesagt das es eine chance gibt damit du dich nicht von ihr abwendest !! und da sie gesehen hat das du es doch ernst meinst, sogar zu ihr ziehst was sie bestimmt nie gedacht hat.. versucht sie jez auf die eiskalt masche..nur richtig ehrlich und direkt war sie nicht zu ihr.. wenn sie es gewesen wäre hättest du es nicht verkraften können frauen sind in der sache einfühlsamer wie männer wir wollen euch dennoch nicht verletzen!! Doch leider können wir auch ar***löcher im weiblichen sinne sein wie du siehst ... sie hat mit deinen gefühlen gespielt und es nie wirklich ernst genommen.. manchmal beginnt man kontakt zu jemanden den man sogar toll findet nur um jemanden anderes zu vergessen um einen selbst das gefühl zu geben es gibt jemanden der an mich denkt der mir schreibt der mir schöne worte sagt... frauen brauchen sowas..und du hast den jackpot gezogen in sachen liebeskummer :/

Vergiss sie!! es bringt nichts sich für jemanden kaputt zu machen dem du nichts wert bist , es juckt sie nicht ob du zerstört bist oder sie wahnsinnig liebst..sie denkt nicht mal an dich.. also mach das selbe... werde glücklich mit einer die auch dich zu schätzen weiß.. glaub mir ich wünschte mir die leute wären annähernt so wie du dich mal kennengelernt hatte ich bin erst 23 und weiß wirklich wovon ich spreche :(

es tut mir leid dir das so sagen zu müssen aber die wahrheit ist nun mal hart

FinestFlow 11.06.2014, 20:06

Ja, wenn es so ist, dann hat wahrscheinlich nichts mehr Sinn. Ich meine wie kann man nur so egoistisch und egozentrisch sein und daher Menschen so benutzen? Ich hätte nie geglaubt, dass Sie so sein könnte, da Sie so völlig anders war. Es gibt Menschen auf der Welt, die haben so große Probleme und in den "zivilisierteren Ländern" gibt es Leute, die so das Vertrauen und die Ehrlichkeit anderer ausnutzen nur um sich Selbstbestätigung zu holen... Es fällt mir nur so schwer einfach den Gedanken zu haben, dass Sie so sein könnte...

0
AKUnoHANA 11.06.2014, 20:26
@FinestFlow

Ich möchte an dieser Stelle noch mal betonen, dass DU dich ihr als unterwürfig offenbart hast. Klar, hat sich dich wahrscheinlich ausgenutzt, aber dazu gehören auch immer beide. ne? Du hast dich ausnutzen LASSEN. Also lerne aus diesem Fehler, wie wir anderen auch. Thats life. Die Welt ist voll von so Menschen also tu bitte nicht so überrascht. ich bin jetzt 27 und hab es mir eingemeiselt. Du musst lernen darauf zu achten, ab wann die Balance des Gebens und Nehmens so weit gestört ist, dass du mehr gibst als nimmst. Das ist eine wichtige Lektion fürs Leben, die wir alle irgendwann mal machen müssen. Hier hat keiner von uns einen Sonderstatus. Wir haben zwar alle unterschiedliche Geschichten aber von den grundlegenden Prinzipien und Stereotypen ist alles der gleiche Brei.

0
FinestFlow 11.06.2014, 21:54
@AKUnoHANA

Ich bin nicht unterwürfig, ich möchte dem Menschen den ich liebe das auch zeigen können ohne gleich als schwach oder unterwürfig abgetan zu werden. Ich bin ein starker Typ und bei Liebe ist es doch totaler Schwachsinn an Geben und Nehmen zu denken. Ich verstehe aber worauf Du hinaus willst... ich werde jedoch den Menschen den ich liebe, dies zeigen und immer für ihn da sein, wenn er mich braucht ohne ihn irgendwie unter druck zu setzen oder zu vereinnahmen. Ich habe mich ja auch nicht ausnutzen lassen indem ich gezeigt habe, dass ich den Menschen den ich kennen gelernt habe liebe. Ich bin dann nur zu diesem Menschen gekommen, weil ich ihn eben noch besser kennen lernen wollte. ich verstehe aber was du meinst und wie in meinem Post geschrieben, sind es vielmehr die Taten an denen man einen Menschen erkennt. Die Taten zeigen immer wer der Mensch ist. LG.

0

Hey Leute, danke für Eure ehrlichen Antworten. Ich denke wie die meisten von Euch, die auch der Meinung sind, dass man sich so nicht verhält. Ich meine wie kann man schon wirklich wahre Liebe erwarten, wenn man dem Menschen keine Chance gibt und schlagartig von ihm ablässt. Man kann es ja auf "Gefühle" schieben, wie "uuuhhh, Du warst die ganze Zeit toll, aber jetzt sind meine Gefühle wo anders, also gibt es auch keine Chance mehr für uns". Schade, dass es heute oder auch schon immer so viel unechtes da ist, es gibt nichts schlechteres als Falschheit und Lüge finde ich. Leute zu benutzen ekelt mich an... Wenn einem an einem Menschen doch etwas liegt und man monatelang vorgegeben hat ihn sehr lieb zu haben, dieser alles Mögliche tut, dann kann man das doch offen darauf zugehen und wenigstens einen Versuch starten. Ich bin wirklich kein unterwürfiger Mann, ich sage eigentlich wo es lang geht, nur ist es in so einer Situation mit noch nichts eben schwer und noch schwerer wenn man sowieso schon verloren hat, da die andere Person nicht ehrlich ist und nur ihre momentanen "Gefühle" sieht. Meine Situation war nicht gut, ich hatte trotzdem Chancen bei anderen Frauen, habe aber alles wegen ihr abgetan. Sie hat mir alles geschworen. Schade, dass ich jetzt nichts mehr für Sie war, aber jetzt kann ich vielleicht wenigstens eine echte Lady finden. Man muss jemanden einfach an seinen Taten und nicht an seinen Worten messen. Ciao FinestFlow

Ohje, das hört sich richtig schlimm an. Zuerst einmal solltest du anfangen raus zu gehen, treibe Sport um dich abzulenken (das kostet nichts :P) oder geh irgendwo hin, wo du Unterhaltung findest, auch wenn Du dich dazu alles andere als aufraffen kannst. Probiers! Geh einfach los, und wenn Du sie siehst, dann bleib so stark wie du kannst und wende dich sofort ab. Versuche auch nicht heraus zu finden, mit wem sie da gerade ist oder was genau sie überhaupt tut. Gibt es keine Möglichkeit wieder, wenn auch nur vorübergehend, nach Hause zu kehren? Hmm, es ist eine wirklich schwierige Situation, in der du dich befindest. Anschließend solltest Du, allein um Klarheit zu schaffen, trotzdem das Gespräch zu ihr suchen. Zwinge sie nicht, aber verlange von ihr, dir zu erklären, was das alles für sie war und was sich für sie geändert hat. Sicherlich spürt sie dabei auch Schmerz, da ich nicht denke, dass sie dich ohne weiteres einfach loslassen kann. " Mein Leben gehört ihr " ? Bleib stark und denk nicht so negativ, dein Leben gehört ganz allein dir und es liegt an dir, was du daraus machst. :) Du bekommst das bestimmt hin, ganz viel Glück wünsche ich dir.

Das nenne ich mal verdammt großes Pech für dich. Für die Liebe deines Lebens umgezogen um dann zu erfahren, wird nichts. Das ist schon hart, aber wohl nicht zu ändern. Ganz ehrlich, aber ich glaube, du hast von Anfang an viel zu viel von dieser Beziehung erwartet. Sicher war es am Anfang für sie auch schön, aber Zeiten ändern Menschen und Gefühle. Wahrscheinlich hat sie schon früh gemerkt, dass sie doch nicht so viel für dich empfindet, hat wohl aber nicht den richtigen Zeitpunkt gefunden, es dir zu sagen. Dann warst du plötzlich da und sie merkte, dass sie dich nicht länger "anlügen" kann. Auch wenn es dir das Herz gebrochen hat, musst du damit leider versuchen zu leben. Erstens kommt alles anders und zweitens als man denkt.

FinestFlow 11.06.2014, 19:52

Ganz ehrlich, wenn ich dir unsere Gespräche zeigen würde, all die Versprechen über Liebe, Beziehung, Kinder etc. dann würdest Du das nicht sagen. Ich habe sicher nicht zuviel erwartet, natürlich alles unter der Voraussetzung, dass man ehrlich zueinander ist. Sie hätte uns jetzt eine Chance geben können um zu sehen, ob Sie mich als Menschen wirklich lieben kann, aber nicht alles direkt so kaputt machen. Das deutet leider auf etwas anderes hin, nicht aber das sie an mir als Mensch interessiert war. Dazu hätte sie mir eine Chance geben müssen, eine ehrliche Chance. D.h., dass man wenigstens etwas zusammen unternimmt. Es fällt mir echt schwer zu glauben, dass sie aber so ein Mensch ist, zu mir war sie nämlich wie ein Engel. Ich hätte Sie so glücklich gemacht, alleine ihre Anwesenheit macht mich glücklich. Ich werde Sie nie aufgeben, Sie wird nicht immer so sein.

0
AKUnoHANA 11.06.2014, 20:39
@FinestFlow

Ist dir das Zitat: "Worte sind nur Schall und Rauch" ein Begriff? Es gibt Menschen, die jedes Wort auf die Goldwaage legen, Menschen, die alles genauso meinen, wie sie es sagen und denken, und es gibt Menschen die die nur heiße Luft absondern und in einer Traumwelt leben. Ich sage dir mal was zum Thema Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit. Ich bin mal mit einem Mann im Bett gelandet, mit dem ich einige Wochen lang geflirtet hatte (wohlgemerkt, NACH der entgültigen Trennung, als sich alles entspannt hatte!) und er und ich waren uns einig gewesen, dass es einfach nur ein One Night stand wird, um sich mal gegenseitig ein gutes Gefühl zu verschaffen. Rein körperliche Angelegenheit also. Und auch wenn ich wusste, wessen Geisteskind er ist (Naiv, kindisch obwohl schon mitte 30!!!) hab ich nicht kommen sehen was dann kam. In einem Gespräch, nach dem es zu einer Art Eskalation kam ist ihm rausgerutsch, dass er eigentlich von Anfang an "mehr" gewollt hatte. Und was sagt uns das? Dass er mich verdammt noch mal unter falschen Voraussetzungen ins Bett gelockt und sich eingebildet hat, dass ich nach einer mehr als enttäuschenden Nacht, wo er auch noch meint, mich mit sich in der Wohnung einschließen zu können, mich für ihn gewinnen zu können. Na wunderbar auch! Ich hab ihm dann einen Tag später einen Brief gegeben, wo ich ihm ganz klar verklickert habe, was ich von ihm und seiner Masche halte und was ich von ihm in Zukunft erwarte: Dass er weiß wo sein Platz ist und er mir NIE WIEDER so auf die Pelle rückt oder es wagt mich mental unter Druck setzen zu können. Von wegen Eskalation. Fazit: Ehrlichkeit ist etwas, das von den meisten nicht mehr geschätzt wird. Und davon ab ist die Ehrlichkeit einer Person davon abhängig, was diese Person zu dem Zeitpunkt glaubt. Aber das sind nun mal alles Dinge, die man erst lernen muss. Meist auf die harte Tour.

0
FinestFlow 11.06.2014, 21:36
@AKUnoHANA

Hallo? Das hat doch nichts mit mir zu tun. Der Mann war ja auch nicht ehrlich gewesen - also ist er doch schuld! Kann dich da voll verstehen. Sex ist Sex und wenn zwei ungebundene Menschen dazu Lust habe bitte..., aber meine Story ist doch eine ganz andere. Ich bin ein Mann voller Liebe und Ehrlichkeit und ich habe mir von diesem Menschen das selbe gewünscht und an ihn geglaubt. Ich wünsche mir von allen Menschen Ehrlichkeit, ich meine was für eine Welt soll dass denn bitte werden für uns und unsere Kinder und deren Kinder wenn nicht mal Erwachsene ehrlich sind. Des Weiteren: Die Ehrlichkeit ist nicht abhängig von dem was die Person glaubt. Die Person sagt etwas, tut aber etwas völlig anderes - das ist Unehrlichkeit. Ich habe viel von der Welt gesehen in bezug auf Kontraste insbesondere Arm/Reich etc. und diese Person von der ich spreche, war als wir uns kennen lernten einfach so ein wundervoller Mensch insbesondere in Bezug auf Herzensdinge für mich, dass ich mich verliebt habe.

0

XD das ist eine üble geschichte aber so ist die liebe nun mal grausam und hart also das mit dem hinziehen fand ich eine schlecht überlegte idee man sollte woher echt von der anderen seite wissen ob das auch bei beiden der fall ist für mich sieht der fall hier so aus als wenn du sie endlos lieben würdest und für sie warste ne zeitvertreib in harten zeiten die dann überwunden wurde und du nicht mehr nötig warst. Mein ehrlicher Tipp zieh weiter jemand der so endlos lieben kann wird aufjedenfall eine andere finden ich weiß keine ist wie die. Wovon ich abraten kann ist einfach auf sieh zu gehen fragen ob sie ne kaffee trinken will und sich mit ihr unterhalten und vll falsche hoffnungen wecken oder versöhnen. Aber jemand der dich so eiskalt liegen lässt der ist nichts für dich sry :(

FinestFlow 11.06.2014, 19:37

Ich musste aber schauen, ob es zwischen uns schön wird und hatte sowieso keinen festen Wohnsitz mehr. Um uns die Chance zu geben, bin ich also dort hin. Aber vielleicht hast Du Recht und ich war nur gut um in ihren harten Zeiten für Sie da zu sein und ja vielleicht kann man heutzutage echt nur noch selten auf die Worte und Versprechen anderer hören. Weiterziehen kann ich jetzt leider nicht, da ich bis ich eine feste Stelle habe, hier eine Wohnung habe. Danke aber für deine Anteilnahme.

0

Es kommt ganz darauf an...wenn du sie einfach zu sehr liebst und die trennung für dich unaushaltbar ist aber es keine chance mehr zwischen euch gibt dann solltest du lernen sie loszulassen ! Ich kenne sie zwar nicht aber so sollte man niemanden behandeln....es klingt als hätte sie dich nur ausgenutzt...vllt währe es besser wieder umzuziehen und sich mit anderen Leuten zu treffen :)

Was möchtest Du wissen?