Ich weiß es ist nicht normal. was kann ich dagegen tun? geht es jemandem auch so?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du Kannst die Welt ändern, zumindest ein Bisschen.

Tritt einer Organisation bei, die sich für Umweltschutz oder Menschenrechte oder so einsetzt und arbeite Aktiv mit.

Denn oft sind es die Kleinen Dinge, die etwas Bringen können.

Und wenn du Literarisch (oder so ähnlich, keine ahnung,wie das geschriben wird) begabt bist, also gut Geschichten schreiben und erfinden kannst, kannst du ja anfangen, ein Buch zu schreiben, dass du später veröffentlichen kannst. Ich habe bereits mitbekommen, wie eine völlig unscheinbare Person andere damit beeindruckt hatund damit auf eine Sache aufmerksam gemacht hat, zwar nur in einem relativ kleinen Kreis, aber es werden von tag zu tag mehr.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

niemand ist ersetzbar. auch du nicht! jeder mensch ist anders! und bitte höre nicht auf!. vllt hast du eine Depression? aber ich sage dir nur bitte mach weiter. du weißt anscheinend nicht was das leben alles tolles herbringt! verreise doch. in länder in die du schon lange mal reisen wolltest. besuch freunde die du lange nicht gesehen hast! aber bitte höre nicht so auf! versuche mal die welt mit anderen Augen zu sehen! verliebe dich. versuch deine zukumpft ein bisschen zu palnen... vllt willst du einen job machen! aber bitte zu leben ist ein Geschenk das man nicht einfach zum fenster wirft. denk daran MAN LEBT NUR EIN MAL!!!!

Zu allererst menschen sind defintiv erstezbar jeder einzelne auf diesem planten.außerdem sind sie nichts,jedoch haben sie potential und an das potential glaube ich,deshalb sollte man nie mit träumen aufhören

wie wär's wenn du etwas einfach wunderschönes mit den menschen machst, die du liebst (freunde oder familie) damit du die wunderbaren seiten des lebens wieder siehst, und merkst, dass du dich irrst :D du bist weder unwichtig, noch irgendwas. und austauschbar schon mal garnicht :) denk nicht so. du bist wichtig, du musst einafch nur begreifen, dass es sich zu leben lohnt. also mach iwas ! :)

Gib nicht auf! Wenn du etwas an der welt verändern möchtest, dann setze dich für soziale projekte ein. Aber denke nicht daran jetzt schon zu sterben. Wer weiß was du noch alles erleben wirst in ein paar jahren? Willst du das alles aufgeben was du jetzt hast? Wenn du wieder etwas pepp in dein Leben haben möchtest, dann mach das was schon immer dein größter traum war:) Mfg unicorn1612

Ja, Du hast Recht - die Welt ist, alles in allem, total schrecklich...

Eine andere haben wir aber nicht. Du könntest Dir überlegen, was Du persönlich machen kannst, um anderen zu helfen. Vielleicht würde das Deinem Leben den Sinn geben, den Du suchst.

Und nein, ich habe keinen Vorschlag für Dich - darauf müsstest Du schon selber mit Gedankenarbeit kommen.

Sehe ich auch so. Ich hätte ein vorschlag z.b. Bei sozialen projekten teilnehmen wäre ein anfang;)

0

Erstmal: dafür, dass Du auf dem Gymnasium bist ist der Text einfach nur grausam.
Dann: zu viel "ICH" in diesem Text.
Dann ist es so. Ich glaube jeder ist mal an einem ähnlichen Punkt wie Du.
Man fragt sich, was soll das alles, ich kann nichts bewirken, ich lebe so vor mich hin,
ist doch egal, ob ich da bin oder nicht. Ja, das ist eben so.
Nicht jeder ist jeden Tag wichtig, berühmt oder sonst was.
Man muss dankbarer sein. Zufriedener, mit dem was man hat. Zufrieden sein, weil man gesund ist. Dass man eine Aufgabe hat, dass man zur Schule gehen kann.
Mache erst mal eine Sache fertig. (Deine Schule) Dann kann man neu überlegen.
Was macht mir Spaß, womit könnte ich vielleicht auch irgendwas nützliches machen.
Man muss seinen Horizont erweitern. Geh ins Ausland, Dir stehen doch alle Türen offen.
Mach Sport. In einem Verein. Beschäftige Dich mit Kindern z.B.
Alleine die Tatsache, dass ein Trainer im Verein dafür sorgt, dass Kinder Spaß an
der Bewegung haben. Dass sie beschäftigt sind. Das ist doch so eine besondere Aufgabe.
Man muss nicht berühmt sein, damit man zufrieden ist. Man muss kein Millionär sein um überleben zu können. "Bewusst" etwas machen, dass ist der Schlüssel zur Zufriedenheit.

Das ist das Problem. Ich bin undankbar! Alles was ich bekomme kann ich nicht annehmen weil ich nicht finde dass es verdient ist. Wieso habe ich so ein Glück ? Ich bin undankbar und fühle mich schuldig

0

"Ich" wurde so oft verwendet, da es in dem Text nur um mich geht, es soll zudem zeigen dass keine äußeren Einflüsse auf meine meinung einwirken. Zu Beginn kommt eine Präsentation meiner selbst, da wollte ich dann schnell beschreiben wie ich so bin. Das War eigentlich Absicht. Tut mir leid wenn es missfällt :/

0
@alunavi

Ja, Du bist undankbar. Vielleicht könnte man auch sagen: unsensibel.
Dir fehlt das Gespür sich in andere hinein zu versetzen.
Wichtig ist es, dass Du etwas für andere tust. Dass Du merkst, dass man
auch mit kleinen Dingen anderen eine Freude machen kannst.
Dass Du Rückmeldungen bekommst. Ein Tipp von mir: suche Dir mal
für eine zeitlang eine ehrenamtliche Arbeit. Oder vielleicht ist das etwas für Dich:

http://www.pro-fsj.de/

0

Mach doch mal ne Reise z.B. nach Austarlien oder China oder was weis ich

Gibt es Menschen denen es ähnlich geht?

ja, vielen depressiven

doch, ein psychologe ist etwas für dich, "normale" menschen haben diese gedanken nicht

also ich denke nie daran, was so unglaublich vorteilhaft daran ist, tot zu sein

es ist mir kackegal, ob ich unwichtig für die welt bin, für mich bin ich wichtig, das zählt

ich will leben, weil ich leben will, der rest ist mir kackegal

Was möchtest Du wissen?