Ich weiß, dass klingt wie ein Klische, aber warum verliebt man sich in den Falschen und merkt es nicht einmal und welche Rolle spielt Beziehung zu Eltern?

5 Antworten

Man verliebt sich nicht in den Falschen. Doch gehören zu einer Beziehung zwei. Wenn zwei Verliebte eine Beziehung eingehen, dann kann daraus was Großes entstehen. Die Liebe beginnt erst nach der Verliebtheit. Sie geht nicht, sie muss ständig erhalten werden, wie ein Baum. Die meisten Menschen haben eine völlig irrige Vorstellung von Liebe.

Verlieben ist Magnetisms, das eine zieht zum anderen. Zwei Hälften, die zusammen gehören, sie könnten eins werden. Aber immer weniger Menschen sind beziehungsfähig, der falsche Umgang mit Sex spielt dabei auch eine Rolle. Und das ständige Aufrechnen (vor allem wir Frauen machen das), dass wir auch ja nicht zu kurz kommen, wir wollen mehr als wir geben. Dass Männer nichts taugen, das bekommen wir schon mit der Muttermilch eingesogen. Die sind eh an allem Schuld. So wird das alles nichts.

Beziehungen sind Arbeit und kein Geschäft. Verliebtheit und Liebe haben nichts miteinander zu tun.

Inwieweit die Eltern eine Rolle spielen, das ist individuell ganz verschieden, das kann man nicht so allgemein sagen.

LG

Die Beziehung zu den Eltern prägt Menschen in ihren Grundüberzeugungen, wie sie über sich und das Leben denken. Typische dysfunktionale Grundüberzeugungen, die durch elterliche Erziehung entstehen können sind z.B. "ich bin nichts wert/nicht liebenswert" oder "ich werde nur geliebt, wenn ich herausragendes leiste".

Solche Grundüberzeugungen sind oft Teil bestimmter Persönlichkeitszüge, welche die Partnerwahl beeinflussen.

So wählen z.B. narzisstische Menschen mit ihrem hohen Bedürfnis nach Bewunderung häufig Partner nach "oberflächlichen" Kriterien (Status, Aussehen) um sich mit ihnen "schmücken" zu können, und achten weniger auf "innere" Werte.

Je nach Persönlichkeit gibt es unterschiedliche Muster, nach denen Partner ausgewählt werden und welche sich dann letztlich als ungünstig herausstellen.

Ich weiß, dass klingt wie ein Klische, aber warum verliebt man sich in den Falschen und merkt es nicht einmal

Das liegt einfach daran, weil der oder die jenige unauffällig ist, ein auf Nett tut und in Wirklichkeit aber dann ein falsches Gesicht zeigt und der andere es nicht merkt oder vllt. zu naiv ist, um den jenigen einschätzen zu können. 

welche Rolle spielt Beziehung zu Eltern?

Die Eltern merken meistens, wenn bsp. der jenige mit ihrer Tochter zusammen ist, wie er so vom Verhalten, Charakter usw ist und wie der Erste Eindruck so von ihm ist.

Wenn er sich daneben anstellt oder irgendwie beim ersten mal wie ein angeber rüberkommt, dann hat man ein schlechtes Bild von.

Wenn man aber anständig rüberkommt, man ist vllt. mehr schüchtern, dann haben das die Eltern meist gern, aber natürlich gilt auch das man nicht naiv rüberkommt und vieles im Kopf hat.

Was möchtest Du wissen?