ich weis nicht was ich meiner mutter sagen soll?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Als erstes solltest du dir darüber klar werden, ob du selbst eine Therapie machen willst oder nicht. So eine Therapie ist ziemlich sinnfrei, wenn du selbst nicht von dir aus willst, daß das aufhört.

Wenn ja, geh zu deinem Hausarzt und erklär dem die ganze Sache, dann kann er dir die Therapie verordnen, egal was deine Mutter davon hält.

Wenn nicht, kannst du deiner Mutter versprechen, daß es nicht mehr vorkommen wird. Eine Notlüge eben. Wenn sie es doch wieder mitbekommt und immer und immer wieder, wird sie irgendwann einsehen (denke ich mal, kenne sie ja nicht) daß es doch einen ernsteren Grund gibt.

Wenn du dich gegen eine Therapie entscheidest solltest du dir aber wenigstens einen guten Freund/eine gute Freundin suchen, die sich hin und wieder mal deine Verletzungen anschaut und dir sagt, ob das langsam gefährliche Ausmaße annimmt. Wenn sowas lange anhält, kann es passieren, daß man die Gefahr irgendwann selbst nicht mehr richtig einschätzen kann!

Naja, wenn deine Mutter die Wahrheit nicht einsehen will, dann ist das wohl erstmal so. Versuche dennoch weiter ihr klarzumachen, dass das der wahre Grund ist, denk dir auf keinen Fall etwas aus!!! Du kannst ihr ja mal sagen, dass du einen Termin beim Psychologen dennoch gerne wahrnehmen würdest. Mit Absprache mit dem Psychologen könntet ihr ja vereinbaren, dass dieser danach mit deiner Mutter redet und ihr sagt, dass du die Wahrheit sagt, der kann sie bestimmt überzeugen!

gehe schnell zu einem arzt besser facharzt bevor es total chronisch wird.

denn meist kommt dann noch eine essstörung dazu?

und lasse dich mal beraten bei einer jugendberatungselle

wünsche dir gute besserung

Ich würde ihr sagen, selbst wenn sie dir nicht glauben will kann das gefährlich und tödlich sein. Ein banaler Grund macht eine gefährliche Aktion nicht ungefährlich.

Du kannst in deinem Alter bereits allein zu einem Jugendpsychiater oder zu einem Jugendpsychotherapeuten gehen. Dann kann die oder der mit Deiner Mutter sprechen und ihr das erklären.

Frag doch wieso sie dir nicht glaubt oder so. Andererseits verstehe ich nicht worauf du hinauswillst, willst du nur das sie die glaubt damit du hilfe kriegst oder wieso?

lastunicorn2405 05.05.2016, 10:51

sie glaubt mir nicht weil sie denkt ich machees für aufmerksamkeit was nicht stimmt da ich es nie jemanden erzählt habe. und ja ich möchte da wieder rauskommen aber das schaffe ich nicht alleine und da brauch ich keine mutter die mir sowas sagt sondern eine mutter die mich unterstützt

0
xfallinlove 05.05.2016, 11:29

Sprich mit ihr sag ihr das du ihre Hilfe brauchst und, das wenn sie dir nicht hilft du weiter machst. Natürlich solltest du das nicht tun.

0

Was möchtest Du wissen?