Ich weine nur ständig ich kann nicht mehr?

Support

Liebe/r Eminazaghlee,

auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen.

Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule oder dem Beruf sein. Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de

(Es gibt auch für Jugendliche spezielle Hotlines: z. B. junoma.de, u25-deutschland.de, youth-life-line.de etc.).

Herzliche Grüße

Eva vom gutefrage-Support

5 Antworten

Ich möchte dir gerne raten, dass du zu (d)einem HA gehst und dort deine Probleme erzählst.

Dieser wird dich dann ggf.an einen Fachkollegen überweisen.

Du bist 17 Jahre alt und kannst alleine zu einem Arzt gehen.

Es ist möglich dass die fam. Probleme - Auslöser für deine momentane Situation sind.

Du solltest das zeitnah machen - damit sich das nicht manifestiert.

Lg

Erst einmal: Wow, dir scheint es wirklich schlecht zu gehen und es tut mir wirklich weh so etwas zu hören. 

Was du tun solltest, auch wenn es schwer ist und sich schlecht anhört ist folgendes:

Du brauchst eine Person zum reden, vielleicht jemand aus deiner Familie oder einfach jemanden den du vertraust. Z.b: habt ihr einen vertrauenslehrer in der Schule? SUCHE DIR EINEN ANSPRECHPARTNER DER DICH VERSTEHT UND DIR VERTRAUT!!

Danach: trenne dich von alldem was dich runterzieht oder in irgendeiner Art traurig macht. Ja es ist schwer, trenne dich von deinen Freunden und suche dir unbedingt neue! Soetwas ist auf gar keinen fall okay was die machen

Und letzteres und das wichtigste:

Schließe keine voreiligen Schlüsse

Alles Liebe und Gute Besserung

xx

Ich weiß nicht ob ich dir helfen kann.
Aber bei mir war das genauso bis ich raus gefunden habe dass es bei mir an der Pille liegt ... (Stimmungsschwankungen als Nebenwirkung)
Vielleicht ist es bei dir auch so ?

Und sonst ist es wichtig dass du mit jemanden darüber sprichst...
Ich denke auch nicht dass du alleine in dieser Situation bist...

Ich wünsche dir alles Gute!!!

Unwichtig, Depression?

Seit einiger Zeit habe ich das Gefühl das mich jeder in der klasse hasst weil jeder über mich lästert und Witze über mich macht was früher nicht der fall war außerdem hat neulich eine meiner besten Freundinnen die Freundschaft gekündigt, nun habe ich nur noch eine richtige Freundin. Alle meine ehemaligen Freunde haben mich immer verlassen und im stich gelassen wenn ich sie gebraucht habe und nun habe ich riesige Angst das mich auch noch meine letzte Freundin verlässt, ich habe das Gefühl alles falsch zu machen egal was ich tue und das ich sie so verliere wegen meiner Persönlichkeit denn jeder sagt das ich so schlimm bin und mich niemand mag selbst meine Mutter hat mir schon an den Kopf geworfen das ich nur ein riesiger Fehler war in ihrem Leben. Seit dem habe ich begonnen mich zu ritzen und es hat auch noch niemand gemerkt, ich würde gerne mit jemanden über meine propleme reden aber mit meiner Freundin möchte ich nicht da ich denke das sie es nervt und ich sie so verlieren könnte, mit meiner Mutter möchte ich nicht da sie sowieso schon soviel um die Ohren hat und nicht noch meine Propleme haben soll. Ich wollte mit meiner Klassenlehrerin schon reden da sie Vertrauenslehrerin ist, über unsere Familienpropleme bescheid weiß und ich ihr ein stück weit vertraue aber ich traue mich nicht da sie dann denken könnte das ich Schwach, Dumm, Klein, Verletzlich und Selbstmitleidend bin. ich denke sie hat eh schon bemerkt das etwas bei mir nicht stimmt aber trotzdem habe ich Angst mich irgendjemandem anzuvertrauen da ich mich so nutzlos, dumm, nervend und einfach nur überflüssig für die Menschheit finde und es einfach besser wäre wenn ich nicht exestieren würde manchmal fühle ich mich so schlecht das ich einfach in meinem Zimmer liege in mein Kissen weine und denke wie gut es jedem gehen würde wenn ich nicht da wäre. Was soll ich eurer Meinung nach jetzt tun?

...zur Frage

Sind das Suizidgedanken und wenn ja ist das gleich wieder ein Grund für die Klinik?

Ich war neulich für 8Wochen in der Psychiatrie.

Das hat auch ein bisschen was gebracht, aber momentan geht es mir schon wieder richtig schlecht.

Ich habe teilweise auch richtig merkwürdige Gedanken. Irgendwann kam mir mal so urplötzlich in den Sinn: "Wenn du dich umbringst, dann erhänge dich, das ist die beste Möglichkeit, um sich das Leben zu nehmen!"

Ich denke halt auch ziemlich oft über das Thema nach. Also vor ein paar Tagen dachte ich mir, dass ich bevor ich mir das Leben nehme noch ein paar Briefe an bestimmte Personen schreiben muss. Ich habe mir da sogar schon überlegt, was ich schreiben würde.

Ein anderes mal habe ich mir überlegt, WO ich mich umbringen könnte.

Ich denke ständig darüber nach. Das Problem ist, dass ich mich halt selber nicht wirklich ernst nehme. Eigentlich will ich gegen meine Probleme ankämpfen und die Depression besiegen. Ich will stärker sein.

Auf der anderen Seite fühle ich mich so leistungs- und lebensunfähig. Ich kann das gar nicht so beschreiben, aber ich habe einfach das Gefühl nichts auf die Reihe zu bekommen.

Ich fange bald ein langes Praktikum an und habe auch da richtig große Angst vor, weil ich nicht weiß, wie ich das überhaupt auf die Kette kriegen soll. Es macht auch einfach keinen Sinn, weil es eigentlich keinen Grund gibt, der meine Angst zu versagen begründen würde.

Ich denke mir dann auch teilweise schon so etwas wie:"Ich kann das Praktikum einfach nach 6 Monaten abbrechen und dann kann ich noch mal in die Klinik und dann im Sommer die Ausbildung starten!"

Wobei ich auch schon wieder richtig Panik bekomme, wenn ich an die Ausbildung denke. Ich weiß da natürlich auch nicht, wieso ich da so große Angst vor habe.

Ich hasse mich auch, weil ich mich in letzter Zeit häufig selbstverletzt habe. Also heute Abend habe ich 10 Tage ohne SV durchgestanden, aber fast jeder einzelne Tag war ein Kampf. Ich weiß auch nicht, wie lange ich das noch durchstehen kann.

Ich habe nächste Woche noch einen Termin bei einem Psychologen und bei einem Psychiater. Da werde ich das alles auch einmal ansprechen, aber vielleicht hat hier auch schon jemand einen Tipp für mich und kann mir folgende Fragen beantworten:

Zählen diese Gedanken schon als Suizidgedanken? wenn ja, wie gravierend sind diese einzuordnen?

Kann es sein, dass mir wieder nahegelegt wird, dass ich mich aufgrund dieser Gedanken einweisen lassen sollte?

bestünde sogar die Möglichkeit, dass ich eingewiesen werde und zwangsmäßig auf die geschlossene komme?

DANKE :)

...zur Frage

Gute "Mein Humor ist so Schwarz..." Sprüch Gesucht!

Ich finde diese "Mein Humor ist so schwarz...." Witze einfach Genial, und jetzt wollt ich n paar von euch hören, habt ihr welche? Und ich will jetzt keine sachen hören wie; "Öööh! Das ist Rassitsich!" undso, ich bin selber Däne und damit ausländer also darf ich solche witze jawohl lustig finden oder? :D Aber im ernst, keine dummen sprüche ;) Danke im voraus!

...zur Frage

Ich kann nicht weiter leben?

Meine Schwester ist kürzlich gestorben und seitdem kann ich einfach nicht mehr. Ich möchte so gerne zu ihr. Meine Familie ist seitdem total am A#rsch. Meine Eltern machen sich nur noch gegenseitig Vorwürfe und wenn sie mal nicht streiten, heulen sie nur noch. Ich weiß, dass sie deswegen auch total fertig sind. Trotzdem fehlt mir jemand zum Reden. Meine Freunde sind alle irgendwie mit der Situation überfordert. Sie wollen, dass ich mich ablenke. Das führt aber nur dazu, dass ich mich später noch schlechter fühle.

Gestern Nacht, als es mir wieder richtig schlecht ging, habe ich bei der Telefon-Seelsorge angerufen, die haben mir aber auch nicht wirklich geholfen. Die meinten nur, dass ich mich nicht umbringen sollte und wenn ich es gar nicht mehr aushalte, soll ich in die Kinder und Jugendpsychiatrie gehen, die haben auch eine Art 24h Dienst und würden mich im Notfall auch nachts aufnehmen.

Ich weiß nur nicht, was das bringen soll. Ich bin ja nicht krank oder so und meine Schwester zurück bringen kann auch niemand.

...zur Frage

Habe das Gefühl ich bin komplett fertig mit meinen Nerven, was kann ich jetzt machen?

Ich hab das Gefühl ich schaffe garnichts mehr. Fange bei allem an zu weinen, sehe alles negativ und sinnlos. Das Gefühl hab ich zwar seit mindestens 2 Jahren schon, aber seit nem Monat ist das nicht mehr auszuhalten und viel viel schlimmer geworden. Vielleicht liegt es daran, dass in meinem Leben nichts gut läuft. (Ich bin dabei meine Beziehung zu verlieren, mein Freund hört mir nicht zu wenn er mich verletzt, meine Familie wollte mich noch nie haben und ich werde oft von meiner Mutter grundlos runter gemacht, ich hab kaum Freunde, allgemein funktioniert mein Leben nicht so wie ich das haben will) Ich kann mir nichts mehr merken, hab mega herzrasen, so grundlos, und das fühlt sich an als wäre mein Herz gleich im Hals. Die letzten Tage war mir von stundenlangen, tagelangen weinen so übel geworden dass ich auf der Arbeit ne halbe Stunde raus musste, weil ich dachte ich kipp sonst weg da. Was kann man da machen? Ich will nicht schon wieder zum Arzt, da ich letztens erst wegen meinem Gen Defekt an meinem Körper da war(weshalb ich früher auch viel fertig gemacht wurde, da ich immer die einzige war die sowas hat) und nun in Behandlung bin. Ich kann da nicht nochmal hin. Zumal ich vor nem Jahr schonmal dem Arzt erzählt habe wie fertig ich mit meinem Leben bin und er mir nicht zugehört hat und ich deswegen so eingeschüchtert bin und mich nicht mehr traue das anzusprechen.

...zur Frage

Anime mit speziellem Humor?

Ich suche nach Anime, welche sehr lustig und unterhaltsam sind aber keinen Standard-Humor haben. Eher in die Richtung Seitokai Yakuindomo( perversen Humor) oder auch Aho Girl( schräge Witze).

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?