Ich weine sehr schnell wie abgewöhneb?

5 Antworten

Ich habe früher sehr oft geweint, mein Vater hat mich sehr oft verbal verletzt.. dann bin ich ins Zimmer gegangen und habe alleine über die neue Situation geweint. Die Trauer hat sich mit Wut vermischt und ich musste an die ganzen Situationen von früher denken, die mich schon verletzt haben. Das ganze hat sich dann immer mehr aufgestaut und ich habe mich immer an die alten Wunden erinnert.

Ich wurde depressiv und in der Zeit wollte ich meine Gefühle abschalten. Hatte dazu mal auf einem anderen Frageportal eine Frage gestellt.. Naja, heute weiß ich: Du kannst lernen, damit umzugehen. Du kannst versuchen, anders zu reagieren, es nicht so an dich heranzulassen. Allerdings wirst du nie deine Gefühle abschalten können. Zu einem gewissen Stück, wird das so bleiben. Du kannst nur lernen, diese Mauer hochzuziehen, damit dich nicht Belangloses gleich schon zum weinen bringt. So kannst du beispielsweise auf verbale Verletzungen lernen, schlagfertig oder sarkastisch zu antworten. So fühlst du dich überlegener (wenn du weinst, dann fühlst du dich ja eher unterlegen und hilflos).

Warum und weswegen weinst du? Falls es aufgrund einer Depression ist, dann würde ich mir professionelle Hilfe suchen!

LG :)

Sei froh, dass du "nah ans Wasser gebaut" bist. Viele Menschen sind so gefühllos geworden, dass sie nicht mehr weinen können. Wenn jemand schnell weint, heißt das meistens, dass er viel Empathie und Einfühlungsvermögen besitzt. Was anderes wäre es allerdings, wenn du schnell weinst, weil du schnell eingeschnappt und beleidigt bist.

Nun , wenn du ein teenager bist und mitten im Hormonstrudel, wird das schwierig werden. Es verändert sich aber auch noch.

Akut kannst Kaugummi kauen oder auch nur so tun als ob, man kann nicht kauen und weinen gleichzeitig.

Was möchtest Du wissen?