Ich wechsel die schule und habe ziemlich angst nicht gemocht zu werden was tun?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hey du! :)

Die Frage passt sich gut, weil ich auch ab morgen auf eine andere Schule gehe ;P Zunächst: Dass man schüchtern ist ist überhaupt nichts Schlimmes! Zeigt ja nur, dass du vorsichtig bist und dich nicht jedem sofort öffnest und das ist (meiner Meinung nach) vollkommen richtig :)

Sei einfach du selbst! Auch wenn du schüchtern bist: Setz' z.B. bei Gruppenarbeiten dein Wissen ein! Du kannst stolz darauf sein, wenn du etwas weißt :)

Habe keine Angst dass du nicht gemocht werden könntest! Das ist nicht böse gemeint, aber wenn du mit so einer Einstellung an die Schule gehst dann kann das einfach nicht gut gehen! :P Nimm dir Zeit und schau, mit welchen Leuten du dich vielleicht verstehen könntest. Beobachte erstmal wie sie so im Unterricht sind und in den Pausen, welche Leute vielleicht ähnliche Interessen haben wie du.

Trau dich und gehe auf Leute zu! Frage nicht sofort den Lehrer wenn du z.B. bei einer Aufgabenstellung Hilfe brauchst. Frag deinen Nachbarn oder andere aus deiner Klasse. Man darf ruhig zugeben, dass man etwas nicht verstanden hat. ;) Lass dir alles ganz in Ruhe erklären und frage nach, wenn du etwas vielleicht doch noch nicht so ganz verstehst.

Das ist erstmal alles, was ich dir dazu sagen kann. :) Ich hoffe meine Tipps haben dir ein bisschen geholfen!. =)

Liebste Grüße von Kitty :*

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 2pacalypse
21.08.2012, 23:45

ja vielen dank hätte nicht mit so einer guten antwort gerechnet ;)

0
Kommentar von TheUser1992
22.08.2012, 07:38

Wissen zeigen muss auch keine gute Idee sein.

0

Du musst dich zwingen etwas zu Sagen. Stell dich einfach bei den anderen frech dazu und nicht irgendwo alleine hin. Wenn du Schule anfängt setzt dich einfach an einen Stuhl wo du weißt, dass du nicht alleine sitzen wirst. Die kennen dich noch nicht und wollen dich kennen lernen. Du musst dich sozusagen nur vorstellen und nicht verkriechen

Hier ein paar Tricks sein Selbstvertrauen aufzubauen: http://www.gutefrage.net/tipp/schuechtern-tipps-und-tricks-um-selbstvertrauen-zu-gewinnen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer hat Dir denn erzählt, dass Du verpeilt bist? - außerdem ist jeder Mensch kränkbar, bei einem wird es schneller deutlich, und der andere kann es besser verbergen. Schüchternheit ist auch nichts Schlimmes, ebenso nicht auf Andere nicht zugehen zu können, da gibt es Gott sei Dank Solche und Solche. Wenn du ein guter Zuhörer bist, und Dich auch für andere Menschen interessierst, dann werden andere Menschen gerne auf Dich zukommen. Und mach Dich doch nicht schon vorher verrückt, ich habe meinen Sohn damals in der 9 fast gezwungen, die Schule zu wechseln - er wollte von zu Hause abhauen, aber ich konnte ihn überzeugen, und es wurde sein schönstes Schuljahr überhaupt. Jede Schule ist völlig anders, sie steht und fällt mit der Leitung der Schule - und auch mit der Größe der Klasse. Mein Sohn sagte nach wenigen Wochen, hier habe ich das Gefühl, dass die Lehrer unsere Freunde sind - an der anderen Schule haben die Lehrer nur ihre Arbeit getan- mehr nicht, alles Andere war denen egal - also freu Dich doch drauf, vielleicht ergeht es Dir so wie meinem Sohn - der auch immer ziemlich verpeilt war ;-)))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 2pacalypse
22.08.2012, 16:41

Ja vielen Dank ich war ja auch heute in der Schule und da war es eigentlich sehr ok ;)

0

Ich habe es geschafft beim schulwechsel per zufall an zwei tagen 3 leute aus den parallelklassen kennen zu lernen(ohne einmal selbst mit dem gespräch anzufangen, kamen alle zu mir)

Und bei dir wird es sicher ein paar geben die neugierig sind und wenigsten anfangs mit dir reden und in der zeit kannst du andere kennen lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dagegen kannst du gar nichts tun. Augen zu und durch. Es wird dir helfen wenigstens zu versuchen gleich am Anfang auf ein paar Leute zuzugehen. Der Start ist wichtig.

Aber keine Panik, aus Erfahrung - nicht nur meiner, sondern vieler Menschen - sind Veränderungen im Nachhinein nie so schlimm, wie man es sich vorher ausmalt. Ist völlig normal vor einer neuen Schule, einer neuen Stadt bei einem Umzug, einem neuen Arbeitsplatz etc. Angst zu verspüren, du wärst kein Mensch, wenn es dir nicht so gehen würde. Aber wie gesagt mit der Zeit wirst du sehen jede Veränderung bringt mehr Gutes mit als Schlechtes.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheUser1992
22.08.2012, 07:40

Menschen, welche nicht so empfinden, fühlen sich nun diskriminiert. xD

0

Ich habe die Schule in der Mitte der 8. gewechselt. Ich habe glücklicher weiße schon viele von früher gekannt. Das beste ist wahrscheinlich sich erst mal alle anzuschauen um zu sehen ob die zu dir passen und ob ihr eine Freundschaft aufbauen könnt, wenn du dann eine Gruppe mit einer Person siehst die du nett findest einfach mal Hi sagen vlt hilft es dir auch zuzuhören worüber geredet wird und sich dann darüber Informieren. Ich bin mir sicher du schaffst das es ist nie so schwierig wie es wirkt! :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

könntet ihr mir einen Tipp geben was ich in den Pausen machen kann ? ich bin WIRKLICH VIEL zu schüchtern um mit den andern abzuhängen bzw. mit ihnen zu reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DAs stellt man sich immer so schlimm vor. Du wirst schon colle Jungs in deiner Klasse kennenlernen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 2pacalypse
21.08.2012, 23:39

danke :)

0

Bring deiner Klasse am ersten Tag einen Hello Kitty Kuchen mit dann wird das sicher alles kein Problem ;D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 2pacalypse
21.08.2012, 23:37

danke ähh FATNOOB

0

Was möchtest Du wissen?