Ich war durch Kiffen im kKankenhaus und hab eine Woche später ein Brief von der Polizei bekommen

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das hier http://hanfverband.de/index.php/themen/konsumentenhilfe/1221-cannabis-und-die-polizei-allgemeine-verhaltensregeln solltest Du in aller Ruhe lesen.

Eine Führerschein-Sperre wird es nicht geben, aber es kann durchaus sein, dass Dich die Führerscheinstelle irgendwann dazu auffordern wird ein ärztliches Gutachten (in Bezug auf Drogenkonsum) vorzulegen. Du musst dann in unregelmäßigen Abständen eine Urin-Probe abgeben oder Dich einer Haar-Analyse unterziehen. Beide Varianten nicht nicht billig.

Wichtig ist ab sofort jeden Rauschmittelkonsum einzustellen und insbesondere sehr kritisch gegenüber sogenannten "Legal Highs" wie "Millenium" zu sein. Warum, kannst Du bei Wikipedia nachlesen, wenn Du dort "legal highs" eingibst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag einfach garnichts. Entlasten kann dich nichts, das Zeug war ja in deinem Blut. Es kommt dann drauf an, ob sie das Gras bei dir gefunden haben und damit ein Beweis vorliegt, dass du im Besitz von dem Zeug warst. Aber dann kannst du auch nur auf die Einstellung des Verfahrens warten, die wahrscheinlich kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dankeschön für die schnellen Antworten! Ich hab ja noch nie gekifft & somit hab ich auch nichts dabei gehabt und sie haben mich auch nicht dabei erwischt sondern das Krankenhaus hat die Polizei allermiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Polizei hat mich ja gar nicht gesehen an dem Tag sondern das Krankenhaus hat einfach nur bei denen angerufen & die haben mir einen Brief zur Vorladung geschickt..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
rawhide 25.03.2013, 12:28

Wie gesagt: Schön die Klappe halten. Solange du nichts sagst, haben sie auch keine Beweise. Du kannst dich da nur selbst belasten, dafür laden sie dich ja vor. Einer Vorladung muss man übrigens nicht Folge leisten.

1
dubiosz 25.03.2013, 12:29
@rawhide

Ok ich werde nichts sagen aber ich hab so angst das mein führerschein gesperrt wird..

0

Das kann nicht sein, dass du wegen dem Konsum eine Vorladung bekommst, denn dieser ist nicht illegal. Der Besitz von Gras hingegen schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Wahrheit, und Reue zeigen, einmal werden Sie Dich nur ermahnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
rawhide 25.03.2013, 12:25

Das sind Polizisten, die machen ihren Job und nehmen die Aussage zur Anzeige auf. Mit einem Schuldeingeständnis ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass die Sache vor Gericht landet. Deshalb: Klappe halten.

0

Eigenbedarf-Anzeigen werden normal fallengelassen. Wenn Drogen im Spiel sind, geht aber immer ne Meldung nach Flensburg.

Ist mehr als Alkohol oder Gras im Spiel, heißt es: Bye bye, Führerschein.

Häufen sich solche Meldungen, heißt es: Bye bye, Führerschein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, keine Führerscheins sperre. Warscheinlich auch nichts schlimmers..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?