Ich wäre beinahe an einem Auto (Fahrertür) drauf gefahren, wer wäre an dieser Situation schuldig?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

§14 Abs. 1 StVO  ist in diesem Punkt sehr Eindeutig. Man ist beim Ein- und Aussteigen verpflichtet sich so zu verhalten das niemand behindert oder gefährdet wird. An einem Unfall hätte hier also die Oma Schuld. Es kann aber immer je nach Situation sein, dass du trotzdem eine Teilschuld bekommst. Das kommt aber auf den genauen Einzelfall an, weshalb ich darauf hier nicht genauer Eingehen werde.

Schuld ist die Oma, wenn sie ohne auf den Verkehr Acht zu geben ihre Türe aufreißt.

Du brauchst deshalb keine Angst vorm Auto fahren zu haben :) Du hast doch schon alles perfekt gemacht! Bist in der 50er Zone an den parkenden Autos ja schon langsamer vorbei gefahren und konntest dadurch auch rechtzeitig bremsen. Also alles richtig gemacht. Wenn du weiterhin so aufmerksam und der Situation angepasst fährst machst du alles richtig.

Vermeiden lässt es sich leider nicht, weil du keine Kontrolle über das Verhalten der anderen Straßenverkehrsbeteiligten hast.

LG

Es kommt immer darauf an.

Wenn eine Straße so eng ist, dass man weniger als einen Meter Abstand zu den parkenden Fahrzeugen halten kann, muss man halt besonders aufmerksam und nötigenfalls noch langsamer fahren. Es könnte ja auch ein Kind zwischen den Autos herauslaufen.

Natürlich reißt man nicht plötzlich die Autotür voll auf (auch nicht auf der rechten Seite). Das dürfte allemal eine überwiegende Schuld ergeben.

Wenn jemand die Tür unerwartet öffnet ohne auf den Verkehr zu achten, trägt derjenige die Schuld.

Was Du machen kannst, bei parkenden Autos langsamer fahren und damit rechnen das jemand die Tür plötzlich und unerwartet öffnet.

Oder wenn es der Platz hergibt, auf deinem Fahrstreifen soweit links fahren, das selbst beim Türöffnen ein Vorbeifahren möglich ist.

Die Oma wäre Schuld gewesen.

Angst kann ich vor solchen Situationen durchaus verstehen. Aber solche Situationen kannst du nicht vermeiden. Jeder Autofahrer muss damit rechnen das der andere einen Fehler macht, unachtsam ist oder nicht mit denkt.

Das einzige was du tun kannst ist

- Vorrausschaund fahren
- Angepasst fahren (Verkehrsregeln, Wetter angepasst....)
- Wenn möglich ohne Zeitdruck

Wünsche dir stets gute Fahrt

Das ist auch mein größter Horror beim autofahren . Dass jemand aus seinem Auto aussteigt und die Tür weit auf macht und ich dagegen fahre . Natürlich hat dann der Schuld . 

Hallo CredibilFan

Bevor man eine Autotür öffnet muss man sich vergewissern dass die Türe gefahrlos geöffnet werden kann

Gruß HobbyTfz

beide, sicherheitshalber immer damit rechnen, dass eine Autotür plötzlich weit aufgerissen wird

Die Oma. Aber schreien ist falsch. Hupen als Warnung ok. Wenn sie es nicht gehört hat... Wow wird Zeit für ein Hörgerät.

Was möchtest Du wissen?