Ich W21 verdiene mehr als mein Freund M23?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Eine gute Beziehung braucht die Grundpfeiler

Ordnung, Ausgleich und Bindung

Ich gehe mal davon aus, dass die Ordnung für euch stimmt. Das heißt keine unabgeschlossenen frühere Beziehungen, frei sein für einander usw.

Wenn der Ausgleich nicht stimmt, wird der ärgerlich, der zuviel nimmt, und das ist dein Freund.

Er kann es ausgleichen, indem er den Begriff Ausgleich erweitert und anerkannt, dass ein qualifiziertes Danke sehr viel ausgleichen kann.

Die Bindung ist die Folge des Umsatzes von Geben und Nehmen. Wenn er materiell nicht viel geben kann, sollte er es auf anderen Ebenen tun: Liebe, Respekt, Achtung, Würdigung, Zuverlässigkeit, Klarheit, kleine Geschenke, Zuversicht, Dankbarkeit, Humor, Zärtlichkeit, Toleranz, Ebenbürtigkeit usw.

So könnt ihr den Ausgleich und die Bindung erreichen, was zum Bestand eurer Liebesbeziehung sehr wichtig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist eigentlich total egal wer mehr oder weniger verdient. Bei den meisten Männern spielt da aber mit Sicherheit der Stolz eine große Rolle. 

Ich würde über so etwas garnicht erst sprechen oder groß auf seine Sätze und Bemerkungen eingehen. Früher oder später wird er sich daran gewöhnen und es wird ihm vielleicht auch egal sein. Ansich sollte Geld in einer Beziehung sowiso kein Streitpunkt sein.

Falls er es natürlich übertreibt musst du ihm das sagen. Wenn er wirklich mehr verdienen möchte dann muss er schauen das er einen anderen Job/Weiterbildung o.ä. sucht. Viele Jobs im öffentlichen Dienst sind nunmal weitaus besser bezahlt als andere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In dem man nicht so oft drüber spricht vllt am ehesten. Entweder kann er langfristig damit umgehen oder nicht.

Ich kann ihn schon verstehen, auch wenn man sagt, dass das heute kein Problem mehr darstellen sollte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen "Es ist piepegal wer in einer Beziehung mehr oder weniger Geld verdient. Wichtig ist unsere Liebe zueinander, unser Zusammenhalt."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi.

Bei mir ist es ähnlich. Mein Freund studiert noch und ich bin im öD tätig. Er verdient also noch gar nicht und ich schon. Ich werde womöglich auch in Zukunftmehr verdienen als er. Ich merke oft, dass ihn das belasete. V.A. da er ja gar kein Geld zur Verfügung hat.

Ist natürlich quatsch und mir natürlich auch total egal.

Ich sag ihm immer das er  sich keine Gedanken machen soll, wenn ich zahle etc., da ja mein Geld irgendwann sein Geld ist und umgedreht. Wer im Moment mehr hat ist ja irrelevant, wenn wir irgendwann heiraten.

Ich sag ihm auch ab und zu, dass Geld nicht alles ist und ich ihn liebe und Geld nur nebensächlich ist. 

Schön langsam wirkt es.

Viel Glück dir/euch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich arbeite auch im Öffentlichen Dienst und kehrt nach Monat hat mein freuen mehr oder weniger wie ich. Am Ende muss man es aber im gesamten betrachten und sehen wie man über die rein den kommt mit dem gemeinsamen verdienst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da kannst du eigentlich gar nicht viel dran ändern. Heutzutage ist es eben eigentlich normal, dass der Mann mehr nach Hause bringt als die Frau.
Ist diese Rolle umgekehrt geht das ganz schnell, dass der Mann sich unfähig fühlt seine Familie zu ernähren.

Thematisiere Geld einfach gar nicht. Wenn er etwas bezahlen möchte, dann bedank dich einfach und lass ihn machen. Wenn er dich einladen will, dann lass ihn.
Einfach nicht raushängen lassen, dass du mehr verdienst und das, was du vielleicht mehr verdienst als er einfach in eine Urlaubskasse stecken. Er kriegt sich schon noch irgendwann wieder ein ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Ihr solltet da einfach offen drüber reden.. stelle klar, dass dir das nix ausmacht, du ihn liebst wie er ist & es im Leben sowie in der Liebe wichtigere "Parameter" gibt als die Finanzen oder die Verdienstmöglichkeiten des anderen!

Er muss sich da nicht gekränkt fühlen oder sich grämen & es bringt auch nix, wenn er sich in Selbstmitleid suhlt oder Minderwertigkeitskomplexe entwickelt. Sage ihm das ganz einfach & zeige ihm bei der Gelegenheit deine echte Liebe!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Freundin verdient auch mehr als ich.

Und im heutigen Zeitalter ist das auch nichts Außergewöhnliches mehr.
Das solltest du deinem Freund vielleicht auch klar machen.

Außerdem ist es kein Grund in seinem ego angekratzt zu sein wenn eine Frau mehr verdient als man selber er liebt dich ja nicht wegen deinem Geld.
Ich denke darüber solltet ihr reden und das klarstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sag mir immer so, dass ich immer lieber ein perfektes Arbeitsklima habe, als ein Fettes Gehalt. Und das habe ich auch so tatsächlich. Aber nicht destotrotz war das auch schonmal bei mir ein Ärgernis zwischen mir und einer damaligen guten Freundin. Ich habe damals meine Ausbildung gemacht und sie hatte mehr verdient als ich. Hab mich natürlich auch aufgeregt. Aber jetzt ist das mir auch heutzutage egal. Soweit ich auch gehört habe, gibts wenige Männer, die das wirklich so aufregen.


Ich kann dir nur den Tipp geben, dass dieses Thema ein Tabuthema bleibt und, dass du jetzt nicht aufmerksam die reiche Königin spielen solltest. ggf. frag ihn doch mal, ob ihn sein Job gefällt. Vielleicht wird er sich Gedanken machen zum Thema Gehalt ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann ihn gut verstehen. Es gibt aber Möglichkeiten der Weiterbildung und somit der Chance mehr zu verdienen. Ich wünsche Euch viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er ist erst 23, wenn es ihn unzufrieden macht,weniger zu verdienen als Du, dann kann er sich doch weiter hocharbeiten, durch Fotbildungen etc. Er muss ja nicht ewig Umzugeshelfer bleibe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sei ihm eine gute und liebevolle Freundin und zeige ihm, dass du ihn liebst, auch wenn er dir kein Schloss kaufen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke durch unseren Gehaltsunterschied fühlt er sich gekränkt.

Kleiner-Penis-Syndrom?

Ich sage aber immer wieder mein Geld ist auch sein Geld

Davon rate ich definitiv ab. Psychologisch wie auch rechtlich.

Wie kann ich ihm das Gefühl vermitteln das er sich besser fühlt.

Kannst du nicht, dass muss er ganz alleine. Wer sich in seinem Selbstwertgefühl oder seiner Männlichkeit gekränkt fühlt weil der Partner mehr verdient bei dem geht im Kopf ein bisschen was schief, Stichwort im Selbstbewusstsein.

Daran kann man arbeiten, wenn man denn will. Oder er sucht sich eine Beschäftigung die mehr Geld bringt. Am besten beides.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von saritostasie
07.02.2017, 16:03

Kleine-Penis-Syndrom? Eher kranke Gesellschaft. Wieso muss der Mann mehr verdienen wie eine Frau? 

Hat nur was mit unserer Prägung durch die Gesellschaft zutun.

0

Das Geld in einer Bez keine Rolle spielt also in dem Sinne das du mehr verdienst als er

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nemame
07.02.2017, 15:08

Mir ist das auch egal. Geld spielt keine rolle für mich aber ich denke das kauft er mir nicht wirklich ab.

0

Ich denke tatsächlich, dass eine Trennung hier die beste Lösung ist. Nicht, weil er weniger verdient - sondern weil er so ein Drama draus macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?