Ich (von Anorexie betroffen) habe unglaubliche Schuldgefühle?

10 Antworten

Ohje du Arme, ich hoffe das du deine Krankheit bald besiegen kannst. Leider sieht man in deinem Text keinen Willen die Krankheit zu besiegen. Deine Mutter wird sich jeden Tag aufs Neue Sorgen machen und niemals aufhören zu kochen. Deine Schuldgefühle werden dir leider nicht weiterhelfen. Wenn du nicht gesund werden möchtest, dann sind deine Schuldgefühle auch immer da. Der Wunsch dünn zu bleiben bedeutet nicht NICHTS ESSEN. Es gibt genug Wege gesund und schlank zu sein. Wenn dir deine Mutter wirklich so viel bedeutet, dann fass dir an den Kopf und frag dich mal ob es wirklich wert ist sich bis auf die Knochen runterzuhungern anstatt ein gesundes schuldgefühl-freies Leben zu führen. Manchmal muss man sich an anderen festhalten um gesund zu werden, denn auch wenn in deinem Leben deine Mutter nur eine Nebenrolle spielt, spielst du in Ihrem Leben die Hauptrolle. Wenn du es wirklich schaffen solltest, wirst du am Ende schon merken das es das Richtige war. Sprech mit deinem Therapeuten darüber. Keine Therapie und kein Mensch kann dir helfen wenn du es selbst nicht möchtest.

Ich bin selber stark untergewichtig aber aus anderen Gründen. Ich kann gut nachvollziehen, dass einfach zu zunehmen keine Option für dich ist.

Ich würde einfach versuchen mehr Sport zu machen um dein abnehmen nicht nur auf Essen zu reduzieren.

So kannst du davon wegkommen, dass das Essen deiner Mutter dafür verantwortlich ist, dass du dich dick und unattraktiv findest.

dünn ist nicht gleich schön.

deine mutter macht sich sorgen und hofft jeden tag aufs neue das du deine fastentage brichst und isst. sie wird damit nicht aufhören, weil sie nie damit aufhören wird sich um dich zu sorgen. so sind die meisten mütter.

in deiner therapie wirst du lernen das es ungesund ist was du deinen körper antust. und hoffentlich wirst du anfangen deinen körper so zu akzeptieren wie er ist.

ich kann sie einfach nicht brechen. ich hab soviel gegessen in der letzten Woche, dass ich echt zugenommen habe und das möchte ich einfach nicht. auf keinen Fall

0

dann wirst du mit den schuldgefühlen leben müssen.

so funktionieren mütter. sie kochen, waschen deine wäsche, räumen für dich auf, fahren dich überall hin und werden sich ihr leben lang sorgen um dich machen.

sie will das es dir gut geht. und wenn du ihr was wieder geben möchtest dann setz dich am esstisch dazu auch wenn du nichts essen wirst. oder hilf ihr nur beim kochen.

anorexie ist eine krankheit. und niemand schaut gerne dabei zu wie sein eigenes kind leidet.

0

Was möchtest Du wissen?