Ich verzweifle gerade am Schnitt Burda 9447 Kleid mit Schleife;-((

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die zugeschnittene Einlage wird trocken (!) auf die linke Stoffseite der Belege aufgebügelt. Danach werden die Belege zusammen genäht und mit der Ausschnittkante verstürzt, d.h. rechts auf rechts auf den Ausschnitt genäht, die Rundungen der Nahtzugaben werden eingeschnitten, damit sich die Rundung gut einlegt. Danach wird die Einlage nach innen gewendet und nach der Beschreibung weiter verfahren.

Falls es auf deiner Beschreibung anders gehandhabt wird, musst du natürlich der Beschreibung folgen. Wichtig ist, dass die Belege vor dem Annähen mit der Einlage verstärkt werden.

Ispahan 30.08.2013, 11:57

Wenn du den Schnitt hier kurz verlinken könntest, könnte man dir besser raten.

0
fresie72 30.08.2013, 12:00

was bedeutet "trocken"?Die Belege haben dann also eine NAthzugabe aber die Einlage nicht...oder?

0
fresie72 30.08.2013, 12:04
@fresie72

Das wäre das Kleid;-)Die zugeschnittenen Belege sind aber laut Schnittmuster deutlich breiter als fertig auf dem Bild;-((

0
Ispahan 30.08.2013, 12:09
@fresie72

ok., danke.

Sowohl Belege als auch Einlage haben eine Nahtzugabe wie alles, was du nähen willst. Bei derartigen Ausschnitten ist das meist 1 cm.

Trocken bedeutet: ohne Dampf.

Achte darauf, dass du sowohl beim Aufbügeln der Einlage als auch beim Ansteppen an den Ausschnitt die Kanten nicht dehnst, das passiert bei schrägem Fadenlauf gern mal.

Viel Erfolg!

0

Was möchtest Du wissen?