Ich verzweifel fast!

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe nur am Rande mit der ARGE zu tun. Aber ich würde dir empfehlen, dich mit deinem Filemanager zu unterhalten und dem die notwendigen Papiere vorzulegen. Also sowohl den Mietvertrag als auch den Arbeitsvertrag. Er ist für dich zuständig. Will er dir nicht helfen, so kannst du ihm ja sagen, dass du ansonsten wohl keine Chance hast jemals aus seinen Akten zu verschwinden. Bleibe ruhig hartnäckig, ohne jedoch ihn zu provozieren. Das sollte reichen. Denn sein Interesse ist es ja, "Kunden" ins Berufsleben zu bekommen. Da hat er bei dir ja gute Chancen.

Dein Wort in Gottes Ohr.Ich werde es versuchen, wobei das auch schwer werden könnte, wil die Arge hier, ja nix mit den Dingen in der neuen Stadt zu tuen hat.(Ich wundere mich echt überhaupt nicht, dass viele Menschen aufgeben.)und da ich mich ja noch nicht anmelden kann bei der neuen, weil ich ja noch keine Wohnung, dort, habe, ist das ein ganz schöner Rattenschwanz.

0

naja erst mal must du die ein hartz VI antrag holen den ausfüllen. am Besten nimmst du an dem tag wo du den Antrag holst glei 2-3 wohnungsangebote mit und fragst gleich nach einer angemessenheitsbestätigung. dann muss man 2 wochen glaube warten wegen der bearbeitungszeit. mit der angemessenheitsbescheinigung kann man dann zum vermieter gehen. du bekommst ja ab antragsstellung die miete dann zurück bezahlt. und sobald das geld auf deinem konto ist kannst du das ja nachzahlen. also bei moir hat es geklappt bei der kaution das gleiche das bezahlen die meistens gleich weil da wissen sie ja das die das geld wieder bekommen

das ist ja meine Sorge. Das Vorstellungsgespräch war vor zwei Wochen, jetzt!-Freitag hatte ich,schon!,den Termin bei der Arge.Wenn ich jetz noch wieder eine Woche warte wegen Wohnugsbesichtigung und dann zwei Wochen, wegen Bearbeitung????Da wartet doch jeder Arbeitgeber drauf!!!!

0

hallo tiara,

also wenn die arge, die jetzt für dich zuständig ist, den umzug finanziert, dann ist das schonmal ein riesenplus für dich! lass dir von dem jetzt (noch) zuständigen amt ein schreiben ausstellen, warum wieso weshalb sie dir den umzug genehmigen!! ( es sollte drinstehen, daß du wegen der aussicht auf arbeit dort hinziehst!! )

wenn du nun eine wohnung in der neuen stadt in aussicht hast, die absolut im limit liegt (ich meine, daß die wohnung nicht mehr kostet, als erlaubt ),dann kannst du den mietvertrag unterschreiben.... die neue arge / jobcenter wird sich bestimmt nicht dagegen stellen. zumal du ja dem neuen jobcenter den schrieb vorlegen kannst, daß dein umzug genehmigt wurde und du nicht völlig eigenmächtig gehandelt hast!! ich schreibe dir daß, weil ich das nämlich genauso gemacht habe. bin im jahr 2008 von berlin nach stuttgart gezogen! ergo: ich hatte auch keine möglichkeit, mich vorher um eine wohnung zu kümmern. und habe das stuttgarter jobcenter vor vollendete tatsachen gestellt. die waren zwar nicht begeistert, haben mir aber alles bewilligt! also, viel glück! lass den kopf nicht hängen!

Was möchtest Du wissen?