Ich vertrage die Pille nicht. Was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bei so starken Beschwerden kannst du die Pille natürlich absetzen. Dann verlierst du zwar logischerweise den Schutz, aber wenn ich dich richtig verstehe, geht es darum gar nicht sondern nur um die Regelschmerzen.
Es kann sein, dass dein Körper auf das Absetzen erstmal negativ reagiert, aber das sollte sich mit der Zeit auch wieder geben.

Es gibt natürlich noch andere Möglichkeiten, die man gegen Regelschmerzen probieren kann. Es wundert mich, dass dein Arzt dir direkt die Pille verschreibt, ohne etwas anderes mit dir zu besprechen und auszuprobieren. Immerhin ist die Pille in erster Linie ein Verhütungsmittel.

Vielleicht möchtest du dir noch eine zweite Meinung von einem anderen FA einholen, was du noch machen kannst außer der Pille.

Wenn gar nichts hilft, kannst du immer noch mal eine andere Pille ausprobieren. Nur weil du die eine nicht verträgst, heißt es nicht, dass du alle nicht verträgst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das klingt für mich als sei die Pille nicht das Richtige für dich. Setze sie ab! Es gibt ja auch Verhütungsmethoden, die nicht durch den Magen gehen.

Du könntest - im Bereich der hormonellen Verhütung - z.B. auf den Nuvaring oder das Verhütungspflaster umsteigen oder natürlich auch komplett hormonfrei verhüten per Kondom, Diaphragma, Kupferkette, Kupferspirale, Kupferball, NFP oder cyclotest myway.

All das sind sichere Methoden (genau so sicher wie die Pille) und eben ohne mögliche Nebenwirkungen, wie eben erbrechen. Niemand muss oder sollte die Pille nehmen, wenn er sie nicht verträgt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Babsy7001
13.02.2017, 09:33

Danke:)

0

Geh zum Arzt. Er soll dir eine andere Pille verschreiben. Ich habe als Teen aus genau den gleichen Gründen die Pille verschrieben bekommen und nehme seit 20 Jahren Minisiston ohne irgendwelche Nebenwirkungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest die Pille absetzen. Dein Körper könnte weitere Nebenwirkungen zeigen, die man "Entzugserscheinungen" nennt. Dein Hormonhaushalt wird sich nach Wochen normalisieren und dann kannst du das ganze Spiel mit einer anderen versuchen.

Ich drücke dir die Daumen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Babsy7001
07.02.2017, 18:07

Danke

0

Es gibt noch einige Möglichkeiten, etwas gegen Menstruationsbeschwerden zu machen. Die Pille ist eigentlich ein Verhütungsmittel, das nur möglicherweise als Nebenwirkung die Menstruationskrämpfe verringert. Das ist aber keine Garantie, es kann auch so bleiben oder sogar schlimmer werden.

Wenn du die Pille eigentlich gar nicht nehmen möchtest und sie nur wegen der Schmerzen nimmst, dann lies doch mal diesen Artikel. Vielleicht findest du da noch ein paar Tipps, die du noch nicht ausprobiert hast.

https://www.mynfp.de/menstruationsschmerzen

Oder lies mal hier rein, da sind auch viele Tipps, den Menstruationsbeschwerden und anderen "Frauenproblemen" zu begegnen:

http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/516368/

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?