ich vertippe mich ständig am klaiver :(

2 Antworten

Es gibt verschiedene Aspekte, bei denen man sich leicht vertippt. Wenn du bei Sprüngen (wo du die komplette Hand bewegen musst) auf der falschen Taste landest: üb weiter, das braucht seine Zeit. Üb eventuell auch mal andere Sprünge.

Wenn du dich bei Läufen/Akkordwechseln vertippst, versuch mal, einen anderen Fingersatz zu verwenden. Das hilft oft wunderbar.

Wenn du dich bei schnellen Passagen vertippst, musst du diese Stelle erst im langsamen Tempo beherrschen. Erst, wenn das der Fall ist, lernst du die Stelle ein wenig schneller.

Ansonsten kann ich dir auch eine gute Lektüre dazu empfehlen: "Einfach üben - 185 unübliche Überezepte für Instrumentalisten" von Gerhard Mantel. Darin empfiehlt er auch seine eigene Methode zu eben diesem Problem; das hab ich aber gerade auf die Schnelle nicht gefunden und möchte es nicht falsch wiedergeben. Vielleicht füg ich demnächst nochmal ein Kommi an ;)

Der Tipp von Gerhard Mantel: Wenn du dir einen einzelnen Ton "endlich" richtig einprägen willst, kannst du ihn durch Verharren auf dem Einzelton und seinen Eigenschaften für min./ca. 5 Sekunden in höchster Konzentration >>einbrennen<<.

0

Ich spiele seit fast 10 Jahren Klavier und ich denke es liegt vielleicht daran wie man übt. Du musst dir Stelle für Stelle vornehmen. Übe am Anfang am besten jede Hand einzeln. Und mindestens 10 mal hintereinander. Wenn du das mehrere Tage hintereinander machst, merkst du, dass diese Abfolge von deinen Fingern gespeichert wird. Klingt komisch, wirkt aber Wunder! Du musst das auch nicht Stunden lang üben. Einfach zwischendurch, z.B. als Pause einfach die Stellen durchüben. Erst einzeln und dann beidhändig! ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen!

Was möchtest Du wissen?