Ich versuche meinen Sohn zweispachig zu erziehen und er lehnt meine Sprache ab, was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Was ein Kind mit 5 Jahren ablehnt, kann es mit fünfeinhalb schon sehr gern mögen. Ein Fehler war, dass du mit dem Kind in Deutsch gesprochen und dann alles auch noch übersetzt hast. Mein Sohn hatte sich in dem Alter geschämt, mit seiner Mutter in Anwesenheit von Freunden in deren Muttersprache zu sprechen. Ein paar Jahre später war er stolz, dass er "anders" war und Fremdsprachen verstand. Liebt der Junge die Mutter sehr, wird er auch mit ihr in ihrer Muttersprache sprechen wollen. Natürlich ist Voraussetzung, dass der Vater seine Ehefrau dabei unterstützt.

Meine Tochter hat bis sie 3 Jahre alt war kein Wort Deutsch gesprochen. Wir gehen zu einer deutschen Spielgruppe aber alle Kinder reden nur Englisch miteinander. Mein Mann spricht kein Wort Deutsch. Vor 2 Jahren fuhren wir fuer 10 Wochen nach Deutschland und meine Tochter hat innerhalb von vier Wochen Deutsch gelernt und hat nie aufgehoert seit dem Deutsch mit mir zu reden. Meine zweite Tochter (2 Jahre) spricht besser Deutsch als Englisch. Fuer uns war es besonders schwierig da wir in Australien leben. Ich empfehle einfach einen laengeren Urlaub. Wenn meine Tochter zB beim spielen kein Deutsch reden will erzaehle ich Ihr immer dass wir "special" sind und deshalb Deutsch reden.

Ich lebe in England und hatte genau das gleiche Problem mit meinen Kindern, besonders mit dem Jüngsten. Irgendwann habe ich mir dann als Unterstützung ein deutsches Au Pair gesucht und meinem Sohn erklärt, sie könne kein Englisch, er müsse leider Deutsch mit ihr reden. Das hat er dann auch gemacht und jetzt, drei Jahre später, spricht er gut Deutsch. Mit vielen Fehlern, aber das kann er ja noch ausbügeln.

Viele Reisen nach Deutschland helfen auch, besonders, wenn du ihn mit deutschen Kindern zusammenkommen lässt. Außerdem könntest du deinen Mann dazu überreden, Deutsch zu lernen. Es könnte gut sein, dass dein Sohn sich an seinem Vater orientiert, der ist schließlich das männliche Vorbild. Und wenn der kein Deutsch spricht, will er es natürlich auch nicht.

DVDs sind gut, denn meistens kann man dort mehrere Sprachen einstellen. Allerdings solltest du sie in Deutschland kaufen und darauf achten, dass man sie auch auf Englisch hören kann. In Irland kriegt man wahrscheinlich nicht viele DVDs, bei denen eine deutsche Version dabei ist.

Spannende deutsche Kinderbücher sind auch prima vorm Schlafengehen. Der Räuber Hotzenplotz müsste eigentlich etwas für deinen Sohn sein.

Viel Glück, Bettina

ich hatte die situation als nanny in usa. der vater ist deutscher, die mutter amerikanerin. als ich dort anfing hat das mädchen gerade sprechen gelernt und ich habe auf bitte der eltern nur deutsch mit ihr gesprochen. sie hat mich zwar verstanden, aber solange wir in amerika waren hat sie sich geweigert deutsch selber zu sprechen. bzw. zum schluss hat sie deutsch gesprochen, aber nur wenn wir unter uns waren. seit zwei jahren wohnen sie nun in deutschland und die kleine spricht mittlerweile ein akzentfreies deutsch und englisch. ich würde auch vorschlagen dvd´s oder hörkassetten NUR auf deutsch da zuhaben. gibt es keine anderen deutschen kinder in der nähe? fliegt ihr nicht regelmäßig nach deutschland? ansonsten das was wolfrichter gesagt hat, kein deutsch, kein gespräch mit dir. glaube mir, das hilft! das hat meine mutter schon vor zwanzig jahren geschafft als wir mit dem badischem akzent ankamen :-)

Dass Dein Sohn nur auf Englisch antwortet, ist ganz normal. Es ist gut, wenn du weiter mit ihm duetsch sprichst. Ich glaube, es ist ein Problem, dass Dein Mann nicht deutsch spricht - dein Sohn sieht ihn als Vorbild, und es fällt ihm natürlich auch leichter die Sprache seiner Umgebung zu sprechen. Du könntest für deinen Mann übersetzen - wenn es ihm nicht recht ist, dass er nicht alles versteht, dann muss er ein bisschen deutsch lernen. Für deinen Sohn kannst du duetsch spannend machen, indem es Dinge, Bücher Filme Spiele, gibt, die nur deutsch sind. Tue so, als wäre es ein Geheimnis, dann wird er neugierig. Und mach alles locker im Alltag. Sprich deutsch und zwing ihn nicht, auf bes. Weise zu reagieren. Erzähle ihm von Deutschland, denk dir geschichten aus, die das Land und die Sprache ihm nahe bringen. Du kannst auch erzählen, dass hier in Deutschland ein Junge sitzt, der mit seiner Mama englisch spricht etc. Alles ohne Zwang - tu nicht verletzt, wenn er nicht mitmacht! Alles Gute

Ich vermute, dass Dein Sohn eine Lücke in deiner Konmsequenz was das Deutschsprechen angeht, bemerkt hat. Der Mensch neigt ja den Weg des geringsten Widerstandes zu gehen, d.h. in seinem Fall nur in Englisch zu sprechen. Wenn es Dir ernst mit dem Deutsch ist, könntest Du ihm dies erklären und dann konsequent umsetzen. Er möchte etwas von Dir...dann darf es auf deutsch erbitten. Wenn Du ihm klar machst, dass es dir wichtig ist und du keine Ausnahmen zulässt, wird er beginnen, sich darauf einzulassen!!!

Viel Glück, er wird es Dir später danken!!!

Er lernt einen Großteil allein schon über das Hören der Sprache, ich würde weiter in beiden Sprachen reden. Mit bald 5 Jahren hat er mit hoher Wahrscheinlichkeit schon einen guten Wortschatz, den er nicht verlernen wird, solange er ihn weiter hört. Und irgendwann kommt die Zeit, wo er sein Wissen anwenden kann und dann stolz darauf ist. Zwingen würde ich ihn nicht, aber vielleicht hilft locken: Ab und an eine DVD mit einem besonders begehrten Film, natürlich auf Deutsch :-))

hmmm.... schwierig.

Die wichtigste Phase des Spracherwerbs ist schon beinahe vorbei, und wenn er heute Deutsch versteht, dann hast Du zumindest einen Teilerfolg erreicht, wie ich meine.

Meine Ex Frau ist Deutsch-Brasilianerin, allerdings hat außer ihrer Großmutter niemand Deutsch mit ihr gesprochen. Als sie mit 18 nach Deutschland kam, sprach sie zuerst kein Wort Deutsch, dadurch, daß sie den Klang der Sprache aber von frühester Kindheit an gewohnt war, hat sie die Sprache sehr schnell und sehr gut erlernt. Ich denke, wenn Dein Sohn irgendwann mal in die Situation kommt, die sprache lernen zu wollen oder zu müssen, dann wird er schnell auf das Niveau eines Muttersprachlers kommen.

Ich drück dir die Daumen

pj

Hallo. Abgesehen von den baldigen schulischen Möglichkeiten, die das Kind hat, solltest du deine Beziehung zu deinem Sohn überprüfen. Allerdings kann man die Annahme einer zweiten Sprache nicht erzwingen. Und dein Sohn ist auch schon zu alt dazu - je früher man mit der Zweisprachigkeit anfängt, je größer ist die Chance auf Erfolg. Wichtig ist die Liebe der Mutter zum Kind! Sie wirkt auch hier Wunder....Liebe Grüße hermann

Dein Sohn kommt ja demnächst in die Schule, könnte er dort Deutsch als erste Fremdsprache nehmen? Das er jetzt nicht in zwei Sprachen kommunizieren möchte ist für eine fünf-jährigen normal, ist zu anstrangend für ihn und er versteht ja auch noch nicht denn Sinn, dass es besser ist mehrere Sprachen zu können. Schade dass Dein Mann kein Deutsch lernen möchte, das würde es vereinfachen. Mein Bruder lebt seit 10 Jahren in England, sein Sohn hatte irgendwann auch keine rechte Lust auf zwei Sprachen, obwohl meine Schwägerin ein gutes Deutsch spricht. Das kam dann in der Schule wieder, als er dort Deutsch als erste Fremdsprache hatte.

Aber gib nicht auf, sprich immer weiter Deutsch mit ihm, so dass er den Klang der Worte nicht vergißt. Viel Glück

Ein bischen spät, um das Kind in einen Kindergarten zu geben. Aber mache es trotzdem. (Ein deutschsprachiger natürlich.)

sender 01.12.2007, 18:36

Wenngleich das natürlich schwierig ist, in Irland.

And what about a trip to good old germany? Maybe he understands, that the german language is nice, when everybody around doesn't speak english?

0
tclericus 01.12.2007, 18:37

Lebe in einer sehr laendlichen Gegend. Leider gibt es hier keinen deutschsprachigen Kindergarten. Ausserdem geht er schon in die Schule.

0
sender 01.12.2007, 19:15
@tclericus

Ja, schade. Dann bist Du es, die sich mit ihm weiter unterhalten muss. Vielleicht könntest Du ein paar Landsleute zu Dir einladen?

0

Eine Freundin hat das bei französisch / niederländischer Sprachkombination ihre Sprache in den Niederlanden erfolgreich durchgesetzt. Ihre Methode war einfach. Auf Deine Kombination übertragen wäre ein Beispiel:

"Möchtest Du einen Keks?" "Yes, please." "Ich verstehe Dich nicht." "I want a cookie." "Tut mir leid. Kein Deutsch: Kein Keks."

Was möchtest Du wissen?