Ich verstehe nicht was Liebe ist?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lieber Garden,

bei einer Suche im Netz wirst Du drei Millionen verschiedener Erklärungen für das Gefühl Liebe finden - und doch niemals eine Beschreibung entdecken können, welche "Liebe" volllumfänglich erklären kann.

Das geht auch tatsächlich nicht. Denn "Liebe" ist für jeden Menschen etwas anderes. Und Liebe ist bei jedem Menschen und bei jedem Tier und zwischen jedem Menschen und zwischen Mensch und Tieren anders. Man kann "Liebe" nicht definieren und in einen Rahmen pressen. Das ist leider eben gerade nicht möglich.

Allgemein kann man höchstens folgende, durch Fakten zu beweisende Behauptungen aufstellen. Liebe ist ...

  • ... wenn man sich zu einem Menschen oder Tier hingezogen fühlt
  • ... wenn man im Magen etwas spürt, was keine organische Ursache hat
  • ... wenn der Kopf einem sagt, dass man ohne den anderen nicht mehr sein will.
  • ... wenn man behaupten kann, sein Leben für einen anderen (Mensch oder Tier) geben wird, um seines zu schützen und zu retten.
  • ... etwas zu geben, ohne etwas dafür zurück zu bekommen.

Es gibt noch viele andere Begründungen. Aber umgedreht passt das alles leider wiederum nicht. Ich kann man nämlich problemlos zu einem anderen Menschen hingezogen fühlen - muss ihn aber deswegen noch lange nicht lieben.

Das Konzept der Liebe ist daher - auch wenn es in einer unendlichen Anzahl von Liebeslieder zu allen Zeiten der Menschheitsgeschichte besungen wurde - nicht physisch zu greifen - und widersetzt sich vor allen Dingen jeglicher Logik und jedem Verstand.

Übrigens: Ich kenne sehr gut, was Du beschrieben hast. Ich möchte aber aus persönlichen Gründen hier nicht weiter drauf eingehen. Das geht in der Öffentlichkeit niemanden etwas an.

Ganz konkret kann ich Dir aber versichern: Wenn Du nicht lieben kannst, dann ist das eben so. Liebe und die daraus resultierenden Gefühle kann man weder erzwingen noch herbeikonstruieren.

Du bist damit aber weder falsch, noch krank, noch gestört oder falsch konstruiert. Du bist ein ganz normaler Mensch - und vor allem bist Du gut so, wie Du bist.

Eine mögliche Erklärung könnte sein, dass sie denkt oder weiß, dass du das nicht erwiderst. Und Menschen betrachten es im allgemeinen als sinnlos, einem anderen Liebe zu gestehen, wenn schon feststeht, das wird nichts.

Liebe definiert sich unterschiedlich, auch ist Liebe ein Begriff, der meiner Einschätzung nach viel zu inflationär verwendet wird, einfach weil er sich gut anhört, positiv besetzt ist und man jedes Verhalten damit rechtfertigen kann bzw. viele es versuchen. Sehr viele auch, ohne das sie es bemerken. Von "Deine Eltern schlagen dich nur weil sie dich lieben" über "Ich liebe dich, liebst du mich nicht zurück mach ich dir dein Leben zur Hölle/werde ich nie wieder froh".

Liebe ist meiner Erfahrung nach nicht unabhängig, stellt aber auch keine Forderungen.

Bei deiner Freundin könnte man denken das sie auf dich steht, aber sie dir die Fähigkeit des Verständnisses von Liebe abspricht. Möglicherweise auch ein einfacher Selbstschutz.

Liebe ist nur ein Wort. Damit Verbunden ist eine Emotion. Eine Emotion kann man nicht erklären, da man diese nicht anfassen oder sehen kann.

Das ist ähnlich wie mit der Beschreibung einer Farbe für Blinde. Versuch einem Menschen der schon immer blind ist mal die Farbe rot zu erklären. Wenn du das versuchst wirst du dich dabei erwischen vergleiche anstellen zu wollen. "Eine Tomate ist rot oder ein Feuerwehrauto". Aber woher soll der Blinde wissen wie eine Tomate aussieht?

Liebe beschreibt ein positives Gefühl. Möglicherweise umschreibt Liebe mit einem Wort das schönste Positive Gefühl das man erleben kann. "Liebe" ist mehr wert als "Mögen". Einen Menschen "Lieben" ist stärker als ihn "gern zu haben". Welches positive Gefühl du das Attribut "Liebe" gibst entscheidest du. Wenn dir ein Moment sehr gut gefällt und du am liebsten für den Rest deiner Zeit in diesem Moment verweilen möchtest, kannst du diesen Moment auch lieben. Du kannst auch Dinge wie Autos oder Fußballmannschaften lieben.

So wie du das beschreibst liebst du dich. Du verbringst gerne mit dir Zeit. Das tue ich auch. Die Gesellschaft ist für Menschen wie uns nicht aufgebaut. In jedem Disneyfilm wird dir vermittelt dass man Freunde haben muss oder Familie. Aber was ist wenn man damit nichts anfangen kann? Dann fühlt man sich schnell "anders". Aber du bist nicht weniger Wert. Du liebst einfach nur andere Dinge.

Eine Situation einschätzen ist schwer genug, auch wenn man dabei war. Was das Mädchen dazu bewogen hat irgendwas zu dir zu sagen ist schwer. Das geht von absichtlich Verunsichern / Verletzen (negativ) über sie weiß selbst nicht was sie gesagt hat (neutral) bis hin zu sie hat Probleme dir ihre Gefühle ehrlich zu sagen (positiv).

Die meisten Menschen haben Probleme über Gefühle zu reden. Sie denken, dass sie ein Teil des Gefühls sind. Deswegen haben sie Angst vor Verurteilung dieser Gefühle. Denn wenn man die Gefühle ablehnt, dann lehnt man auch den Menschen ab - so denken sie. Deshalb kann ich mir gut vorstellen, dass sie Unwohlsein ausgedrückt hat. Vor allem dass du nachgefragt hast hat sie meiner Meinung nach verunsichert. Ich frage auch viel nach (auch bei nicht Gefühls-Themen), da ich die Dinge die mich interessieren wirklich verstehen möchte. Mir wurde aufgrund dieses Aufrichtigen Interessens schon vorgeworfen ich würde die andere Person "verhören" als wäre ich ein Polizist.

Solange du mit dir selbst im reinen bist ist alles gut. Lass die Welt einfach so sein wie sie ist.

Was möchtest Du wissen?