Ich verstehe nicht genau, wann man einen Kühlschrank höher stellen muss und warum und warum manche nicht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Verstellung funktioniert im Grunde genau wie bei dem Gerät in der Wohnung, halt nur per Drehrädchen anstatt einer coolen Digitalanzeige mit Einstelltasten.

Der Thermostat kümmert sich nur um die Temperatur IM Kühlschrank, die Außentemperatur spielt da erstmal keine Rolle. Sommer oder Winter, piepegal.

Je nachdem, was im Kühlschrank gelagert werden soll, verstellt man den Thermostat von 1 bis angenommen 7, also von beispielsweise 10-2 Grad Celsius (In der Bedienungsanleitung steht hoffentlich mehr, im Zweifel selbst nachmessen).
Diese Temperatur wird dann durchgängig gehalten.

Wenn es dem Kühlschrank von der Außentemperatur her allerdings zu warm wird, läuft der Kompressor am Gerät irgendwann komplett durch, ohne dass die eingestellte Innentemperatur erreicht wird.
Auch der gegenteilige Fall kann eintreten; Es ist zu kalt im Raum und dadurch kann das Kältemittel nicht im richtigen Umfang kondensieren und behindert so die Kühlleistung.

Da wird dann die Klimaklasse des Gerätes interessant.
Sie werden aufgeteilt in SN, N, ST und T.
Subnormal, Normal, Subtropisch und Tropisch.
Die Temperaturbereiche gehen dann von 10-32, 16-32, 16-38 und 16-43 Grad Celsius.

Die Klimaklasse deines Gerätes sollte auf dem Typenschild vermerkt sein, und es gibt einige Geräte, die mehrere Klimaklassen gleichzeitig abdecken.
Dann steht dort zum Beispiel 'SN/T', was bedeutet, dass das Gerät im Betrieb eine Umgebungstemperatur von 10-43 Grad Celsius verkraften kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder Kühlschrank hat einen Thermostaten, der die Temperatur überwacht und den Kompressort dementsprechen laufen lässt oder auch nicht. Einen Kühlschrank, bei dem man immer die Temperatur verstellen muß, ist mir noch nie untergekommen. Da hast Du wohl einen mit einer Bedienungsanleitung erwischt, die aus dem chinesischen ins englische und vom englischen ins polnische und von da ins türkische und dann erst ins deutsche übersetzt wurde. Was dabei herauskommt kannst Du Dir vorstellen! Also einen Kühlschrank stellt man so ein, daß im Hauptfach die Temperatur um die 4-7°C beträgt. Die Temperaturen in den einzelnen Fächern wie in der Tür und dem Gemüsefach sind dann etwas höher. Aber das ist normal und so gewollt, da nicht alle Lebensmittel bei gleichen niedrigen Temperaturen gelagert werden sollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Niemand muss einen Kühlschrank verstellen! Das steht so ganz bestimmt nicht in der Anleitung. Da steht bestenfalls, wo man wie man seine gewünschte Temperatur einstellt. Die günstigste Temperatur richtet sich nach der Art des Kühlgutes.

Wenn die am Kühlschrank-Thermostaten eingestellte Temperatur nicht übereinstimmt mit der jeweils gewünschten Temperatur (Soll-Temperatur), dann lässt sich der Temperatur-Wunsch erfüllen durch die entsprechende Verstellung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso solltest du ihn höher stellen?

Wenn die Innentemperatur passt und sich die Außentemp. nicht ändert musst du auch nichts verstellen.

Oder verstehe ich was falsch?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
hundeliebhaber5 08.03.2016, 11:46

Im Keller wird es im Winter nicht so kalt, dafür ist es im Sommer um so wärmer. Mein Keller (MFH) liegt neben dem Heizraum. Die Heizung läuft auch im Sommer, wegen Warmwasser. Der Keller wärmt sich sehr auf.

Darum meine Frage. Der KS in der Wohnung hält die Temperatur automatisch. Auch wenn es in der Wohnung 30° hat.

Wie ist es mit denen KS mit analoger Regelung?

0

Was möchtest Du wissen?