Ich verstehe die 3. newtonschen Gesetze nicht, kann sie mir jemand in einfachsten Worten erklären, bitte?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das 3. Newtonsche Gesetz ist auch als actio = reactio bekannt.
Kraft = Gegenkraft.

Der Mechanismus ist der, dass nie eine Kraft isoliert erzeugt werden kann. Kräfte treten grundsätzlich paarweise auf, wobei sie den selben Betrag und die entgegengesetzte Richtung haben.

Beispiel: Versuche mal auf Glatteis ein Auto anzuschieben. Du kannst keine Kraft auf das Auto bringen, weil dann die selbe Kraft auf dich zurückwirkt. Da du diese Kraft aber nicht aufnehmen kannst sondern wegrutschst, gelingt es auch nicht, das Auto zu bewegen.

Auf Asphalt kannst du eine Gegenkraft aufnehmen, die dann über die Schuhsohlen in den Boden geleitet wird. Nach 3. Newton gilt dann: die Kraft, die das Auto anschiebt ist letztlich genauso groß, wie die Kraft, die auf deinen Arm zurückwirkt und die ist genauso groß, wie die Kraft zwischen deinen Schuhsohlen und dem Asphalt. 

Man könnte auch so sagen: Mit welcher maximalen Kraft du ein Auto anschieben kannst ist von der Kraft abhängig, die von der Schuhsohle auf den Aspahlt übertragen werden kann, bevor du wegrutschst. Da diese Kraft proportional dem Gewicht des Schiebers ist, kann ein doppelt so schwerer Mensch das Auto auch mit der doppelten Kraft anschieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xyozz
06.04.2016, 15:55

Kann ich diese 3 newtonschen Gesetze auch in der Praxis anwenden ? Also Physik zum anfassen :-) Danke für die einfache Erklärung. 

0

Was möchtest Du wissen?