Ich verstehe den Unterschied zwischen DNA und Genom nicht?

4 Antworten

Wenn über DNA gesprochen wird geht es um den Aufbau des Moleküls, die Eigenschaften, die Funktion und die Bedeutung für die Umsetzung von vererbten Merkmalen. Natürlich ist die gesamte Erbinformation durch die DNA verschlüsselt.

Der Begriff Genom ist wesentlich älter und wurde geprägt als man noch nichts, bzw. wenig über den Bau der DNA wusste. Man hatte die Bezeichnung Gen für sogenannte Erbfaktoren gewählt. Die Gesamtheit aller Gene eines Lebewesens bekam die Bezeichnung Genom.

Einige Begriffe der Genetik sind aus der Wissenschaftsgeschichte heraus zu verstehen. Wobei der Ausdruck Genom deutlich macht, das es um die Gesamtheit aller Gene, bzw. die Gesamtheit der DNA geht.

Eine Genomanalyse umfasst also die gesamte DNA, eine DNA-Analyse kann auch nur bestimmte Bereiche der DNA umfassen.

"Genom" ist der abstraktere Begriff, der die Erbinformation unabhängig von der Form beschreibt, in der sie vorliegt.

Bei einer Reihe von Viren liegt das Genom nicht als DNA, sondern als RNA vor.

Etwa so wie zwischen Papier und einem (mehrbändigen) Buch.

Was möchtest Du wissen?