Ich verstehe den Sinn der Börse nicht ganz...?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Camel959,

der eigentliche Sinn der Börse besteht darin, gute Ideen und Geld zusammen zu bringen. Wenn das nicht funktionieren würde, gäbe es heute vermutlich keine Autos etc. 

Über die Jahrzehnte hinweg hat sich das Börsengeschehen allerdings mehr und mehr in Richtung Spekulation und damit Ausnutzen von kurzfristigen Gewinnmöglichkeiten verändert.  Auch die Banken haben viele neue Produkte erschaffen und dazu beigetragen, dass die ursprünglich Idee der Börse mehr und mehr verdrängt wurde. 

Stefan Müller, Head of Department Trader

vielen Dank für diese ehrliche Antwort :)

0
@Camel959

Sehr geehrter Herr Müller, zum „Sinn der Börse“ ist hinzufügen, dass der ursprüngliche Sinn war und im Prinzip auch noch heute ist, Kapital zur Finanzierung von Unternehmungen und zur Finanzierung von Staaten aufzunehmen. Ihr Eingangsstatement geht in etwa die gleiche Richtung.

Auch wenn per Börsenhandel heutzutage viel mehr hin- und her gehandelt wird, dann ist das Grundprinzip der Börse-als-Sammelplatz-für-Kapital nicht verändert worden. Denn: egal ob eine Aktie pro Tag 1 x gehandelt, oder 1000 x gehandelt wird – das Aktienkapital steht dem Unternehmen unverändert und entsprechend der Unternehmenssatzung so lange zur Verfügung, solange die Aktienunternehmung geschäftlich unterwegs ist; also durchweg unendlich.

Sie haben recht, dass die Kreditinstitute es heutzutage nur noch darauf anlegen, dass Anleger hin- und her-„traden“. Denn nur das bringt Provisionserträge. Und Sie haben auch recht, dass die Kreditinstitute dadurch dazu beitragen, dass der „Sinn der Börse“ fahrlässig pervertiert wird.

Nur manchmal erinnern sich Kreditinstitute an den „Sinn der Börse“. Dann nämlich, wenn eine neue Aktie oder eine fragwürdige Anleihe zu platzieren ist und Kreditinstitute diese Kapitalien nicht selber „auf’s Buch“ nehmen wollen (vielleicht weil sie erkennen, dass damit kein Blumentopf zu gewinnen ist???). Dann wird die Werbetrommel gerührt, dass Privatanleger „über die Börse“ zeichnen, zeichnen, zeichnen sollen. In solch einem Fall erinnern sich Banker dann auf einmal wieder an den „Sinn der Börse“.

1

Genau so ist es.

Ich kaufe mir sehr oft und sehr viele Aktien (ist echt so)

ich habe von manchen Aktien zeitweise 10.000 Stück.

z.B. VW Aktien vor der IAA

2 Monate vorher kaufst Du VW 10.000 Stück, es kommt ein neuer Golf zur IAA raus, die Aktie steigt um 3 Euro.

Ich verkauf meine 10.000 Stück, dann hab ich logischerweise 30.000 € gemacht in ca. 4 Wochen.

Is echt so.

Oder Daimler gibt zum Geschäftsjahresende die Gewinne bekannt. Gleiches Spiel....

und wieder 30.000 € für mich.

Das funktioniert nicht immer so einfach, aber zwei bis dreimal im Jahr reicht mir das immer.

Zugegeben Du brauchst eine Menge Geld dafür, aber wenn Du sparst geht das schon.

Die kleinen kaufen iphone und anderen Scheiß aus der Werbung, die Gewinne steigen z.B. bei Apple und die Aktienkäufer kassieren ab.

Der kleine Bürger fällt auf die Werbung rein, der Aktioär verdient daran. RTL usw. sei Dank.

Ich glaube kaum das du das machst den: 1. Du kaufst dir ganz sicher nicht 10.000 VW Aktien da diese pro Aktie bei ca. 170€ liegen und du ganz sicher nicht 1.700.000 € in die Aktien investierst! 2. Die IAA und ein neuer Golf kaum die VW Aktie steigen lässt! Denn wenn das so leicht vorhersehbar wär, wär jeder schon reich! 3. Wenn bei RTL eine Werbung fürs IPhone kommt und sich dann z.B 5.000 ein IPhone kaufen hat das überhaupt keinen Einfluss auf die Aktien von Apple da sowie so am Tag tausende Iphones verkauft werden!!!

Also denk nochmal drüber nach ob du so ein Börsen-Experte bist!!!!

0

Welche Auswirkungen haben fallende bzw. steigende Aktionkurse auf ein Unternehmen?

Also wenn ein Unternehmen Geld braucht, kann es z.B. Aktien ausgeben, um über den Verkauf dieser Aktien an Geld zu kommen. Diese werden dann von Privatpersonen oder vielleicht auch von anderen Unternehmen gekauft. Als Ausgleich für das gegebene Geld bekommen Aktionäre eine Dividende und ein Mitspracherecht.

Mir ist klar, dass es verschiedenste Formen von Aktien gibt. Aber um es einfach zu halten, gehe ich jetzt mal von dieser einfachen Aktien-Form aus.

Soweit ist ja alles klar.

Dann beschließt ein oder mehrere Aktionär die gekauften Aktien an der Börse an andere Personen/Unternehmen weiterzuverkaufen. Das Unternehmen selbst hat mit diesem Weiterverkauf nichts mehr zu tun. Es macht dadurch weder Verluste noch Gewinne.

Und der Börsenkurs einer Aktion wird ja zentral von den Käufen (Nachfrage) und den Verkäufen (Angebot) bestimmt.

Da das jeweilige Unternehmen an den Weiterverkäufen der Aktien nicht beteiligt und auch meines Wissens nicht betroffen ist, warum gelten dann sinkende Aktionkurse als schlecht und steigende als gut. Dies kann dem jeweiligen Unternehmen doch völlig egal sein.

Kann mir das einer erklären?

...zur Frage

Wo kann ich mit niedrigstem Startkapital schon an der Börse "spielen" und wie hoch ist das kleinste

Hallo zusammen! Ich möchte gerne mit realem Geld an der Börse "mitspielen". Habe gelesen, dass das auch schon mit Cent Beträgen gehen kann. Aber wo? Was ist empfehlenswert und was nicht? Logisch. Für die meisten von Euch wird es schwer nachvollziehbar sein. Aber mir würde es schon ausreichen Gewinne im Centbereich machen zu können. In erster Linie soll es ein spannender Zeitvertreib und nicht als Geldverdienmaschine gedacht sein. Also, wäre schön, wenn Ihr behilflich sein könntet. Liebe Grüsse betzen

...zur Frage

Aktien-Geld-Gold?

Hallo,

da gerade die Börse einen "minicrash" (jetzt noch) wegen möglicher Zinserhöhungen erlebt hab ich mich gefragt..

Bei der Annahme, dass unser Geldsystem nicht dauerhaft ist und irgendwann eine Hyperinflation erfährt, wäre es dann nicht besser Anteile an einer Firma zu haben als Geld, dass jedoch nichts mehr Wert is (wie die Firma). Doch die Firma kann nach einer Geldumstellung zb. von Euro Doller auf XX dennoch etwas Wert sein wohingegen das Geld faktisch so gut wie wertlos ist? Bei Gold stellt sich diese Frage nicht da es am Wert konstanter bleibt? Seh ich da irgendwo etwas Riesiges nicht, dass meine These komplett nichtig macht?

Danke schonmal für eine Erklärung.

...zur Frage

Kann man auf der Börse Geld "verdienen" mit Startkapital von 10 EUR, 100 EUR?

Hallo! Ich habe keiene Ahnung von der Börse und Aktien. In der Fachliteratur steht aber, dass man mindestens 4-5 Tsd. Euro haben muss um Gewinne auf der Börse zu machen. Geht es mit weniger Geld auch? Ist das realistisch?

...zur Frage

Gewinnspiel im Finale...

Hallo habe heute einen Anruf bekommen das ich im Finale bin unter den letzten 5 kandidaten. Erst habe ich es nicht geglaubt dann habe ich die Dame gefragt wie ihre Firma denn heißt, sie meinte ihre Firma heißt Truemedia group München ( wohne auch in München) . Sie wollte danach meine Kontodaten haben weil es noch andere gewinne gab unter anderem Geld und sie meinte das man seit 2009 keine schecks mehr geben kann und sie deswegen meine daten braucht um falls ich gewinne das Geld zu überweisen. Ich war mir nicht sicher ob das eine Abzocke ist und habe sie gebeten mich morgen nochmal anzurufen. Meine Frage daher ist ob das jetzt eine Abzocke ist oder nicht?

...zur Frage

Planspiel Börse Welche Aktien?

Hallo, ich mache mit einpaar anderen Freunden bei der Planspiel Börse mit und wir wissen kaum etwas darüber. Zu meiner Frage... sollten wir als erstes Apple Aktien kaufen? Oder welche Marke,Firma...etc. hat zurzeit einen hohen Aktienkurs? Und meine zweite Frage wieviel soll man da kaufen? Geht es um die Anzahl oder darum wieviel Geld man auf das Wertpapier seztz? Außerdem geht es auch um Umweltfreundliche und Grüne Aktien kennt ihr da paar? Wäre nett wenn sich da jemand auskennt und mir weiterhilft :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?