Ich verstehe das mit den Aktien nicht so richtig! Kann mir das jemand erklären?

6 Antworten

Im Prinzip hast Du das richtig verstanden. Nur mit dem Börsengang ist das nicht so einfach, dass kann man nicht so eben beschließen. Da braucht es Banken,(Konsortium) die den Börsengang unterstützen, vorher aber erst einmal das Unternehmen bewerten, nach Vermögensanlagen (Gebäude, Fabrikanlagen, Maschinen, usw.)Die finanzielle Lage muß in Ordnung sein, die Bilanzen der vergangenen Jahre werden geprüft, Gutachten werden erstellt, Erst wenn alle Voraussetzungen gegeben sind, wird vorgeschlagen, das Unternehmen an die Börse zu bringen (Neuemmission) Der Eigentümer muß auch eigene Aktien kaufen und zwar 50 % plus eine, damit er im Unternehmen das Sagen behält.

Danke.

0

Soweit richtig. Nicht zutreffend ist nach meinem Verständnis, dass der Unternehmer eigene Aktien bei der Emmission kaufen muss.

Vielmehr ist es so, dass man sich überlegt, wie viel der gesmaten Aktien (100%) man beim Börsengang an die Börse bringt. Der Rest bleibt sozusagen in den Händen des/der Eigentümer vor dem Börsengang.

0
@markusros

Ich habe mich da etwas falsch ausgedrückt; der Frager wollte ja das komplette Unternehmen an die Börse bringen, ich hätte besser erwähnt, das er etwas weniger als die Hälfte des Wertes des Unternehmens an die Börse bringt, um allein handlungsfähig zu bleiben.

0

die aktienkäufer investieren ihr geld in dein unternehmen. der preis deiner aktie hängt von der nachfrage ab, nicht davon wieviel geld du dafür haben möchtest. die nachfrage steigt, wenn dein unternehmen gut läuft, gute ideen hat

Und wieviele Aktien meines Unternehmens gibt es? Ist das eine bestimmte Anzahl? Oder könnte man jetzt auch 672364736547 Aktien von diesem Unternehmen kaufen wenn man das nötige Kleingeld dabei hat?

0
@lenno

du hast zuerst 100.000 Aktien zum Nominalwert von 100 € oder 200.000 a 50 oder .....

wenn du jetzt an die Börse gehen willst, mußt unheimlich viel Werbung machen und den Leuten jeden Blödsinn erzählen, den sie hören wollen. So hat es auch die Telekom damals gemacht.

Die Leute kaufen dir dann die Aktien statt für 100, sogar für 130 ab. Versagst du bei der Werbung, werden nur 75 € statt 100 bezahlt. Das Unternehmen verliert 2,5 Millionen an wert. Aber das ist ein Wert der nur auf dem Papier steht.

Das die Wirtschaftskrise soundsoviel Milliarden vernichtet hat, ist totaler Blödsinn. Man darf nur nicht den Fehler machen und jetzt verkaufen. Man muß die Krise aussitzen und warten bis die Kurse wieder steigen. Dann ist auch nichts verloren gegangen.

0
@collo

Nochmal Danke!

0

Aktien sind Unternehmensanteile. Wer Aktien besitzt, ist (anteiliger) Eigentümer eines Unternehmens und somit auch Berechtigt, seinen Anteil am Gewinn zu bekommen und im Unternehmen mitzubestimmen. Der Kurs des Unternehmens ist wieder eine ganz andere Sache. Das hat dann was mit Erwartungen und Angebot & Nachfrage zu tun (an deinem Beispiel: wenn ein Unternehmen hohe Gewinne macht, dann wollen viele am Gewinn teilhaben und wollen die Aktie kaufen -> hohe Nachfrage -> Preis (=Kurs) der Aktie steigt.

Wie viel Gewinn mache ich wenn Aktien um das doppelte steigen?

Angenommen ich kaufe Aktien für 20000 Euro. Eine Aktie ist 100 Euro wert und ich kan somit 200 kaufen. Plötzlich ist die Aktie 200 Euro wert nach dem Kauf. Macht dann 20000 Euro Gewinn oder nicht?

Muss ich noch fett Steuern zahlen auf den Gewinn oder was kommt da auf mich zu?

...zur Frage

Wann soll ich Aktien kaufen?

Soll man Aktien kaufen wenn sie negativ sind, um das wenn sie steigen den Gewinn zu erzielen, oder wie?

Bitte ignoriert die Umfrage. Ich habe diese aus versehen erstellt.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Aktien Minus?

Wieso sind Aktien die man sich von einem Unternehmen kauft für die ersten paar Tage im Minus und wielange dauert es bis man etwas plus hat?

...zur Frage

Wie wird der Wert von Aktien bestimmt? Wie macht man Gewinn draus?

Hallo, ich habe mich in den letzten Tagen mit Börse&co. beschäftigt, um einfach in der Schule besser dazustehen und auch aus reinem Interesse. Nun bin ich verwirrt, was Aktien angeht. Ich habe gelesen, dass der Wert einer Aktie steigt bzw. fällt, wenn das Unternehmen Gewinn bzw. Verlust macht, was für mich logisch klingt. Allerdings habe ich auch gelesen, dass der Wert durch Nachfrage und Angebot der Aktie beeinflusst wird. Was ist denn jetzt richtig. Sagen wir mal, ich kaufe 2 Adidas Aktien; Wann mache ich denn nun Gewinn und wann Verlust?

...zur Frage

Wieso steigen aktien, wenn es einem Unternehmen gut geht?

Hi Leute,

Aktien steigen ja, wenn es mehr Käufer als Verkäufer gibt. Wieso aber auch, wenn es dem Unternehmen gut geht? Käufer bekommen ja Dividenden die festgelegt sind je Aktie, aber wieso wenn es dem Unternehmen gut geht bzw. die mehr Gewinn erwirtschaften? Man bekommt ja nicht Anteilig je nach Gewinn eine Gewinnbeteiligung, sondern eine Dividendende

...zur Frage

Kann man mit Aktien, deren kus sinken Gewinn machen?

Hallo, ich mache gerade ein Börsenspiel bei Fex. Dam ich entscheiden, ob ich Aktien kaufe von denen ich glaube, dass sie steigen, oder, dass sie sinken. Wenn ich Aktien kaufe, deren kurse sinken, mache ich Gewinn. Steigen sie jedoch, mache ich Verlust. Wie geht das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?