Ich versteh nichts mehr in der Schule und hab wirklich keinen Bock mehr,was soll ich machen?

3 Antworten

Hey,


lass den Kopf nicht hängen! Das ist einerseits "normal", da du in der Pubertät bzw. am Ende deiner Pubertät bist. Ich spreche aus Erfahrung, bei mir war genau das gleiche. Bis zur 7. Klasse war alles gut, aber die 7. Klasse war auch wie ein Horrorfilm für mich wo ich quasi der Hauptdarsteller war... ich kann mich noch sehr gut daran erinnern.

Ab der 8. Klasse war es bei mir etwas besser, aber in der 9. Klasse (wo du dich gerade befindest) hat es bei mir KLICK gemacht, als ich mein Praktikum hatte. Ich weiß nicht ob du ein Praktikum absolvieren wirst in diesem Schuljahr, aber bei mir hat dieses Praktikum echt geholfen weil es mir die Augen geöffnet hat und ich gesehen habe, wie wichtig die Zukunft nach der Schule ist. Ab der 9. Klasse war alles perfekt, die 10. hab ich mit "Bravour" bestanden und habe meinen FOR Q (Fachoberschulreife mit Qualifikationsvermerk) erreicht. Danach habe ich noch weitere 2 Jahre Schule gemacht und habe nun eine Ausbildung :). 


Glaub mir, Schule ist wichtig! Lass den Kopf nicht hängen und finde eine Motivation für dich, denn du wirst später merken, dass Schule wichtiger ist als Freunde, man hat wirklich nur eine handvoll "wahrer Freunde". Deine Schullaufbahn ist sehr wichtig und entscheidend für deine Zukunft, du legst dir den ersten Meilenstein für deine (berufliche) Zukunft, denn irgendwann hat die Schule ein Ende und das Berufsleben startet, was echt schön sein kann!

In diesem Sinne viel Erfolg in der Schule :)! Lass dich nicht unter kriegen und gib nochmal Vollgas solange du noch kannst.


Liebe Grüße

Dankeschön,fühle mich gleich schon besser:) Und ja ich hab in 3Wochen ein Sozialpraktikum:))

1
@SpencerHPLL

Das freut mich :)! Ich hab genau das Selbe durchlebt wie du, aber irgendwann werden einem die Augen geöffnet. Ich wünsche dir viel Erfolg in der Schule und beim Praktikum, gib dein bestes, du schaffst das! Auch ein Praktikum ist eine Motivation und ne neue Herausforderung und rundet später bei deiner Bewerbung für deinen zukünftigen Beruf sehr gut ab.

1

Hast Du schon mal eine Klasse wiederholt? Das kann ein Neustart werden. Der Stoff wird zur Wiederholung für Dich, denn irgendetwas hast Du sicherlich behalten. Das bringt bessere Noten, neue Freunde, steigert das Selbstwertgefühl und bringt neuen Schwung in die Sache. 

Mein Sohn ist praktisch freiwillig in der 9. "sitzen geblieben" und steht jetzt kurz vor seinem Master-Abschluss. Ich habe mir also nichts aus den Fingern gesaugt.

Viel Erfolg!

Ich möchte nicht unbedingt wiederholen,weil (bin aufm Gymnasium) ich sowieso G9habe also 13Jahre Schulzeit und das find ich auch nicht soo gut und meine Eltern würfen es sicherlich nicht gut finden wenn ich(auch freiwillig) wiederhole

Aber Dankeschön:))

0
@SpencerHPLL

So katastrophal, wie Du Deine Leistung beschreibst, würde es nicht wirklich freiwillig werden. Die Entscheidung liegt natürlich bei Dir. Ich kann nur mit meinem Sohn argumentieren, bei dem nach der "doppelten" neunten der Knoten platzte, er ein Abi von 2,2 machte und wie schon erwähnt, inzwischen an seiner Master-Arbeit sitzt. Kriegt man die Kurve nicht, wird es immer schwieriger und die Gefahr, den Anschluss zu verlieren, ist einfach da. 

Ob so oder so: Du wirst Deinen Weg schon finden - auf jeden Fall bitte mit Schule. Die wenigen Jahre sind so schnell vorbei - malochen musst Du anschließend so an die 40 Jahre. Da macht es Sinn, einen Beruf zu wählen, der Dir Spaß macht und Dich erfüllt. Je höher der Schulabschluss, desto größer die Auswahl.

0

Hallo,

Die Schule ist mit die beste Zeit im Leben. Was glaubst Du kommt in der Arbeitswelt auf dich zu?

Schüchtern? Da kann Dir keiner Helfen. Auf Leute zugehen und den Mund aufmachen.. Nicht nachdenken, machen.

Ich freue mich aber aufs Arbeitsleben

Ich mein wenn die Arbeit gut läuft und Spaß macht ist doch auch gut

0
@SpencerHPLL

Damit war gemeint das deine jetzigen Probleme pillepalle sind mehr oder weniger.

Du hast viel Freizeit, Ferien, .. All diese Dinge, die Du später nicht mehr hast.

Viel mehr war damit gemeint: Locker bleiben und die Schulzeit genießen!

0

mädchen bevorzugt?

warum werden mädchen in der schule von lehrern bevorzugt? wir jungs bekommen wegen allem anschiss und die dürfen machen was sie wollen. bei referaten oder so wo die lehrer ihre eigenen noten machen können bekommen die mädchen auch immer bessere noten. waum??

...zur Frage

Kein Bock mehr auf Schule warum?

Hey,
Ich bin 13 und gehe in die 7 Klasse. Ich habe irgendwie kein Bock auf Schule weil meine Noten nicht grade gut sind. Aber ich weiß nicht genau warum ich noch kein Bock mehr habe... Also ich werde mich gemobbt oder so...
1. ist das normal so eine Phase zu haben?
2. Was könnte mich motivieren?
3. habt ihr Tipps für bessere Noten?

...zur Frage

Ich brauche bessere Noten, wer hat gute Tipps?

Brauche dringend BESSERE NOTEN sonst bleibe ich sitzen. Hat da jmd. einen Tipp. Lernen geht aber nicht, kein Bock drauf. Gibt's sowas wie, die Lehrer müssen mich besser bewerten weil ich Ausländer bin oder so? Von wegen Integrierung und so... Danke fürs helfen.

...zur Frage

Jeden Tag eine Qual - meine Schule. Was tun?

Hallo Community,

Ich versuche mich kurz zu fassen.

Ich bin in einem Berufskolleg, fühle mich dort von Anfang an nicht wohl. Mich stört so ziemlich alles an der Schule. Es ist wirklich eines der schlimmsten Schulen auf denen ich bisher war. Zum einen machen die Schüler wirklich was sie wollen, das sage ich nicht nur so. Sie gehen rein und raus wann sie wollen, benehmen sich generell sehr respektlos, und sind andauernd laut. Zum anderen sind die Lehrer genauso schlimm, das was die da machen kann man nicht Unterricht nennen. Ich frag mich wie sie überhaupt Lehrer werden konnten. Sie kommen immer mehrere Minuten spät zum Unterricht, manchmal findet statt Unterricht auch einfach eine Freistunde statt während der Lehrer sich zu den Schülern gesellt um mit ihnen zu quatschen. Nichtmal die Schulleitung sagt irgendwas dazu. Wirklich schrecklich. Wenn mal Unterricht gemacht wird, dann wird einfach etwas an die Tafel geklatscht ohne jegliche klare Erklärung. Gute Noten sind in dieser Schule für mich aufgrund des Larmpägels der Schüler und des wirklich schlechten Unterrichts einfach nicht möglich. Ich bin fleißig und bemühe mich. Das kann man von den anderen Schülern nicht behaupten, aber sie mogeln sich irgendwie durch und schaffen es trotz nicht aufpassen im Unterricht und vieler Fehltage und mit Spicken zu guten Noten. Das geht mir wirklich auf die Nerven und ist einfach unfair. Ich versuche es einfach hinzunehmen oder es zu ignorieren aber es belastet mich extrem. Mittlerweile habe ich gemerkt, dass die Schule für Ihre Unzuverlässigkeit und schlechte Organisation bekannt ist. Ich bezweifle, dass ich da wirklich was ändern kann.

Ich wünschte ich wäre nie auf die Schule gegangen. Mit solchen Menschen will ich nichts zu tun haben.

Nächstes Jahr will ich auf jeden Fall nicht weiter in dieser Schule bleiben, ich habe mich für eine andere Schulen angemeldet doch es ist nicht sicher ob ich dort angenommen werde. Andere Alternativen fallen mir nicht wirklich ein.

Ich weiß einfach nicht wie ich dieses Jahr noch überstehen soll. Vielleicht kann mir jemand helfen und mir Rat geben oder hat evtl. ähnliches durchgemacht.

...zur Frage

Wie beeinflusst Depression euer Schulleben?

Ich kenne jemanden der an Depression leidet und sehr gut in der Schule ist und sich sehr aktiv am Unterricht beteiligt, aber ich kenne auch jemanden der an Depression leidet und sehr sehr oft fehlt und auch schlechte Noten hat. Wie ist es bei euch so?

...zur Frage

Noten sind unfair?

Ich finde Noten zeigen nichts über den Schüler nur das er lernen kann. Lehrer bevorzugen immer Schüler -> Bessere Noten als die anderen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?