Ich verspüre den Drang zu rauchen?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das gibt es ja nicht ^^ Ich hatte mal genau das selbe Phänomen. Das mit dem Traum auch. Ich hab es danach einfach gemacht aber ich bin auch alt genug.

Soll ich dir was sagen? Es hat sich nicht gelohnt. Ich habe mir damals gewünscht ich hätte mich nicht von diesem Drang leiten lassen. Ich hatte danach diesen ekeligen Tabakgeschmack im Mund und konnte den Gestank an mir nicht ertragen.

Es stillt eben deinen Drang aber für welchen Preis? Gönne dir lieber einen Döner oder so. Da hast du mehr davon.

LG.

du hast keine Ahnung wie sich ein wirklicher Drang zu rauchen anfühlt ^^ Die Cravings wenn man schon eine Weile raucht sind was ganz anderes.

Du hast einfach nur "Bock" es auszuprobieren. Wahrscheinlich weil du dir irgendwie unterbewusst eingeredet hast, dass es cool ist / sich gut anfühlt usw

Folge dem Rat Deiner Freunde. Ist der Drang doch größer, so besorge Dir eine Schachtel und probiere es. Sonst wird deine Neugier nie enden.

Aufhören zu rauchen weil mir übel ist aber wie?

Hallo, ich rauche seit 2 jahren und bin 17 jahre alt ich rauche pro tag 10 Zigaretten und möchte SO gerne aufhören zu rauchen weil mir immer übel ist nach dem rauchen, ich habe jeden tag Übelkeit und habe angst draußen zu erbrechen ich habe auch eine phobie gegen das erbrechen, ich versuche langsam aufzuhören heute habe ich eine hälfte und eine ganze zigarette geraucht, eigentlich will ich ja GARNICHT rauchen aber leute ich habe diesen drang zu rauchen weil ich süchtig bin, aber nachdem ich dis Zigarette geraucht habe wurd mir mega übel warum habe ich das ? Anfangs als ich geraucht habe hatte ich nie so Übelkeit könnte am tag 100 kippen rauchen und mit wäre nicht so, Aber wenn ich heute rauche wird mir einfach so schlecht ! Was soll ich tuen damit diese übelkeit weg geht und ich am schnellsten aufhöre zu rauchen ? :(  

...zur Frage

Möchte mit Rauchen aufhören aber hab ein kleines Problem mit der Selbstbefriedigung?

  • Habe nur damals mit dem Rauchen angefangen, weil wir uns zum ersten Mal beim runterholen (Selbstbefriedung) eine Kippe angezündet habe.
  • Mein bester Freund meinte, lass uns alle einen runterholen und dabei rauchen - er hatte Zigaretten von seiner Eltern dabei, hatte, welche er abgezogen hatte und meinte, der Orgasmus ist noch intensiver ist, wenn man dabei einen genüsslich raucht.
  • Wir waren alle 13/14 Jahre alt und heute komme ich davon nicht mehr los und habe mit den Rauchen aufgehört, 14 Tage nur der Drang mir einen zu befriedigen mit einer Zigarette ist zu stark und deshalb überlege ich wieder einen zu Rauchen, obwohl ich überhaupt keinen Drang zu Zigaretten und Rauchen habe nur die Kombination macht es jetzt aus, nach so vielen Jahren. Habe mir nie ohne eine Zigarette befriedigt, damit angefangen als Kind und heute habe ich damit aufgehört aber es ist wie eine Sucht, was ganz schlimm ist. Sowas rate ich jedem von ab, ist wie Kokain nur schlimmer😬 Ich ekel mich, mir einen jetzt runterzuholen ohne gleichzeitig zu Rauchen. Ich verfluche diesen Tag und meinen Freund.
  • Wie kann ich mir wie jeder anderer Mensch normal einen runterholen ohne dabei Rauchen zu müssen und wegen dieser Aktion, komme ich immer wieder von dem Rauchen nicht weg, habe es 10 mal versucht aber immer als ich mir einen runtergeholt habe, habe ich wie ein Suchtkranker nach Zigarette gesucht obwohl ich sonst nicht rauche nur wenn ich mir einen runtrrholen, habt Ihr sowas im Leben schon mal gehört? Kann mir einer bitte helfen, wäre echt für jede Hilfe dankbar! Die Sucht versüßt mir das Rauchen und ich möchte nicht mehr rauchen. Es macht mich depressiv wenn ich keinen gleichzeitig rauche, das Gefühl ist unbeschreiblich, fühlt sich frei aber ohne Zigarette bekomme ich keinen Orgasmus mehr.

Danke fürs Lesen und sorry für den Roman

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?