ich verschwende mein leben. bitte helft mir ich möchte das alles nicht mehr!?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ok, dein Problem ist tiefgreifend. Ich würde gleich mehrere Dinge vorschlagen. Erstens du könntest zum Psychologen gehen. Du kannst es aber auch erst mal anders versuchen, denn ich denke du kannst es auch alleine schaffen. Du bist anscheinend sehr mit deinem Aussehen unzufrieden. Wenn du dieses ändern würdest, erlangst du gleich auch mehr Selbstbewusstsein. Eigentlich sollte man von innen anfangen, also sofort zum Psychologen, aber ich halte es andersrum auch für sinnvoll, vor allem wenn der Gang zum Psychologen zu peinlich ist und die Eltern davon erfahren würden. Wenn alles nicht hilft, dann wäre der Psychologe die letzte Anlaufstelle. Also: Sport machen. Schau dir mal Videos von Sophia Thiel (Youtube) über Training und Ernährung an. Es gibt im Internet ganz viele Artikel über Sport und Ernährung. Wenn du der Meinung bist deine Kleidung, Schminke könnte man verbessern: Youtube ist auch hier dein Freund. Sieh es als Neuanfang. Zum Thema Angst, Schüchternheit  lässt sich auch viel im Internet finden. Warum findet man so viel über all diese Themen? Weil du nicht alleine bist.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich war noch nie in so einer Lage wie du. Aber mein Tipp: Melde dich in deinem Sportverein an. Dort wird dein Selbstwert Gefühl besser. Du lernst deinen Körper kennen (Essstörung) und du wirst da viel Soziale Kontakte haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt bist Du..18? Kommst mir eher vor,wie 14.

Alle anderen sind Schuld,nur Du nicht.Mache mal Dein Zimmer ordentlich sauber,auch den Schreibtisch frei,ein Buch ok,aber kein Stapel.

Versteife Dich nicht drauf,das alle zu Dir kommen,Du mußt selbst was unternehmen.Gehe in einen Verein,welcher Deine Interessen vertritt.

Dann vergißt Du schnell das Frußtessen und findest auch neue Freunde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sarah3452
20.03.2016, 13:55

ich brauche die ganzen sachen ja täglich. ich habe in 2 monaten abitur und deshalb die ganzen bücher und mappen.. 

in unserem ort gibt es keine wirklichen vereine.. außer einen fußballverein. früher gab es einen für gymnastik. dort war ich auch aber ich kannte keinen und nach der 10ten stunde kam ich nicht mehr weil ich keine freunde machte...

0

Es gibt wohl nur wenige Menschen, die sich in der Pubertät nicht so gefühlt haben wie Du...

Aber was bedeutet "fürs arbeiten bin ich nicht bereit"? Hast Du schwerwiegende körperliche Behinderungen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sarah3452
20.03.2016, 13:48

nein ich bin eher der lerntyp und fürs arbeiten bin ich zu dumm kommt mir vor. wollte schon immer studieren..

0

Glaub mir, du bist nicht die einzige, der es so geht...

Mir ging es die letzten Monate genau so, und da habe ich aus lauter Verzweiflung im Internet Kontakte geknüpft, was mir sehr geholfen hat...

Sich aber zu verkriechen ist genau der "falsche" Weg, so kommst du aus dem "Teufelskreis" sicherlich nicht raus...

Vllt versuchst du es auch erst mal damit, im Internet Kontakte zu knüpfen, dich anderen anzuvertrauen usw...

Fürs Erste, würde ich sagen, kann sowas wirklich sehr helfen....

Wenn du willst kannst du mich gerne auch privat anschreiben;)

PS:

Gib trd niemals zu viel von dir preis;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?