Ich vermisse sie so sehr! Aber ich möchte sie auch nicht vergessen, was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich kann dich total verstehen, ich hab diese Situation auch schon
mehrmals durchlebt. Jedes Mal aufs Neue hab ich gedacht, ich will zu der
Person zurück,  sofort, und mir überlegt, was ich alles tun würde,
damit ich zurück kann.

Hab mir auch jeden Abend im Kopf Gespräche
zurecht gelegt, die aber wohl nie stattfinden sollten. Bisher hab ich
es immer irgendwie überstanden, auch wenn ich abends, wenn ich alleine
war total verzweifelt war. Ich konnte nichts gegen die Situation
unternehmen.

Zwischendurch war es immer wieder in Ordnung, aber
dann kamen wieder Momente, wo ich einfach nur schreien wollte, weil ich
keinen Kontakt (telefonisch, schriftlich, persönlich) zu der Person
aufnehmen konnte.

Es ist schon länger her, dass ich die Person zum letzten Mal gesehen habe, und es kommt mir schon wie Jahre.

Ich glaube, du wirst einfach warten müssen, bis es mit der Zeit besser wird.

Ich habe (leider) den Fehler gemacht, dass ich nachdem wir uns seit einiger Zeit nicht mehr gesehen haben, ich für wenige Tage in der Nähe der Person gewohnt habe, habe sie dann auch gesehen und zum Teil auch ein paar Worte wechseln könne, aber als ich dann wieder Zuhause gewohnt habe war das Gefühl schlimmer als vorher, und ich hab mir gewünscht, ich wäre da nicht gewesen. Aber als ich dort war, habe ich nicht drüber nachgedacht und fand es einfach richtig, dass ich dort vor Ort/bzw in der Nähe bin.

Ich find es zwar schön, die Person kennengelernt zu haben, aber würde ich sie nicht kennen, hätte ich das Gefühl nicht.

Ich glaube einfach, dass wir abwarten müssen, bis die Gefühle mit der Zeit verschwinden. Ob wir wollen oder nicht. Gefühle die wehtun, sind dafür da, uns stärker zu machen, obwohl ich das in dieser Situation absolut bescheuert finde, dass es so ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?