Ich vermisse die alten Zeiten was kann ich nur machen?

9 Antworten

Es ist eine wunderbare und wertvolle Erinnerung an deine Kinderzeit, die du warm halten solltest und aus der du für dein Heute lernen kannst.

was war dir wichtig, was brauchst du heute?

Nicht alles war so rosig, wie wir uns das zusammenreimen in der Rückschau.

Und auch dein Leben im Jetzt und Hier hat seine sonnigen Seiten wie auch die anderen, die dunklen. Konzentriere dich auf einen Ausgleich von Pflicht und Freizeit, damit du immer was hast, worauf du dich freuen kannst. Plane deine Tage, deine Wochenende, gib dir Mühe und lass diese Gedanken nicht viel Raum einnehmen.

Sie bringen dir nichts, sie sind vergangen, sie waren schön.

In deiner Kinderzeit war vieles vorgegeben, andere haben über dich bestimmt. du durftest unbeschwert spielen, hast dich aber sicher auch des öfteren gegängelt gefühlt, ungerecht behandelt etc.

Heute bestimmst du weitgehend selbst, was du tun und was du haben willst.

Vielleicht wünschst du dir in Krisenlagen den Erwachsenen zurück, der für dich entschieden hat. aber du bist es selbst, da ist niemand mehr, der sich vor dich stellt und dich auffängt.

Die Einsicht, dass erwachsen werden, nicht nur Spaß bringt, sondern dass wir auch für unsere Fehler einstehen müssen, dass wir verantwortlich sein für Dinge, die wie ein Ratteschwanz andere nach sich ziehen, weitreichende Fehlentscheidungen...kann ein böses Erwachen sein.

Aber jeder von uns wächst da rein, macht Fehler und entscheidet sich richtig, feiert Erfolge und erlebt Pleiten...niemand kann dir das abnehmen.

Du bist kein Kind mehr, und diese Zeit kommt nicht zurück.

Die schönen Bilder, die du beschreibst, könntest du, solange sie noch so frisch im Gedächtnis sind, für deine spätere Familie aufschreiben und deinen Kindern ein Stück weitergeben.

Offenbar fehlen dir Hobbys in der Natur und Hobbys, bei denen du dich sportlich betätigst (schwimmen). Überlege mal, was du heute in dieser Richtung machen könntest, alleine oder in der Gruppe (Kurs, Treffen mit Gleichinteressierten wie beim Geocaching).

Wenn du einen Wald in der Nähe hast, gehe doch da heute oder am nächsten freien Tag einfach mal hin. Spazieren, joggen, fotografieren oder so.

Schaue nach Angeboten des nächsten Schwimmbads - Kurse, Mottotage - und gehe einfach mal hin. 

Wenn du sagst, du bist "die ganze Zeit zu Hause", dann plane in genau dieser Zeit mindestens eine Aktivität draußen pro Tag. Und schau dich um - online oder unter deinen Bekannten - wer Lust hätte, etwas Ähnliches zu unternehmen und schließe dich dem an.

Deine Kindheit ist vorbei , die schöne Zeit des unbekümmert sein, sich keine Gedanken über das morgen ohne Probleme aufwachen und Spass haben. Ja machen kannst Du nichts nur die Erinnerungen im Herz bewahren. Jeder von uns sehnt sich mehr oder weniger danach, aber jetzt bist Du in der nächsten Lebensstufe und das einzige was Du machen kannst ist Dir vor zunehmen kein Spießer zu werden das alles was war vergisst und nur noch seine Zeit mit Geld verdienen und Termine verplant. bleib im Herzen Kind und nehme Dir die Zeit auch mal mit Freunden unbekümmert einen Abend zu verbringen . Vergiss nie die Zeit und wahre das Verständnis in Dir. der Glaube an Weihnachtsmann und Co. und die Freude die Du dabei hattest. 

So ist es eben wenn man erwachsen wird....sehr viel Realität und der Spaß geht mit der Fantasie flöten....!
Jetzt darfst dich bloß nicht zuhause vergraben....das bringt nix. Schau nach vorn- was willst du erreichen ?
-beruflich
-Freundin?
-Erlebnis- Weltreise oder einen Berg besteigen
-Haus kaufen?
-teures Auto?

Irgendwas will jeder mal erreichen und erleben ... das zu erreichen ist das Ziel- was muss ich tun um mein Ziel zu erreichen? Wenn ich das weis, los legen!!!!

Ich habe auch oft Sehnsucht nach meiner Jugend ... meine beste Freundin und ich reden oft davon wie cool es doch war sorgenfrei im Wald eine Phantasiewelt zu haben...wie aufregend es später war das erste mal verliebt zu sein, das erste mal einen jungen küssen, das erste mal in der Disco....usw...! Aber das ist vorbei - eine schöne Erinnerung ...mehr nicht! Deshalb - Blick nach vorne richten, Ziele setzen und drauf zu steuern!

Tja die guten alten Zeiten. Bei Dir sind die ja schon "ewig" her.

Du solltest Dir die Frage stellen warum es jetzt so ist, wie es ist?

Wie ist es dazu gekommen? Woran liegt es?

Liegt es vielleicht an Dir das die Deine Situation so ist, wie sie ist?

Was ist jetzt anders, und warum ist es so?

Was kannst Du tun um die Gedanken zu verstreuen, und wieder ansatzweise so zu leben wie Du es früher getan hast?

Wenn Du diese Fragen beantworten kannst, bist Du auf dem richtigen Weg Deine Situation zu verändern.

Du musst nur ehrlich zu Dir selbst sein, und eine Lösung für Dich finden, um wieder positiver in der Gegenwart zu sein.

Was möchtest Du wissen?