Ich vermisse das gemeinsame aufwachen, einschlafen so sehr.

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es ist schwierig, solche vertrauten Gesten und Momente loszulassen. Du wirst sie noch einige Zeit vermissen. Aber, es gibt ja Gründe, warum eure Partnerschaft nicht geklappt hat. Führ dir diese vor Augen und überlegen, ob die kurze Zeit der Vertrautheit (morgens und abends) es wert wäre, den ganzen Rest, all das, was nicht geklappt hat, wieder auf sich zu nehmen.

Das ist ganz normal und dir wird das auch noch einige Zeit fehlen. Bin seit 1 1/2 Jahren wieder single und hab zwar am Wochenende meine Mädels :D, aber ein fester Partner mit dem man alles teilen kann und die Zeit im Bett geniesen kann, werden One-Night-Stands nie ersetzen.

Lass dir Zeit, um über deine letzte Beziehung hinweg zu kommen und wenn du wieder bereit für was Neues bist, dann musst du das gemeinsame Einschlafen und Aufwachen nicht mehr missen. :)

Grüße Fuchser187

Ja, es ist schwer. Nach dem Tod eines Angehörigen ist die Trennung vom langjährigen Partner das stressigste Erlebnis. Du braucht noch ein paar Monate Zeit, um darüber hinwegzukommen. Aber halte bitte nicht wie ein trotziges Kind daran fest, wenn du weißt dass alles verloren ist. Viele Menschen machen das, und wundern sich warum sie noch Jahre nach der Trennung darunter leiden. Mit diesen Menschen habe ich kein Mitleid, sie haben nie gelernt nach vorne zu schauen und suhlen sich im eigenen Leid.

Jap,man kommt drüber weg oder gewöhnt sicht dran.

Es dauert einfach seine Zeit.

Was möchtest Du wissen?