Ich verliere meinen besten Freund an Drogen, wie kann ich helfen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hoffentlich lesen das auch ein paar junge Menschen die Kiffen für cool und ungefährlich halten. Deinem Freund kann wohl nur noch eine professionelle Therapie helfen und das muss er selbst wollen. Mit gutem Zureden und Moralpredigten ist hier sicher nichts mehr zu machen. Du kannst nur hoffen, dass bei ihm doch noch der Groschen fällt und er sich in eine Therapie begibt.

Kiffen muss man zwar nicht für cool befinden aber es ist ganz klar ungefährlich

0
@21Reasons

Da sagen Mediziner und Wissenschaftler etwas anderes und in der Frage siehst du ein gutes Beispiel für die "Ungefährlichkeit".

0

Ehm Mediziner und Wissenschaftler bestätigen das Marihuana medizinisch Hilfreicher ist als alle anderen Antibiotika. In der Frage ist Cannabis als Einstiegsdroge dargestellt...das liegt jedoch an der Person die es konsumiert das hat rein gar nichts mit Cannabis zu tun

0
@21Reasons

So, Marihuana ist hilfreicher als Antibiotika? Du weist offensichtlich überhaupt nicht, was Antibiotika sind.

0

ich weiss das Marihuana gegen sehr viele Dinge hilft und das ohne Nebenwirkungen

0

und ehrlich gesagt ja ich nehm keine verschreibungspflichtigen Medikamente mehr...Cannabis hilft da sehr viel besser

0
@21Reasons

Dann hoffe darauf, dass du niemals ernsthaft krank wirst. Guten Rutsch noch, für mich ist diese Diskussion beendet, da sie mir zu dumm wird.

0

Da kann man glaub ich nix mehr machen außer mit den eltern noch mal richtig reden

sorry!

da wirst du wohl nichts machen können

Was möchtest Du wissen?