Ich und Mum haben politische Auseinandersetzungen c: Ist das normal? Und was kann mir helfen C: Ähm...?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Solche Diskussionen zwischen Generationen gibt es immer mal.....ist also normal.

Oftmals prallen die Erfahrungen der Eltern mit dem erworbenen Wissen ihrer Kinder und der damit verbunden Meinung derer hart aufeinander.

Frage ist dabei :

Kann man aufeinander zugehen ?

Ist der Familienfriede gefährdet ?

Ein Krieg ist sicherlich das Schlimmste, was es gibt, aber man kann dabei eigentlich nur verlieren und doch gibt es immer wieder Kriege aus diversen Gründen.

Unsere älteren Generationen haben Angst davor, was ganz normal ist und auf den Erfahrungen ihrer Generation b.z.w. vorheriger Generationen beruht.

Das ist mit der Kultur ist eine ganz andere Geschichte....jedes Volk hat irgendeine Kultur und Probleme damit gibt es dann, wenn sich Kulturen vermischen.

Die Sorge dabei ist, das sich die eigene Kultur langsam auflöst b.z.w verschwindet und das ist nicht unberechtigt, da es sowas in der Geschichte der Erde schon gegeben hat.

Mit " Nett " hat das alles nichts zu tun, weil das deine persönliche Einstellung ist und mit der gesellschaftlichen Norm b.z.w. Vorstellungskraft nichts zu tun hat, auch wenn du ein winziger Teil dieser Gesellschaft bist.

Deine Frage ist nicht sinnlos, denn sie zeigt, das du dich mit solchen Gegebenheiten auseinander setzt und es nicht einfach als " ganz normal " einstufst.

Gruß,

Fraschi

Recht verdreht, Deine Frage.
Krieg erzeugt Flucht und Vertreibung, nicht aber die Aufgabe der jeweiligen Kultur.

Dass Flüchtlinge Fremde sind ind ihnen die hiesige Kultur fremd ist, liegt in der Natur der Sache.
Übertreibungen gibt es auf beiden Seiten, München rechtsradikaler Anschlag, Ansbach islamischer Anschlag.
Fundamentalismus ist immer eine Übertreibung.

Hier pflegen wir einen Grundatz: es interessiert nicht was sie tun wenn sie in der Minderheit sind. Uns interessiert was sie tun wenn sie in der Mehrheit wären.

Wenn deine Frage heißt, wir brauchen Flüchtlinge, ja oder nein. 

Und meine Gedanken zum Thema Flüchtlinge, Einwanderung, Auch >>Einwanderungsrekord<<.

Das Wort Rekord bedeutet im sprachlichen Unterbewusstsein vieler Menschen etwas Positives. Der Einwanderungsrekord von 2015 ist es für
Deutschland aber nicht. Der überwiegende Teil der Einwanderer ist ungebildet
und nicht hochqualifiziert, wie medial behauptet. Kehrt trotzdem ein hochqualifizierter seinem Land den Rücken, hat er seine Heimat, in dem er nach Deutschland kam, um 750 000 Euro ärmer gemacht, denn so viel kostet die Ausbildung eines werdenden Arztes den Staat durchschnittlich von Syrien bis Marokko.

Strom, Wasser, Abwasser, Müllabfuhr, Miete und Arzt – alles kostenlos und dazu noch Taschengeld mit Willkommenskultur. Das ist die Realität in Deutschland. Kein Wunder, dass Derartiges die Briten nicht haben mitmachen
wollen und verabschieden sich aus der EU, war doch der Brexit
unmissverständlich ein Votum gegen die Einwanderung ohne Obergrenzen. Als Königin Elisabeth II. fünf Jahre alt war, gab es im Königreich 1,75 Prozent
fremdgeborene in Britannien. Als die Königin jetzt ihren 90. Geburtstag feierte, waren 12 Prozent ihrer Untertanen Nichtweiße. Im Jahre 1971 waren 86 Weiße der Londoner weiße Briten, jetzt sind es weniger als 55 Prozent. Diese
Zahlen sind bei uns Tabu, doch ich habe sie am 13. Juli der International New
York Times entnommen. Vielleicht verstehen die Amerikaner unter Pressefreiheit doch etwas mehr als grenzenlosen Kampf gegen Rechts. Hier beginnt die Selbstzensur schon bei der Fastnacht, die ja sauber bleiben muss und alle machen mit. Gott sei Dank, und auch bald Allah sei Dank, ist die Selbstzensur keine Autorität, denn dann hätte sie bei den lupenreinen Verfechtern für Vielfalt, Weltoffenheit, Buntheit und Multikulti keine Daseinsberechtigung.

Schlussendlich noch ein Wort zur Barmherzigkeit gegenüber Fremden. Ich halte es mit Erzbischof Kardinal Duka von Prag, als er zu Pfingsten sagte, Barmherzigkeit ohne Vernunft ist der Weg in die Hölle.

Ergo: >>Barmherzigkeit benötigt auch Vernunft<<

LGTipps 03.08.2016, 00:55

Die USA belegen auf der Rangliste der Pressefreiheit lediglich Platz 41 (von 180)- das ist nicht gerade in Ruhmesblatt für den Weltpolizisten "Land of the Free"...

Der Rest deines Kommentares besteht aus Halbwahrheiten und ein bisschen Populismus. :)

0
livechat 03.08.2016, 10:19
@LGTipps

Du musst dich meiner Meinung nicht anschließen. Diesen Anspruch erhebe ich nicht. Und ich muss nicht deiner Meinung sein. 

Und Thema Populismus, darum wird wie immer heftig gestritten. 

Bedauerlicherweise werden andere Meinungen sehr oft (beinahe immer) als Populismus bezeichnet. Wie von dir .......... Es stört mich überhaupt nicht.

0

Zerstöre nicht deine Familie dadurch!Das ist es nicht wert!

Freundschaften Familien dadurch zu zerstören oder sich zu streiten!

Jeder hat eine eigene Meinung, da ist es vollkommen normal dass man manchmal eine hitzige Diskussion führt. Manchmal ist es auch interessant die Ansicht der anderen Person zu sehen, vielleicht ändert man mal seine Meinung.

Das ist sogar gut, wenn ihr das habt, solange es nicht zum ernsthaften Streit führt.

Wir alt bist du? Gerade Teenager lernen, zum ersten mal die Lauscher aufzustellen und sich über etwas mehr Gedanken zu machen, als was sie direkt betrifft. Ein politisches Bewusstsein gehört auch zum Erwachsenwerden.

Das heißt aber nicht, dass die frischen politischen Geister nicht zu anfangs etwas überschwänglich oder naiv daherkommen :-)
Oder dass deine Mutter vielleicht schon zu eingefahren ist, um neue Standpunkte nachzuvollziehen.

Juten,

Nein, das ist nicht normal. Die meisten Eltern diskutieren nämlich gar nicht oder nur sehr selten mit ihren Kindern über solche Themen. Deswegen kannst du doch eigentlich dankbar sein, ist ja schließlich nichts gefährliches. Eher im Gegenteil (:

Greetz

Jeder hat eine andere Meinung über Flüchtlinge die man akzeptieren soll.

Niemand der negativ über Flüchtlinge denkt, schreibt und spricht ist gleich ein Na*i.

Sinnlos nicht gerade, aber ungenau und oberflächlich

Was möchtest Du wissen?