Ich überlege revierjäger/berufsjäger zu werden was muss ich dafür mitbringen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Leider antworten hier viele, die besser nichts zu dem Thema schreiben sollten. Beispiele wie "Waffenschein" oder "Tiere töten" disqualifizieren diese User als jemanden, der Null Ahnung vom Berufsbild eines Revierförsters oder Berufsjägers hat. Mein Tipp für dich ist, direkt zu einem Revierförster zu gehen, oder dir die Telefonnummer der oberen Jagdbehörde deines Regierungsbezirks herauszusuchen, und dort deine Fragen zu stellen.

Solltest du fragen zu waffenrechtlichen Dingen haben, kannst du dich gerne mit mir in Verbindung setzen.

hallo wollemolle, wenn ich mich nicht irre braucht man als berufsjäger ein abgeschlossen studium oder eine abgeschlossene lehre. dabei bin ich mir aber nicht ganz sicher. ich denke alle die hier schreiben "man braucht eine waffe" oder ähnliches sollten sich hier lieber raushalten, denn es geht hier um eine ernste sache, die vllt. sogar über deine berufswahl entscheidet. ich kenne persönlich auch einen berufsjäger und komme auch aus einer jagdlichen familie. ich persönlich finde dieser beruf ist ein sehr harter, denn man muss bei wind und wetter draußen sein. man sollte sich auf jeden fall bewusst machen um was es in diesen beruf geht. natürlich ist es sehr erfreulich das du ein sehr naturverbundener mensch bist aber es gibt natürlich auch noch andere berufe in denen man in der natur ist. ich denke auf die ich hinaus möchte kann man verschieden ausdrücken. was ich dir auf jeden fall sagen möchte ist das zu diesen beruf natürlich auch die wildpopulation kontrilieren musst. wenn es dein traumberuf ist, könnte das dir natürlich spaß machen, aber ich weiß aus erfahrung, dass es nicht was für jederman ist. wichtig ist das du dich auf jeden fall gut informirst.

eines möchte ich dir natürlich noch mitgeben: JAGD OHNE HUND IST SCHUND. waidmannsheil

Danke für die hilfreiche Antwort! Ein abgeschlossene Lehre habe ich ! Waidmannsdank

0

Frag einmal bei Deiner Stadtverwaltung nach! Viele Städte beschäftigen Jäger für ihre Parks aber auch um "Plagen" wie Tauben, Waschbären, ... , die keine natürlichen Feinde haben, in den Griff zu bekommen.

Einmal habe ich einen schönen Beitrag aus Bremen gesehen, die im Bürgerpark alle möglichen Wildtiere nicht zu viel werden zu lassen.

Jäger ist für solche Aufgaben, bestimmt ein Ausbildungsberuf.

Sehr gut hilft mir weiter danke 👍👍👍

0

Was möchtest Du wissen?