Ich überlege, ob ich mir als Backenzahn-Ersatz ein Implantat oder eine Brücke machen lasse, Zahnarzt will Impl.,da Nachbarzahn zu klein sei, gibt es das?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei einer Brücke werden die Nachbarzähne beschliffen. Sollten die Nachbarzähne schon Füllungen haben ist der Schaden nicht so hoch und eine Brücke vertretbar. Implantat setzen ist im Falle von kariesfreien Nachbar-Zähnen besser, aber auch teurer. Kosten variieren je nach Stelle und Schwierigkeit. Ob ein Brückenzahn zu klein ist kann man nur mit Röntgenaufnahme und direkter Sicht auf die Zähne beurteilen. Das ist aber sehr selten, so daß ich Dir rate, einen zweiten Zahnarzt zu besuchen und nachzufragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Zahnarzt empfiehlt dir Brücken/Prothesen meist, weil er daran gut Geld verdient,jedenfalls mit Prothesen. Eine Backenzahn Prothese kostet um die 1000-1500€ , eine Brücke knapp 200-400€. Allerdings besteht bei der Prothese die Gefahr, das dein Gebiss diese ausstößt, das heisst das sie einfach nicht haften bleibt. Bei einer Brücke werden gesunde Nachbarzähne geschliffen/beschädigt und auch danach kann es zu Komplikationen kommen durch Bakterien die sich an der Prothese absetzen. Mein Tipp wäre zu warten bis ( falls weisheitszähne noch nicht entfernt wurden) die lücke leicht geschlossen wird, mir wurde auch der Obere rechte Backenzahn gezogen und ich habe keine Defizite beim Essen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wvoelker
03.12.2015, 12:51

Ziemlich durcheinander. Was ist eine Backenzahnprothese? Gibt es eine einseitge Lücke, so ist eine Brücke das Mittel der Wahl. Bei kariesfreien Nachbarzähnen ist es ein Implantat. Eigene Kosten für eine Brücke können erst  festgestellt werden, wenn der Heil- und Kostenplan von der Kasse genehmigt wurde. Bakterien sind immer da (!!!). Der Mensch hat ca. 800 verschieden Arten von Bakterien und Viren im Mund. Gesamtanzahl dieser "Lebewesen" ca. 30 Milliarden. Solange sie sich nur an der Prothese festsetzen besteht keine Gefahr. Bei Entzündungen am Zahnfleisch etc. ist es viel gefährlicher. Man kann mit mehreren Lücken gut essen. Aber der Gegenzahn wird langsam länger und beeinträchtigt dann die UK-Bewegungen. Und die hinteren Nachbarzähne haben die Eigenheit, in die Lücke zu kippen, so daß sich deren Kaufläche schräg stellt und die genutzte Kaufläche kleiner wird..

0
Kommentar von ShotsFired
03.12.2015, 12:59

Ja ich spreche halt nur aus eigener Erfahrung ... Und ich kenne auch jemanden der mit der Prothese nur Probleme und Schmerzen hatte ...

0
Kommentar von tommy0802
04.12.2015, 07:26

Der Rat ist komplett unqualifiziert und am Thema vorbei. Eine Prothese ist HERAUSNEHMBARER Zahnersatz. Es wird nach festsitzenden Varianten gefragt

0
Kommentar von ShotsFired
04.12.2015, 08:13

.... Dann stimmen meine aussagen erst recht, ich kann wenigstens aus Erfahrung sprechen und zieh mir Infos nicht aus Wikipedia

0

Stiftung Warentest hat in folgendem Heft Infos zu Implantaten:

https://www.test.de/shop/test-hefte/test_10_2015/

Eine Brücke schädigt halt langfristig die Nachbarzähne. Ob der Eckzahn für eine Brücke zu klein ist, kann ein Laie kaum beurteilen.

Hol dir ggf. eine Zweitmeinung ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

klingt seltsam, ich würde eine zweite zahnärztliche Meinung einholen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?