Ich überlege einen Teil von meinem Erspartem mit Ginmon zu investieren. Hat jemand hier persönliche Erfahrung mit ihnen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bei dem Anbieter handelt es sich um einen sehr jungen Anbieter.
Bei Geldanlagen empfiehlt es sich auf langjährig erfahrene Anbieter zu setzen, die zudem über eine BaFin-Erlaubnis verfügen, nur diese dürfen überhaupt eine Vermögensverwaltung anbieten. https://portal.mvp.bafin.de/database/InstInfo/

Die Grundgebühren bei Ginmon sind ok, jedoch gibt es eine Gewinnbeteiligung, dann wird es zu teuer.

Ich habe keine persönlichen Erfahrungen, habe mir nur ihre Webseite und die dortigen Informationen gesehen. Im Grunde ist es nichts anderes, als bei einer Bank Fonds/Anleihen zu kaufen bzw. einen entsprechenden Sparplan abzuschließen.

Ich finde es komisch, dass die 5-7% versprechen, man müsste mal sich genau ihre Vertragsunterlagen anschauen.

 

An deiner Stelle würde ich konkrete Angebote von Banken einholen, was die so anbieten.

Danke für eure Antworten! In meinem Fall ist es so, dass ich mich relativ kurz erst mit dem Thema Investition beschäftige, ich bin noch jung und habe noch nicht so viel Erfahrungen. Ich war auf der Suche nach einem Alternativen Bankprodukt und habe viel über die neuen FinTech Startups gelesen. Daraufhin bin ich auch auf Ginmon gestoßen und finde diesen Anbieter sehr Interessant. Zu deiner Anmerkung fondsexperten : wenn Unternehmen, eine Erfolgsbeteiligung nehmen, dann heißt das doch nur, dass das Produkt was sie anbieten auch was leisten muss, sonst verdient man doch nichts als Unternehmen. Gerade das war für mich der Punkt, an dem ich mich entschieden nach Erfahrungen zu diesem Anbieter zu suchen. Oder sehe ich das falsch?

Viele Grüße

0

Ich habe mir Ginmon einmal genauer angeschaut. Ginmon ist eine Geldanlage am Kapitalmarkt nach der bekanntesten und sicher auch effizientesten Methode - die Gerd Kommer Strategie. 

Ich persönlich lege mein Geld auf die gleiche Art und Weise an. Selber mache ich es mit klassichen ETFs. Für Leute Sie selber keine Lust haben sich damit zu beschäftigen ist es also sicher eine Einwandfreie Lösung.

Bitte beachte aber das Geldanlagen am Kapitalmarkt mit Risiko verbunden sind. Du solltest also nur Geld investieren, dass du die nächsten 5 Jahre nicht benötigst. Die Wahrscheinlichkeit das du kurzfristig Verluste erleidest ist sehr hoch aber wenn du mindestens 5 Jahre wartest ist die Wahrscheinlichkeit ebenso hoch, dass du eine sehr hohe Rendite erwirtschaftet hast.

LG

Anlage bei einer GmbH... Ich würde Exchange-traded fund (ETF) kaufen.

Silber ist das Jahrtausendinvestment. Es wird in etwa 10 Jahren nicht mehr gefördert werden, aber es werden Jährlich tausende neue Verwendungen dafür entdeckt. Es hat die höchste elektrische Leitfähigkeit (denk an Roboter die schneller denken sollen als Menschen) es hat die höchste Wärmeleitfähigkeit, es ist Antibakteriell und hat die höchsten Spiegeleigenschaften auf der Welt. Es wird in millionen Produkten gebraucht und ist nicht zu ersetzen. Kleiner Hinweis: Gerade wurde festgestell, dass die Silber Nachfrage im dritten Jahr in Folge sehr viel Höher ist als das Angebot. Das wird sich bald im Silberpreis zeigen. Ich gehe davon aus, dass der Silberpreis in 10 Jahren über 1000 Dollar betragen wird (aktuell etwa 15 Dollar). Zu dem kommt noch, dass es in Krisen sehr viel mehr wert gewinnt als Gold weil es sich um einen kleineren physischen markt handelt. Als zwei Milliardäre in den 80ern versucht haben so viel Silber wie möglich zu kaufen schnellte der Preis auf über 157 Dollar (inflationsbereinigt). Stell dir vor was passiert wenn panik auf dem Markt entsteht und alle Milliardäre das versuchen. Am interessantesten ist das Verhältniss Hauspreise und Silberpreise. Es gab immer Zeiten in denen nur ein paar Unzen gereicht haben um ganze Häuser zu kaufen.

Was möchtest Du wissen?