Ich trinke zu viel, wie kann ich mir das am besten abgewöhnen?

14 Antworten

ich trinke auch... es ist selbstzerstörungslust! wenn die angst vor dem leben stärker als die angst vor schmerzen ist... schmerzen? ja! man bekommt schmerzen.... essen, wasser, bewegung in frischer luft ... all das will man nicht mehr... bei mir sind es die nieren... es sticht.., krampf im bein, wenn ich morgens im bett liege, wasser im fuss.... doch in wahrheit sind diese schmerzen harmlos gegen die seelischen schmerzen, die ich mir heden tag zufüge... mich selbst seit jahren immer wieder vergewaltige..... weil ich zu feige bin und. existenzangst habe, meine ziele aus den augen und mein lachen aus dem mund verloren haben... vor allem ist mir klar, dass ich durch diesen teufel immer schwächer werde.... kein lebensmut.... nur noch das gefühl, sich mit einer flasche vodga irgendwo zu verkriechen... in einen tiefen loch, wo einem niemand begegnet...

Schön, daß Du das einsiehst! Das ist der erste Schritt. Laß Dir auch fachlich helfen: Anonyme Alkoholiker oder psychosoziale Beratungsstelle sind die ersten Adressen!

Du bist davon abhängig und süchtig. Da ganz alleine wieder von frei kommen, ist sehr schwer und bedeutet sehr viel Willenskraft, die die meisten nicht haben. Es ist sehr gut, daß Du erkannt hast, was mit Dir los ist und daß Du den Willen hast, davon wieder los zu kommen. Damit hast Du schon mal eine sehr wichtige Voraussetzung.

Besser (und auch leichter) ist es für Dich auf jeden Fall, wenn Du fremde Hilfe in Anspruch nimmst. Setze Dich am besten mal mit einer örtlichen Suchtberatung in Verbindung, die können wirklich sehr gut helfen und zur Seite stehen.

Ich drück Dir die Daumen, daß Du es schaffst.

Denke ständig an Alkohol, dabei hab ich in meinem Leben bisher fast gar keinen Alk getrunken..?

Hallo. Also ich denke ständig daran, wann ich das nächste mal trinken kann/was ich trinken soll/wie ich an harten Alk komme (bin 17). Allerdings war ich noch nie wirklich betrunken und hab in meinem Leben bisher so gut wie gar keinen Alk getrunken - hauptsächlich weil meine Eltern da sehr streng sind und ich das heimlich machen müsste.

Man kann das fast so beschreiben, als hätte man Sehnsucht/Fernweh nach irgendjemand, den man noch nicht kennt.. Meine Gedanken kreisen oft darum und gestern war meine Laune, aus Enttäuschung darüber, dass ich nichts trinken konnte (war auf einem Geburtstag), auch nicht wirklich gut. Ich find einfach den Alkoholrausch schön.

Ist das jetzt eine Alkoholsucht obwohl ich fast nie Alkohol trinke? Soll ich mir Sorgen machen? Bzw was soll ich tun?

...zur Frage

Wie viel Gramm Alkohol sind in einer Flasche Wein?

Wir streiten grade über die Frage, wie viel Gramm reiner Alkohol in einer Flasche Wein sind. Die Theorie:

1 Flasche Wein = 1 Liter mit ca. 12 % Alkohol

Also 12 % von 1000 Millilitern bzw. Gramm = 120 Gramm Alkohol

Sind in einer Literflasche Wein tatsächlich 120 Gramm reiner Alkohol? Oder vertu ich mich da irgendwo?

P.S.: Das hat nichts mit Mathe-Hausaufgaben oder Hausaufgaben generell zu tun, nur eine Frage aus Interesse.

...zur Frage

ist man alkohol süchtig wenn man jeden abend eine flasche wein trinkt?

...zur Frage

Ist eine Flasche Wein zuviel (Alkohol)?

Ich trinke des öfteren eine Flasche Wein, und zwar ohne Reue, und allein!

Meine Frau meckert dann immer, und sagt das sei viel zuviel! Aber ich finde das nicht, und merke es auch nicht wirklich. Ist ja kein Schnaps oder Bier.

Was meint Ihr? Ist das zuviel, oder ab und an ganz ok?

Und mir geht es nicht um das Besäufnis, sondern um den Genuß!

...zur Frage

Trinke jeden Tag eine Flasche wein - merkt das jemand?

Hi leute,

ich trinke fast jeden Tag 1 flasche wein. denkt ihr das merkt jemand? ich spüre die flasche wein schon gar nicht mehr. oft trinke ich vor einer verabredung auch paar gläser. denkt ihr das merkt jemand?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?