Ich trinke nur einen Liter am Tag und bin trotzdem nicht tot! Aber welche nebenwirkungen könnten

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die Generationen vor uns sind anscheinend alle ver- oder ausgetrocknet, jedenfalls kannte man dieses Thema früher nicht. Meine Eltern/Großeltern u. Schwiegereltern haben alle ein hohes Lebensalter erreicht (über 80 J.)und ich kann mich nicht erinnern, dass literweise Wasser getrunken worden wäre,allerdings gab es auch keinen "Fertigfraß" und der Alltag lief geregelter als zumindest bei mir, um 22.oo h +/- war wochentags meistens Ende der Vorstellung. Ich empfinde das Gerede mit 2 l Wasser/tägl. inzwischen als Wasserwahn, wenn der menschl. Körper zu 70% aus Wasser besteht, müßte das bei der Ernährung doch ähnlich sein, mit anderen Worten Gemüse, Fleisch, Obst müßten doch dann auch entsprechend Flüssigkeit enthalten. Ich lasse mich aber gern eines Besseren belehren....

Auskunft 20.05.2009, 08:07

Gehe mal auf eine Dialyse-Station und unterhalt Dich mit den Menschen, die dort 3-wöchentlich für Stunden an der Maschine hängen.

Nierenversagen, gerade im Alter, ist oft eine Folge zu geringer Trinkmenge. Da muß dann nur Durchfall oder Erbrechen hinzu kommen....

0

Dummerweise stirbt man nicht einfach darasn, sondern bekommt mit fortschreitendem älterwerden immer mehr gesundheitliche Probleme. Eins zieht dann das andere nach sich. Den Ärger könnte man sich ersparen, wenn man sich bewusst wäre, dass man nicht einfach tot umfällt deshalb, sondern dass es vorher erst mal ziemlich lange wehtut und die Lebensqualität erheblich einschränkt.

ich rate dir mehr zu trinken...eine freundin von mir hat das auch mal so gemacht, und wenn die das weiter gemacht hätte müsste die oft ins krankenhaus

schwer wiegende nieren probleme trockene lippen schwiendel gefühl kenn ich von meiner frau sie hat auch das problemm wenn du nicht wegen nieren versagens sterben willst dann trink.

Was trinkst Du denn? Alkohol?

Warum solltest Du sterben weil Du nur einen Liter trinkst? Wenn Du Dich schlecht fühlst, müde und abgespannt, solltest Du einen Arzt konsultieren und mal Deine Blutwerte checken lassen.

Ich komme mit noch weniger aus.

Selbst beim Laufen im Sommer trinke zu wenig und lebe immer noch. Mein Blut weißt Topwerte auf. Beim Blutspenden bin ich erste Wahl! ;o)

Auskunft 20.05.2009, 07:49

Wenn Du jetzt auch noch keine Probleme hast, können die aber mit zunehmendem Alter kommen.

Paß vor allem auf Deine Nierenwerte auf - Dialyse ist nicht das ultimative Erlebnis.

0

Du kannst Deine Niere schaedigen! Deine Haut wird auch drunter leiden...

Und: im Alter trinken Menschen immer weniger, viele trocknen einfach aus!

Müdigkeit, Kreislaufprobleme (niedriger Blutdruck, evtl. Schwindel), Kopfschmerz, schlechtere Haut,...

wasser in den beinen dürftest du nicht bekommen.hehe

Was möchtest Du wissen?