ich trinke kein Alkohol und werde deshalb als Alkoholiker angesehen?

10 Antworten

Hallo,

damals, als die Dinosaurier noch über die Erde herrschten, sprich, als ich jung war, gehörte Alkohol tatsächlich selbstverständlich zum Alltagsleben dazu und jemand, der keinen Alkohol getrunken hat, wurde als Sonderling betrachtet. Inzwischen hat sich dies aber geändert. Ich verzichte auch auf Alkohol und das ist akzeptiert, ohne daß mir jemand eine frühere Sucht unterstellt. Wie die anderen aber bereits schrieben, hängt dies auch etwas von dem Umfeld ab, in dem Du Dich bewegst.

Alles Gute,

Willy

Das ist doch Unsinn. Ich trinke auch kaum Alkohol und bisher hatte nie jemand ein Problem damit. Als Alkoholikerin hat mich erst recht keiner gesehen - ich wär noch nicht mal auf die Idee gekommen, dass man das so verstehen könnte. Vielleicht solltest du dir andere Bekannte suchen, wenn bei deinen jetzigen dein Getränk eine grössere Rolle spielt als du selbst.

Das sagt Dir dann wohl etwas über Deine Bekannten, die schon öfter mit trockenen Alkoholikern als mit Abstinenzlern zu tun hatten!

Wenn Du die ewige Diskussion nicht führen willst, und Humor hast, frage sie, ob sie nicht stolz auf Dich sind, weil Du Dich so gut im Griff hast. ;-)

Was möchtest Du wissen?