Ich treffe mich nicht oft mit Leuten, sind sie meine Freunde?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich hätte jetzt gesagt, dass du das selber entscheiden musst.

Ich weiß, dass ich und meine zwei (von 3) Mit-Azubis gute Freunde geworden sind^^ ~ Haben gemeinsame Hobbys, unternehmen aber nur 1-2x im Monat etwas, bei dem man sich sieht (außerhalb von Schule und Arbeit). Liegt aber auch daran, dass man knapp 50km fahren müsste um sich zu treffen... xD

Aber alle 2 Wochen geht doch noch voll fit^^

Je nachdem, wie du Freundschaft definierst. Für mich gehört zu einer Freundschaft aber, dass man etwas teilt, ein Hobby oder gemeinsame Interessen zum Beispiel und das man sich gerne trifft.

Nur alle 2 Wochen ist sicher nicht oft, aber auch abhängig von zB Alter und Wohnort.

Für mich klingt das aber eher nach flüchtigen Bekannten oder Kumpeln, statt nach richtigen Freunden.
LG

Es ist völlig egal wie oft man sich trifft, wichtig ist nur ob man sich gut versteht. 

Freunden erklären, dass ich nicht sauer bin?

Ich habe eigentlich keine Freunde, eher Kumpels die früher mal Freunde waren. Wir haben dann einfach den Kontakt verloren. Ich habe versucht es aufrecht zu halten aber hat nicht geklappt. Wenn mir dann jemand von diesen leuten ab und zu mal schreibt bin ich relativ kalt denen gegenüber und noch nicht mal beabsichtigt.

Ich habe einfach keine Lust immer hinter den Leuten her zu rennen und sehe keinen Sinn darin mit den Leuten dann einen auf "freunde" zu machen. Vielleicht ist es auch, dass ich mich jetzt wieder daran gewöhnt habe alleine zu sein und mich nachher nicht wieder daran gewöhnen will.

Dann fragen Sie mich ob ich angepisst bin oder sauer, was ich nicht bin. Aber wenn ich einfach sagen warum nicht unbedingt Interesse daran habe mit den zu schreiben, egal wie ich es drehe, es hört sich immer an als wäre ich sauer. Also sage ich immer alles gut, was sich aber auch anhört als wäre ich sauer, weil die merken ja, dass ich anders bin als vorher.

Und weil ich nicht weiß wie ich antworten soll ohne, dass es so klingt, als wäre ich sauer dauert es etwas länger bis ich antworte, was ja auch eben jenes suggeriert.

Irgendeine Idee wie es formulieren kann, ohne dass es so klingt als wäre ich sauer?

...zur Frage

Warum gibt es antisoziale Leute die andere schlecht behandeln aber mit denen trotzdem jeder befreundet seim will?

Vor allem sehe ich das unter jungen Leuten

...zur Frage

wenig Freunde / schnell genervt / einsam

Hallo,

In letzter Zeit fühle ich mich etwas einsam. Ich bin gerne unter Menschen und hab auch viele Bekannte ... Aber so richtige Freunde hab ich nur wenige. Ich bin ein extrovertierter Mensch und gerne in Gesellschaft. Ich hab auch immer Spaß ... Mit ist aber aufgefallen, dass ich schnell von den Macken oder bestimmten Sachen anderer genervt bin und es nur wenige Menschen gibt, mit denen ich mich treffe bzw. treffen würde. Jedoch an Wochenenden oder Tagen an denen ich mich treffen möchte und diejenigen dann keine Zeit haben oder ich sehe wie oft andere verabredet sind / beschäftigt sind fühle ich mich einsam.

Ich kann mich gut selber beschäftigen und brauche ab in zu auch Ruhe, aber es ist doch nicht normal, dass es mir so schwer fällt nicht genervt zu sein bzw. anderen die Chance zu geben zumindest besseren Kontakt aufzubauen ...

Kennt das jemand von euch? Habt ihr Ratschläge oder Tipps?

...zur Frage

Ist es schlimm ein Stubenhocker zu sein?

Hallo,
Ich habe oft Phasen an denen ich Monate keine Freunde treffe, weil ich lieber zuhause bin. Ich gehe dann meistens meinen Beschäftigungen nach, und das ist mir dann meistens wichtiger.
Es gibt dann wieder Phasen wo ich "oft" was unternehme, mit Freunden.
Aber von denen gibt es im Jahr weniger..
Meine Freunde wissen auch wie ich bin, und das es nur an mir liegt.

Ist es schlimm das ich gerne zuhause bin?

...zur Frage

Freundschaftsvorschläge bei Facebook?

Warum bekomme ich welche von Leuten mit denen ich nix zu tun habe? Oder es sind Freunde von Freunden? Gehen die ständig auf mein Profil oder was?

...zur Frage

Typ aus Internet will sich mit mir treffen

Ich schreibe jetzt schon einige Wochen mit dem, aber es ist immer noch aus dem Internet. Und den (18) kenne ich (17) nicht aus Facebook sondern von einer Brieffreundeseite. Ich verstehe mich relativ gut mit ihm, treffe mich aber gar nicht mit Leuten aus dem Internet. Ich weiß nicht, wie ich es ihm sagen soll. Beim zurückschreiben habe ich mir bei der letzten Nachricht viel Zeit gelassen, habe immer noch nicht zurück geschrieben, weil er halt schreibt, dass wir das zsm machen könnten und dorthin könnten. Und dann hat er mich halt dran erinnert, und ich hab geschrieben, dass er sich da wohl dran gewöhnen muss und er dann, nur wenn ich deine Handynummer bekomme. Er macht nicht einen Fake-Eindruck, dafür kenne ich ihn zu lang und er weiß auch bescheid, von dem er schreibt. Aber trotzdem treffe ich mich gar nicht mit Leuten aus dem Internet, und ich will mich auch nicht mit ihm treffen, wenn der Kontakt noch hält, vllt in einem Jahr oder so. Also ganz ausgeschlossen ist das nicht. Wie soll ich ihm das schreiben? Und meine Handynummer will ich ihm auch nicht geben. Nur vier gute Freunde haben meine Handynummer, mit den anderen habe ich anderweitig (Schule, Facebook...) Kontakt...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?