Ich träume seid einem Monat von einer Entführung.... Traumdeutung?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für mich klingt das nach: du möchtest gerne mit ihm zusammen sein, aber da du dich nicht traust ihn nach einem Date zu fragen, wünschst du dir unterbewusst, dass dir jemand diese Aufgabe abnimmt (im Traum die Entführer, die euch zusammensperren). ;)

Du selbst bist der beste Deuter deiner Träume.

Du brauchst einige Zeit, um deine eigenen Bilder, Symbole und Personen deiner Träume besser zu verstehen.

Du brauchst Geduld wie beim Erlernen einer fremden Sprache, bis du mit der Sprache deiner Träume vertraut bist.

Niemand kann ohne dich deine Träume deuten, denn deine Träume sind etwas ganz Persönliches, und niemand träumt wie du.

Es gibt eine Sprache in Bildern, die im Unbewussten der ganzen Menschheit gleich ist. Diese Sprache findest du in Märchen, Mythen und der Bibel.

Auch deine Träume verwenden diese Sprache. Gleichzeitig ist es aber ungenügend, einfach in einem Traumbuch Symbole und deren Bedeutung nachzuschlagen. Diese Symbole haben vielleicht im Allgemeinen die beschriebene Bedeutung, bei dir kann es aber ganz anders sein.

Wenn du deinen Traum gut verstehen willst, musst du verschiedene Dinge mit einbeziehen. Erstens musst du die Dinge, die dich am Vortag äußerlich und innerlich beschäftigt haben, erinnern. Zweitens musst du außer den Bildern auch die Gefühle während des Traumes und beim Aufwachen anschauen.

Träume haben meist verschiedene Ebenen, auf denen sie dir etwas zeigen, mehr oberflächliche und gleichzeitig tiefere. Im Normalfall lassen sich Träume nicht eins zu eins auf die Wirklichkeit oder auf die nahe Zukunft übertragen. Der Traum holt sich zwar die Bilder aus deinem Alltag, aber gibt ihnen eine ganz neue Bedeutung. Personen, von denen du träumst, sind selten mit den wirklichen Menschen identisch, sondern stehen meist für einen bestimmten Teil in deiner Seele, sind also von dir selbst ein Teil.

Im Traum verarbeitet deine Seele Dinge, mit denen du nicht so leicht zurechtkommst. Um sich selber zu schützen, legt die Seele über den Traum ein Geheimnis, damit Angst und Peinlichkeit, Aggression und Sehnsüchte, die du dir im Wachsein verbietest, nicht sofort offensichtlich sind.

Besonders Träume, die öfters wiederkehren, zeigen dir etwas von deinem Inneren, wo ungelöste Konflikte und schmerzhafte Erfahrungen sind. Meistens hören diese wiederholten Träume (oft Alpträume) erst dann auf, wenn du ihre Botschaft verstanden hast.

Jeder unverstandene Traum ist wie ein ungeöffneter Brief, hat C.G.Jung gesagt, der sich in seinem Leben als Psychologe viel mit Träumen beschäftigt hat.

Das Anlegen eines Traumtagebuches kann das Erinnern und Verstehen von Träumen erleichtern. Nimm deine Träume also ernst, aber fliehe nicht vor der Wirklichkeit. Versuche deine Träume zu ergründen, aber nimm nicht von Menschen, die dich gar nicht kennen, eine leichtfertige Deutung an.

Also ich hatte auch mal eine Zeit wo ich immer schlecht geträumt habe. Ich weiß nicht ob du es kennst aber es gibt ätherische Öle die dir dabei sehr helfen können ( mir hat es extremst geholfen ) . Wenn du eines der Öle nehmen möchtest empfehle ich Valor und Peace and calming hießen die beiden glaube ich. Wenn d dir sie aber nicht kaufen möchtest würde ich einmal zu einem Therapeuten oder jemanden gehen der sich mit Träumen auskennt.

LG :D

Öl oder Therapeut - das ist doch wohl hier nicht die Alternative ...

1

Traumdeutung, was sagt ihr dazu?

Ihr Lieben,

ich hatte heute Nacht einen Traum. 

Den Inhalt des Traumes, träumte ich bereits vor ein paar Monaten. 

Ich weiß, dass einige von Traumdeutung nicht viel halten, aber ich denken a bissl Aufmerksamkeit darf man den Träumen schon schenken. 

Also: 

Traum1 vor ein paar Monaten: 

Mir wurden ein Kind anvertraut und ich sollte auf das Kind aufpassen. 

Das Kind hat irgendwie nicht auf mich gehört und lief bei einem Spaziergang andauernd voraus, obwohl ich ihm schon etliche Male gesagt habe, dass das nicht in Ordnung wäre. 

Es schenkte mir kein Gehör und auf einmal viel es die Brücke hinunter. 

Der Fluss war ausgetrocknet und als ich hinuntersah, sah ich eine Blutspur die sich unter dem Kopf des Kindes immer weiter ausbreitete. 

Die Mutter kam im selben Moment und war benommen vor Wut und verzweiflung. Sie schrie mich an und ich war einfach nur geschockt.

Das Gefühl, alles probiert zu haben, um auf das Kind aufzupassen, das aber nicht auf einen hört, das war grauenhaft.

Traum2 heute Nacht:

Eine Mutter (eine Bekannte von mir) sagte zu mir, dass ich auf ihre drei Kinder aufpassen soll. Ich sagte, dass ich komplett überfordert bin mit drei kleinen Kindern alleine Schlittenfahren zu gehen. 

Doch der Mutter war das ziemlich egal. Ich marschierte dann mit den 3en die mega steile Schlittenstrecke hinauf. Zwei der Kinder hatte ich an der Hand und das eine rannte voraus und schenkte mir kein Gehör. Ich sagte ihm, dass es bitte stehen bleiben soll, damit wir zusammenbleiben. Doch es lief weiter und weiter und grinste mich ab und zu blöd an, da ich einfach schon am verzweifeln war. 

An einer gewissen Stelle sah man bis zum Ziel der Schlittenstrecke.

Das Kind war beinahe oben und ich dachte mir: Solange es oben wartet ist s ja nicht schlimm. Ich war kurz mit den zwei kleinen Kindern, die ich an den Händen hielt beschäftigt, doch als ich dann aufsah und nach oben blickte, war das Kind weg. Anstelle des Kindes, sah ich rote flecken auf der Eisbahn. Ich schnappte mir die zwei kleinen Kinder links und rechts trug ich sie und lief, lief lief. 

Am Weg nach oben sah ich dann plötzlich das Kind. 

Das Bild, das mir geboten wurde: Ein regungsloses Kind in rotem Blut gelegen. Der Schluss war dann wie der des ersten Traumes.

Ich verstehe es einfach nicht....

Ich bin heute mega verwirrt aufgewacht. 

Alles Liebe, Roseloveeee 

...zur Frage

Traumdeutung Vogelspinnen?

Hallo liebe Community! =)

Gibt es hier Menschen die sich mit Traumdeutung auskennen? Letzte nacht träumte ich das ich in meinem Garten war und am Kirschbaum saß eine große Vogelspinne, ich bekam Panik vor ihr und sah plötzlich dort noch eine zweite sitzen,mich rannte weg undnin einem anderen Garten kam eine aus einem Loch hinaus gekrabbelt, das war scheinbar so gruselig, das ich dann aufwachte. Was kann dieser Traum bedeuten? Spinnen sind ja eher positiv können aber auch negativ sein. Aber was genau bedeutet der Traum und die Panik davor? Ich bedanke mich! =)

...zur Frage

Traumdeutung: Im Traum misshandelt...

Hallo. Hatte heute nacht einen traum der mich nicht loslässt. Er war so bewegend... so echt... weiss nur noch ein paar Ausschnitte... ich wurde im Traum von meinem Freund missahndelt / gequält.... ich wollte schreien und abhauen aber es ging nicht. Ich hatte viele ritzer im bauch von einem messer. Unter anderem auch in drr Mitte LoVe stehen und das V war ziemlich tief....

was hat dss zu heissen???

...zur Frage

Traumdeutung Zwillinge bekommen?

Ich hab heute Nacht geträumt das ich Zwillinge bekommen habe ein Mädchen und einen Jungen der Vater der Kinder in meinem Traum war mein jetziger Freund, und meine beste Freundin ist jetzt schwanger ich hab ihr von dem Traum erzählt und sie meinte bevor sie wusste das sie schwanger ist träumte sie davon eine Tochter zu bekommen, jetzt bin ich natürlich ein wenig verwirrt was mein Traum bedeutet ?

...zur Frage

Verdammt peinlicher Traum: Warum?

Ich hab vom Sex mit meiner Schwester geträumt. Und das nicht nur einmal, sogar mehrmals. Ich ekle mich richtig davor, da ich jetzt fast jede Nacht sowas träume.

Kennt sich da irgendjemand mit Traumdeutung aus? Warum träume ich bitte sowas abartiges?

...zur Frage

Traumdeutung, religiöse Symbole

Ich habe heute Nacht kaum ein Auge zubekommen, weil ich einen sehr intensiven Traum hatte. Ich habe die Maria, Mutter Gottes weinend gesehen und es waren nur Gesicher, nicht nur eins sonders gleich mehrere....Was kann das bedeuten oder worauf deutet es hin ??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?