Ich träume jeden Tag etwas... ist das normal?

11 Antworten

Im Traum verarbeitet man Dinge, die einem am Tag zuviel geworden sind. Dabei erholt man sich dann. Es ist also wichtig, zu träumen, um die Ballast und Wirrwarr im Gehirn los zu werden. Du mußt dir keine Gedanken machen. Oftmals ist es einfach Routine, dass man träumt. Wenn du den ganzen Tag Angst hast heute Nacht wieder zu träumen, wirst du garantiert wieder träumen!

Ich denke, das ist normal. In Träumen verarbeitet man die Geschehnisse des Tages. 

Man träumt jede Nacht etwas, nur erinnert man sich an höchstens 2 Träume, manchmal

auch an gar keinen. Aber vermeiden kann man es nicht. Es bringt aber auch nichts,

wenn man sich jetzt darüber Sorgen macht, davon schläft man nur schlecht. 

Also erstmal träumst du sowieso jede Nacht etwas. Nur manchmal vergisst man es und manchmal weiß man es noch. Ja es kann am Stress liegen, an Filmen die du vielleicht gesehen hast oder irgendwelchen Problemen. Versuch dich mal ein bisschen zu entspannen und mach was schönes, vielleicht hilft das ;)

es ist tatsächlich so,dass wir Gedanken nachts mitnehmen und dann darüber träumen.Meistens sind die Träume verschleiert und ein Laie kann sie nicht auslegen.Man kann das Träumen nicht verhindern.Wenn man denkt man hat nichts geträumt ist es falsch,denn man vergisst sehr oft die Träume,wenn man wach wird.LG

Träume haben oft etwas mit deinen Ängsten und Hoffnungen zu tun.

Bist du in letzter Zeit mehr gestresst als sonst?

Kann auch damit zusammenhängen, des hat nichts mit psychischen Störungen zu rtun.

Ansonsten, stress dich nicht zu sehr, bevor du ins Bett gehst dadurch wirds nur schlimmer.

Was möchtest Du wissen?