Ich südländer ,sie blond, baby blond blaue Augen. Ist sowas möglich?

9 Antworten

Ja, sowas kommt recht häufig vor. Ein Kind sieht meistens einem Elternteil ähnlicher als dem anderen und in manchen Fällen ist das eben extrem ausgeprägt.

Bewegung und Gestik ist auch eher anerzogen als angeboren.

Anderthalb Jahre ist kein Baby.... aber okay....

Also. Vererbung verläuft nicht stur gradlinig. Manchmal sieht ein Kind eher aus wie ein Mix aus den Großeltern plus Eltern. Ich hab auch nicht die Haarfarbe oder Augenfarbe wie meine Eltern, aber ich sehe meiner einen Oma irgendwie ähnlich plus die Nase und Augenpartie wie die andere Oma.

Oh und zur Augenfarbe/ Haarfarbe: Das kann sich im Laufe des Heranwachsens noch ändern. Muss nicht, aber kann. Mein Vater war als Kleinkind hellblond mit hellen Augen, je weiter die Pubertät voranschritt desto dunkler wurden die Augen und Haare. Später hatte er dann eher bräunliche Augen und schwarze Haare. Bei meinem Mann wars ähnlich. Kinderfotos mit braunen Augen und blonden Haaren, jetzt dunkelbraune Haare.

Wie sieht ein "deutsches" Kind denn aus? Ein Kind ist ein Kind. Ein nordeuropäisches Kind ist ein nordeuropäisches Kind..... egal ob im Pass Deutschland/ England/ Schweden/ Niederlande/ Österreich/ Schweiz.... whatever steht.

Wenn du soo starke Zweifel hast, bitte deine Partnerin um nen Vaterschaftstest für dieses Kind (oder sogar für beide Kinder). Mit den etwaigen Konsequenzen musst du dann eben leben. Konsequenzen wie beispielsweise: Trennung aufgrund dieser Unterstellung selbst wenn sich herausstellt das beides deine biologischen Kinder sind.

Seit wann is österreich nordeuropa?

0
@Nill

Hat sich im Eifer des Gefechtes mit reingeschummelt....

Wie auch immer.... selbst Österreicher haben durchschnittlich das optische Kontrastprogramm zu "Südländern".

0
@Rockige

Ja österreich is a net im süden.

Zu slowenen sagt man a a net das sind südländer

0
@Nill

Ich schrieb ja schon: es hat sich im Eifer des Gefechts reingeschlichen.

Ich möchte im Großen und Ganzen einfach verdeutlichen: Ein Kind sieht nicht "deutsch", "englisch", "holländisch", "österreichisch".... an sich aus. Sondern es sieht einfach nur so aus wie die Genetik es hergab.

Oh mei, die Partnerin des Fragestellers wird aus allen Wolken fallen

0

Wenn du der Vater bist, ist das unmöglich, da ihr eure Gene gemischt habt. Die äußere Intensität ist jedoch unterschiedlich, da jeder einzelne Genabschnitt dominant oder devot zu dem des Partners sein kann oder gleichwertig.

Du, das aendert sich noch - 18 Monate ist ja noch ein Baby.

Meine Kinder hatten mit 1.5 Jahren nicht nur goldblonde Haare, sondern weizenblonde, aber die sind in der Pubertaet viel dunkler geworden, das ist auch normal.

Und was Gestik und MImik angeht - da lernt dein Kleiner gerade, also verpass nicht viel Zeit mit ihm zu verbringen.

Selbstverständlich ist das möglich. Es reicht aus, wenn irgendwo in der näheren Verwandtschaft blonde Haare und blaue Augen vorkommen. Dann gibt es immer eine Chance, dass diese Merkmale vererbt werden.

"Nicht eine Bewegung oder eine Gestik oder Mimik ähnelt jemanden aus meiner Familie."

Mimik und Gestik werden anerzogen, nicht vererbt. Wenn das Kind also niemandem aus deiner Familie in diesen Punkten ähnelt, dann liegt es wohl daran, dass ihr euch nicht ausreichend mit dem Kind beschäftigt. Dann ist die erste und wichtigste Bezugsperson vermutlich die Mutter und nicht du.

dann liegt es wohl daran, dass ihr euch nicht ausreichend mit dem Kind beschäftigt.

Klingt hart, aber so ist es. xD

1
@Naoki94

Ja, tut mir leid. Aber schonender kann ich das leider nicht ausdrücken.

1

Was möchtest Du wissen?