Ich suche schöne, kurze Sprüche, z.B. auch als Lebesmotto. Wer kennt sehr schöne?

... komplette Frage anzeigen

40 Antworten

WEIL ICH SCHOPENHAUER SCHÄTZE,STELLE ICH DIR AUCH DEN LINK EIN:

>Es kann niemand ethisch veratnwortunsvoll leben, der nur an sich denkt und alles seinem persönlichen Vorteilunterstellt. Du musst für den anderen leben, wenn du für dich selbst leben willst... ( Seneca ca. 1 - 65 n.Chr. )

>Das Glück ist keine leichte Angelegenheit. Es ist schwer, es ist in uns, und unmöglich, es anderswo zu finden.

( Chamfort 1741-1794

Was ist die Regel aller Lebensweisheit? - Das Leben möglichst angenehm und glücklich zu führen?

Ist das möglich im Ringen unseres inneren und äusseren Lebens?

http://www.lebensweisheiten.net/lebensweisheiten.html

LEBENSWEISHEITEN

Was ist die Regel aller Lebensweisheit? - Das Leben möglichst angenehm und glücklich zu führen?

Ist das möglich im Ringen unseres inneren und äusseren Lebens?

In den Aphorismen und Lebensweisheiten von Schopenhauer lesen wir, dass das einzige, das in unserer Macht steht, sei, dass wir die gegebene Persönlichkeit zum möglichsten Vorteil benutzen.

Ein weiser Gedanke.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Siam1
28.04.2010, 17:30

Wenn du nicht all deine Bücher lesen kannst, dann nehme sie wenigstens zur Hand, streichle ein wenig über sie, schau’ etwas hinein, lasse sie irgendwo auffallen und lese die ersten Sätze, auf die dein Auge fällt, stelle sie selbst auf’s Bord zurück, ordne sie nach deinen Vorstellungen so, dass du wenigstens weißt, wo sie sind. [...] von Lilly Berry

0

Mein persönliches Lebensmotto:

"Es hat keinen Sinn, (wie Vogel Strauß) den Kopf in den Sand zu stecken; denn dann kannst Du nichts (Schönes) mehr um Dich herum sehen!"

Kleiner Seitenhieb an das "Gute Frage"-Team: Vielleicht ergibt sich ein neues Motto aus der Einsicht, dass sich eine kurze punktgenaue Antwort beliebig aufblähen lässt, um zusätzliche 5 Punkte zu bekommen, unabhängig davon, ob das sinnvoll oder nützlich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darf ich dir folgende anbieten? 1. Im Stein schläft Gott, im Blatt atmet Gott,im Tier träumt Gott und im Menschen erwacht Gott! 2.Denke zurück und freue dich über deine Erfolge,die großen und kleinen! Sie sind dein Verdienst: Sei auch mal stolz auf dich selbst! 3.Mut besteht nicht darin, daß man die Gefahr blind übersteht, sondern darin, daß man sie sehend überwindet. 4.Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen! Alles Gute für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Entdeckung
28.04.2010, 18:11

Die werde ich mir, Deine Erlaubnis vorausgesetzt, herauskopieren.

e

0

Ich glaube daran, dass alles was passiert/geschieht seinen Grund hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@siam1: Danke für das Kompliment, und schade um patriciaaf.

Schön, dass du Lichtenberg kennst und schätzest. Dieser Aphorismus von ihm wird dir bestimmt gefallen:

"Wer zwei Paar Hosen hat, mache eins zu Geld und schaffe sich dieses Buch an."

Und du wirst sicher auch Nietzsche mögen, der einmal gemeint hat: "Lichtenbergs Aphorismen verdienen wieder und wieder, gelesen zu werden". Er war für ihn so ein Geheimtipp, und hat manches geradezu abgeschrieben, ohne es zu sagen...

Besonders anregend finde ich:

"Glaube ist Angewöhnung geistiger Grundsätze ohne Gründe"

"Geliebt sein wollen, ist die größte Anmaßung"

"Von der Liebe haben die Menschen so emphatisch gesprochen, weil sie wenig davon gehabt haben"

"Selbst die Fehlgriffe des Lebens haben ihren eigenen Sinn"

"Wahrheit ist die Art von Irrtum, ohne welche eine bestimmte Art von lebendigen Wesen nicht leben könnte. Der Wert für das Leben entscheidet zuletzt"

Und falls du eine Hose zu viel hast, rate ich dir, Die Bände "Die Unschuld des Werdens" (aus dem Nachlass von Nietzsche) zu kaufen. Einiges ist da abgöttisch gut.

Zum Schluss darf nicht fehlen, aber in der Originalsprache, weil es da doch schöner klingt:

"On ne voit bien qu'avec le coeur. L'essentiel est invisible pour les yeux" (Le Petit Prince)

Ich wünsche dir einen schönen Tag!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Siam1
29.04.2010, 23:24

@ Novali, vielen Dank,

Nietzschke, werde ich beherzigen,

ich verabschiede mich dann bei Dir mit diesen Worten:

"Wenn dir das Leben eine Zitrone gibt, dann frag' nach Salz und Tequila!"

Und: Hier trifft man Leute, die man im wirklichen Leben nie kennengelernt hätte - und später weiß man auch, warum... :))

0

Meine Lieblingszitate:

"Man braucht das Sonnenlicht nicht unter dem Vorwand zu fürchten, es habe fast immer nur dazu gedient, eine elende Welt zu bescheinen." Renè Magritte

"A rose by any other name would smell as sweet." (Was uns Rose heißt, wie es auch hieße, würde lieblich duften.) Shakespear, Romeo and Juliet

"Es ist mit Meinungen, die man wagt, wie mit Steinen, die man voran im Brette bewegt; sie können geschlagen werden, aber sie haben ein Spiel eingeleitet, das gewonnen wird." J.W. v. Goethe, Maxime und Reflexionen

"Ich sage euch, man muss noch Chaos in sich tragen, um einen tanzenden Stern gebähren zu können." F. Nietzsche, Also sprach Zarathustra

"Wenn es nur eine Wahrheit gäbe, könnte man nicht hundert Bilder über das selbe Thema malen." Pablo Picasso

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Lebensmotto ist: Kein Dind ist so schlecht, das es nicht für etwas gut ist. Das erleichtert mir Sachen, die nicht so ausgehen, wie ich mir das vorgestellt habe. Auch aus Fehlern und Nackenschlägen kann man lernen. Manchmal mehr, als wenn alles gut geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trau Dich! Wenn Du etwas wagst, kannst Du etwas verlieren. Wenn Du nicht wagst, wirst Du bestimmt etwas verlieren! Das größte Risiko ist es nichts zu tun!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Freundschaft ist eine Kunst der Distanz, so wie die Liebe eine Kunst der Nähe ist (Sigmund Graff)

Alles wirkliche Leben ist Begegnung (Martin Buber)

Das Leben ist wie ein Schulaufsatz: meistens wird das Thema verfehlt (Werner Mitsch)

Die Menschen werden nicht an dem Tag geboren, an dem ihre Mutter sie zur Welt bringt, sondern wenn das Leben sie zwingt, sich selbst zur Welt zu bringen (Garcia Marquez)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lollipop95
15.02.2012, 22:43

Mein Englischlehrer heißt Martin Huber! Lustiger Zufall =)

0

Ich habe mal frecherweise einfach die Sprüche aus meinem Profil kopiert, da sie zu den schönsten gehören, die ich kenne:

  • Ein Freund ist einer, der alles von Dir weiß und der Dich trotzdem liebt. (Elbert Hubbard)

  • Wer viel spricht hat weniger Zeit zum Denken. (Indisches Sprichwort)

  • Die Liebe allein versteht das Geheimnis, andere zu beschenken und dabei selbst reich zu werden. (Clemens von Brentano)

  • Nothing is easier than being busy -and nothing more difficult than being effective. (R. Alec Mackenzie)

  • In einem Meer von Schmerz ertrinken die einen, die anderen lernen darin schwimmen. (Kyrilla Spiecker)

  • Vor allem jener Mensch hat am meisten gelebt, nicht welcher viele Jahre zählt, sondern wer Dank und immer wieder Dank zu sagen vermochte. (Jean-Jacques Rousseau

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von casamaria
28.04.2010, 19:24

Ja, frech und wunderbar!

0
Kommentar von Angel84
29.04.2010, 17:56

In einem Meer von Schmerz ertrinken die einen, die anderen lernen darin schwimmen. (Kyrilla Spiecker)

Der gefällt mir am besten.

Dir einen von Herzen kommenden Dank!

0

Mancher Mensch hat ein großes Feuer in der Seele,und niemand kommt,um sich daran zu wärmen. Vincent van Gogh

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tischbein
26.04.2010, 22:32

Den Spruch mag ich!

0
Kommentar von Patriciaaf
28.04.2010, 14:45

Ich verstehe ihn nicht so :( Weil das heißt doch eigentlich etwas negatives. Oder? Kann mir das bitte jemand erklären? (:

0

APHORISMEN

GEORG CHRISTOPH LICHTENBERG

1.Der Gedanke hat in dem ausdruck noch soviel Spielraum, ich habe mit dem Stockknopf hingewiesen, wo ich mit der Nadelspitze hätte ninweisen sollen.

2.Jemand wollte einmal seinen Fliegen in der Stube den zucker abgewöhnen, und das hat ihn über ein halbes Pfund Zucker gekostet, und doch kamen noch immer welche, die ihn nicht verschmähten.

3.Bei den meisten Menschen gründet sich der Unglaube in einer Sache auf blinden Glauben in einer anderen.

5.Es ist fast unmöglich, die Fackel der Wahrheit durch ein Gedränge zu tragen, ohne jemanden den Bart zu sengen.

6.Ich kenne die Miene der affektierten Aufmerksamkeit, es ist der niedrigste Grad von Zerstreuung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Siam1
28.04.2010, 20:31

JOACHIM RINGELNATZ

Schiff 1931

Wir haben keinen günstigen Wind.

Indem wir die Richtung verlieren,

Wissen wir doch, wo wir sind.

Aber wir frieren.

Und die darüber erhaben sind,

Die sollten nicht allzuviel lachen.

Denn sie werden nicht lachen, wenn sie blind

Eines Morgens erwachen.

Das Schiff, auf dem ich heute bin,

Treibt jetzt in die uferlose,

In die offene See. Fragt ihr:“Wohin?“

Ich bin nur ein Matrose


ERICH KÄSTNER

Ein Pessimist ist, knapp ausgedrückt, ein Mann,

dem nichts recht ist.

Und insofern ist er verdrießlich.

Obwohl er sich, andererseits, schließlich

(und wenn überhaupt) nur freuen kann,

gerade weil alles schlecht ist.

Einer von ihnen hat mir erklärt, wie das sei

Und was ihn am meisten freute:

„Im schlimmsten Moment, der Geburt, sind die Leute“

(hat er gesagt) „schon dabei.

Doch gerade das schönste Erlebnis

Erleben sie nie: ihr Begräbnis!“


UND DAMIT DAS GANZE NICHT ZU ERNST WIRD; DIESES HIER

Wer morgens zerknittert aufsteht,

hat den ganzen Tag über

Entfaltungsmöglichkeiten.

0
Kommentar von Entdeckung
29.04.2010, 12:03

@Siam1: perfekt eines besser als das andere.

e

0

Lieber auf Füßen sterben, als auf Knien leben!

Lieber ein sitzen haben und nicht mehr stehen können, als ein stehen haben und nicht mehr sitzen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Leben ist wie ein Fluß. Der Fluß besteht aus Wellen - das Leben aus Augenblicken.

Das Leben, es ist ständig in Bewegung. Es trägt Dich, es trägt mich.

Immer in eine Richtung - vom Ursprung zum Ziel.

Nütze den Moment, nütze den Augenblick, ist er vorüber, kommt er nicht wieder, Du aber bist Deinem seit Ewigkeiten vorherbestimmten Ende um einiges näher.

Nütze den Augenblick, auf dass Du am Ende Deiner Reise nicht verzweifelst, weil Du viel zu wenig gelebt und viel zu wenig geliebt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Behandle dich so, wie du von anderen behandelt werden möchtest. Denn die Welt folgt nur deinem vorgelebten Weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fbreaker
27.06.2010, 18:42

sagt jesus xD

0

Also mein Lebensmotto kommt aus dem Märchen der Bremer Stadmusikanten, " Etwas besseres als den Tod werden wir überall finden" und mein persönliches Lebensmotto ist " gehe deinen eigenen weg, dann überholt dich auch keiner" Gruss Ralf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Problem kann nicht mit Hilfe des Bewusstseins, durch welches es herbeigeführt wurde, gelöst werden.

Albert Einstein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Dem Leben ist es egal, wie tot du dich stellst

Leider weiß ich den Verfasser nicht mehr. Den Spruch las ich vor vielen Jahren, als ich mich in einer Art "Lebenstal" befand und dabei war, mir ein "Loch" zu buddeln. :-)

Es ist zu sehen: Ich liebe kluge geistreiche Sprüche und ich genieße es gerade mit "#" alles fett und groß zu formatieren. Ich hoffe, Ihr verzeiht, ich hab gerade meinen Großschreibwahn. :-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt einige Freundschaften, die im Himmel beschlossen und auf Erden vollzogen werden. (Matthias Claudius)

Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche. (Che Guevara)

Wer kämpft, kann verlieren! Wer nicht kämpft, hat schon verloren!

Stärke entspringt nicht physischer Kraft, sondern einem unbeugsamen Willen (Mahatma Gandhi)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?