Ich suche nach eine sehr gute Heilpraktikerschule in Köln wie ist es mit Staatliche anerkennung?ist d

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Hallo tetouan :D ich kenne eine Schule die ist bei dir Zuhause ^^ schau die mal die Website von Arunamed an :D die bieten Online Seminare und die Betreuung ist auch super :) auch eine Naturheilkundliche Ausbildung wird dort angeboten :) mfg sabi:)

Wie schon beschrieben sind hier Prüfung mit HP-Schein und Aneignen von naturheilkundlichem Wissen zu trennen. Tatsächlich empfehle ich sogar dafür unterschiedliche Institute aufzusuchen. Ich halte es für optimal zuerst die Prüfung zum Heilpraktiker zu bestehen und sich den Heilpraktikerschein anzueignen. Erst danach würde ich mir tiefes naturkundliches Wissen aneignen. Warum? Nun, es hat sich gezeigt, dass das lernen von Naturheilkunde und das Vorbereiten auf die (schul-)medizinische Überprüfung zum Heilpraktiker vor dem Gesundheitsamt zusammen meist nicht das gewünschte Ergebnis erbringt. Das liegt zum einen daran, dass die Naturheilkunde und die Schulmedizin sich mitunter widersprechen, zum anderen daran, dass die Überprüfung zum Heilpraktiker wirklich kein Zuckerschlecken ist und sie jeden freien Millimeter Gehirnmasse dafür brauchen. Wenn Sie also eine Heilpraktikerausbildung über 3-4 Jahre absolvieren und dabei auch noch alle interessanten Bereiche der Naturheilkunde mit lernen, dann ist es wahrscheinlich dass sie die Überprüfung beim Gesundheitsamt zum Heilpraktiker nicht bestehen werden. Das hat sich in der Praxis so gezeigt. Orte Naturkunde zu lernen gibt es viele gute. Einer der besten die Praxis eines guten Heilpraktikers selbst. Ort sind die Prüfung auf Anhieb in kurzer Zeit zu bestehen, gibt es schon weniger. Meine Empfehlung ist da diese Schule: http://www.heilpraktikerschule-intensivkurs.de/heilpraktiker-intensivschule/koeln.htm

Ablauf der Überprüfung

Schriftliche Prüfung

Mit 60-80 Fragen: 90% davon im Antwort-Wahl-Verfahren (Multiple-Choice), pro Frage 2 Minuten Zeit 10% davon in Form einer wörtlichen Darlegung, pro Frage 4 Minuten Zeit.

Nach richtiger Beantwortung von 75% der gestellten Fragen erfolgt die Zulassung zum mündlichen Teil.

Mündliche Prüfung

Mindestens 15 bis maximal 45 Minuten evtl. in Gruppen von bis zu 4 Antragstellern vor dem Amtsarzt und einem von ihm berufenen Gutachtlich mitwirkenden Heilpraktiker.

Die mündliche Prüfung beinhaltet meist auch eine praktische Aufgabe, die der Antragsteller in Anwesenheit des Prüfungsgremiums zu lösen hat.

Über die Prüfung wird ein Protokoll erstellt. Das Ergebnis der Prüfung wird der zuständigen Behörde (Amt für Öffentliche Ordnung) mitgeteilt.

Inhalte der Heilpraktiker Überprüfung Berufs- und Gesetzeskunde einschließlich rechtliche Grenzen der Ausübung der Heilkunde ohne Approbation als Arzt.

Grenzen und Gefahren diagnostischer und therapeutischer Methoden des Heilpraktikers. Grundkenntnisse der Anatomie, pathologischen Antatomie, Physiologie und Pathophysiologie.

Grundkenntnisse in der allgemeinen Krankheitslehre, Erkennung und Unterscheidung von Volkskrankheiten, insbesondere der Stoffwechselkrankheiten, der Herz-/Kreislauf Krankheiten, der degenerativen Erkrankungen sowie der übertragbaren Krankheiten.

Erkennung und Erstversorgung akuter Notfälle und lebensbedrohender Zustände.

Technik der Anamneseerhebung, Methoden der unmittelbaren Krankenuntersuchung (Inspektion, Palpation, Perkussion, Auskultation, Reflexprüfung, Puls- und Blutdruckmessung).

Praxishygiene, Desinfektion, Sterilisation.

Injektions- und Punktionstechniken, Deutung grundlegender Laborwerte.

0

heilpraktiker nach gesetz wird man nach einer überprüfung durchs örtliche gesundheitsamt. da braucht man prüfungswissen. für eine funktionierende praxsis braucht man praxiswissen. das sind zwei verschiedene sachen.

viele heilpraktikerschulen bieten praktisch nur das erlernen des prüfungswissens an, und verdienen geld an ihren schülern. jeder mensch kann eine heilpraktikerschule eröffnen, braucht nicht einmal selbst heilpraktiker zu sein.

ernstzunehmende schulen sind diejenigen, die von größeren heilpraktiker-berufsverbänden betrieben werden. die arbeiten nur kostendeckend, nicht für gewinn. dort lernst du wirklich was.

hier findest du die heilpraktikerschulen des ältesten heilpraktikerberufsverbands:

http://www.heilpraktiker.org/ausbildung.htm

auf weiteren seiten findest du dort interessante einzelheiten zu den fragen der ausbildung als heilpraktiker.

Die wichtigste Frage ist doch, wie gut ist die Vorbereitung durch die Heilpraktikerschule, damit man die Prüfung besteht. Denn wenn man schon zwei Jahre und mehr lernt, dann will man doch auch zum Abschluss kommen. Und da ist Medius Rheinland ziemlich gut, da die Inhaberin langjährige Erfahrung hat als Studienleiterin und Lehrerin für Heilpraktiker-Anwärter. Also schau doch mal unter www.medius-rheinland.de.

Ich kann aus Erfahrung von einem Besuch der Heilpraktiker Schule von Roswitha Becker abraten! Der Ruf von Frau Becker lebt noch aus längst vergangenen Zeiten. Das Wissen ist nicht mehr auf dem neusten Stand und reicht zum bestehen der Prüfung meiner Meinung nach nicht aus. Der Unterricht besteht aus reinem diktieren und mitschreiben. Wobei sich Frau Becker oft verspricht, oder Fremdwörter nur sehr vereinzelt an die Tafel schreibt. Wenn man eine Frage zu einem Thema hat heißt es: " Das haben wir schon gehabt, schau in deinen Unterlagen nach". Am Ende der Stunde weiß man gar nicht mehr was man alles aufgeschrieben hat, weil man schon einen Steno Kurs braucht um dem Tempo schritt zu halten. Danach schmerzt einem der Arm. Dias oder sonstiges Anschauungsmaterial gibt es bis auf ein paar Bilder im Anatomie- buch nicht. Skript auch nicht. Die Anzahlung von 150.- bekommt man auch nicht zurück, wenn man früher aussteigen will. Das Versteht sie unter mündlicher Vereinbarung, denn auf ihrer Internetseite wird darauf glaube ich nicht hingewiesen. Ich hoffe, damit für alle Neueinsteiger ein wenig zur Aufklärung beigetragen zu haben.

Das kann ich nur bestätigen. Augen auf bei der richtigen Wahl der Heilpraktikerschule. Der Unterricht in oben genannter Schule läuft leider genauso ab, ausser das man evtl. noch erwähnen sollte, dass es ewig lange Privatgespräche diverser einzelner Schüler während des regulären Unterrichts gibt. Hier wird leider nicht eingegriffen, am Ende kommt man dann mit dem regulären Stoff nicht durch weil das komplette Jahr schon zu Ende ist. Ein beliebter Spruch ist hier dann "Mut zur Lücke". Leider ganz oft, das reicht dann auch nicht zum Bestehen der Prüfung. Man ist gezwungen noch einen Repetitorium-Kurs zu besuchen oder Privatstunden zu nehmen, sonst besteht keine Chance die mündliche Prüfung überhaupt erfolgreich zu absolvieren. Am Ende alles in allem sehr schade. Wenn es am schönsten ist, soll man aufhören, da steckt viel Wahrheit drin, ohne jemandem böses zu wollen.

0

Ich war mit meiner Ausbildung in der Heilpraktikerschule Roswitha Becker in Köln Godorf sehr zufrieden. Sehr nette Atmosphäre und sehr fundiertes Wissen, verständlich erklärt. In nur einem Jahr lernst Du alles, was du wissen musst, und nicht wie in anderen Schulen "unnötigen Ballast" den keiner braucht. Man wird hier gezielt auf die Prüfung vorbereitet und das mit sehr viel Spaß!!!!!

Hallo Leute,

News aus Köln: die Cardea Akademie für Gesundheitsberufe in Köln führt die Kurse der ehemaligen Vipendo, ehemals Thalamus Heilpraktikerschule erfolgreich fort! Dort gibt es auch sehr interessante Ausbildungsgänge für Wellnessberufe, Massage, Gesundheitsmanagement, Psychotherapie, Coaching und viele sonstige Fachausbildungen die für Laien und auch Therapeuten geeignet sind. Die Schule hat tolle Räume im Barthonia Forum Ehrenfeld und ein supernettes Team. Schaut mal vorbei!

Alles liebe Drolma

Patron hat das schon gut erklärt! Sei bitte sehr vorsichtig mit der Wahl der Heilpraktikerschule! Überprüfe genau das Preis-Leistungsverhältnis, sonst wirst Du von vorne bis hinten abgezockt. Aus den Verträgen kommst Du sehr schlecht wieder raus. Frag Schüler die schon an der Schule sind nach ihren Erfahrungen- es gibt da unabhängige Foren im Netz. Wenn eine Schule in Hamburg toll ist, kann diese in Köln schon wieder unglaublich schlecht sein. Staatlich anerkannt sind Heilpraktikerausbildungen nie, dass heißt jeder kann sich Heilpraktiker nennen und Du bekommst keinerlei Studentenkredite. Weiter kannst Du nur einen Teil der Kosten von der Steuer abschreiben, wenn Du bereits einen medizinischen Beruf ausübst. Vollzeitausbildungen sind eher zu empfehlen als Teilzeitseminare. Aber trotz alledem ist das eine sehr schöne und interessante Ausbildung!

Ich habe angefangen, mich für das Thema zu interessieren und er Hypnosetherapeut, den ich gefunden habe, hat eine Übersichtsseite dazu gemacht. Ich mag das, was er schreibt, auch zu den Kosten der Heilpraktiker Ausbildung und so weiter. Scheint sehr ehrlich zu sein, Vielleicht kann der dir helfen und deine Fragen beantworten. Ich weiß ja nicht, wie aktuell das noch ist. Mehr hier: http://www.heilpraktiker-seminare.com/

Hallo Miranda,

die Vipendo Akademie für Heilberufe ist die top Adresse in Köln. Exellente Ausbildung in Praxis , Theorie und persönlicher Entwicklung und beste Abschlussquoten.....ein toller Platz zum lernen!

www.vipendo.de

Marina Gerke ist die Leiterin und berät super nett, kompetent und umfassend. Bestelle ihr viele Grüsse!

Liebe Grüsse und alles Gute Maja Dorfer

Da fällt mir spontan nur die Paracelsus Heilprkatikerschule Köln am Barbarossaplatz ein. Musst du mal hier schauen http://ausbildung-heilpraktiker.net/koeln Wenn du mit der 12 aus Zollstock kommst, siehst du das Firmenschild bereits über der Bäckerei Merzenich. Gruß Hugo

Hallo Ihr Lieben,

hatte die link zur Cardea Akeademie vergessen:

www.cardea-akademie.de,

erstaunliche Vielfalt & Qualität an Ausbildungsgängen,

schaut euch das mal an.

LG Drolma

Gib mal bei Google Heilpraktikerschule Köln ein, da bekommst Du viele Antworten. Deine Mailaddy solltest Du niemals so ins Netz stellen.

Was möchtest Du wissen?