ich suche möglichst viele Argumente pro/contra dass Geschäffte auch Sonn- und Feiertags geöffnet sin

4 Antworten

contra ist noch, dass kleine Geschäfte evtl. nicht mithalten können, da sie nicht die finanziellen Mittel haben um jemanden für Sonntags einzustellen bzw. der Besitzer jeden Tag arbeiten müsste (was kein Mensch auf dauer durchhält...)

pro: Geschäfte können wieder besser mit online shops mithalten, da man schneller an die Artikel kommt.

trotzdem bin ich im großen und ganzen dagegen...

also ich kann da bloß sagen - AUFKEINENFALL^^ wann hat man den ENDLICH mal dann einen tag für sich!? die leute was arbeiten gehen, haben dann auch so mal EINEN TAG frei wo se einkaufen gehen können, und dann braucht man nicht auch noch sonntag und feiertage öffnen!!

Dann ist es schlicht kein Feiertag mehr, die Gesellschaft zerfällt noch mehr, Einsamkeit nimmt noch mehr zu. Denn haben erst mal die Geschäfte jeden Tag auf gilt es auch bald für die Arbeit. Dann kommt als Nächstes, wir haben zu viel Urlaubsanspruch.

Wir haben jetzt schon 7,5 Millionen arbeitende Menschen, die noch von Steuermitteln Unterstützung brauchen. Mit freiem Samstag gab es das nicht. Kann mir keiner vorrechnen, dass es zu gesellschaftlichem Vorteil sein soll unter diesen Umständen.

Zurück zum sozialen Aspekt: Wer sich einbildet, das führt nicht zu erhöhten Kosten im Gesundheitswesen, der hat die Sinne verstopft. Seit der Samstag offen ist sind die Kosten im Gesundheitswesen explodiert. Schon jetzt sind psychische Erkrankungen die zweithäufigsten in unserem Land. Depression steht an erster Stelle. Wo das wohl herkommt bei der zunehmenden Vereinsamung vor lauter Tanz ums Goldene Kalb? Dabei werden die psychosomatischen Folgen in unserer Gesellschaft alleine deshalb nicht erfasst weil ihre Wahrnehmung und Erfassung als solche unerwünscht ist politisch.

Eine andere soziologische Folge ist die auf Dauer entstehende Unfähigkeit, planen zu können, wenn jederzeit alles gekauft werden kann. Ohne Planfähigkeit lässt sich manche politische Geschichte kaum noch beurteilen. Ohne Urteilsfähigkeit kann kein Wille entstehen.

Jo. Bin ich beim Grundgesetz. Der Wille des Volkes ist umzusetzen. Und nicht dem Volk die Willensfähigkeit nach und nach zu nehmen.

Arbeit am Fließband! Faire Bezahltung?

hallo, ich arbeite nun seit einem jahr am fließband wo ich waren kontrollieren muss und sie einpacke. ich muss 8 stunden ohne pausen durcharbeiten, ohne musik ect. ich arbeite nur am wochendende sprich samstags und sonntags für je 8 stunden und werde in schichten eingeteilt. für sonn- und feiertags wird das geleiche gehalt gezahlt, d.h. prämien ect sind im stundenlohn enthalten (8 euro pro stunde). nun möchte ich wissen ob es rechtens ist, 8 stunden ohne pause durcharbeiten zu müssen und dass man an feiertagen keine extrazahlungen zu bekommen?

...zur Frage

Kennt jemand 3 Pro und 3 Contra Argumente für und gegen die Globalisierung?

Habe schon einpaar z.B, bei Pro=mehr Arbeitsplätze und bei Contra=Umweltbwird verschmutzt. Hiffe Ihr könnt mir helfenbund danke schonmal im voraus! Lg boy1213

...zur Frage

1. Weltkrieg: Kriegschuld Deutschlands - Pro und Contra?

ich habe schon 2 pro und Kontra Argumente und insgesamt brauche ich 6 pro und 6 contra Argumente... kann mir jemand behilflich sein?

...zur Frage

Sollen Klassenarbeiten anonymisierten werden ?

Wir müssen eine Debatte zu dem Thema "Sollen Klassenarbeiten anonymisierten waren?" halten. Wir können aber kaum Argumente außer Sympathie und Aufwand finden. Was gibt es noch für Pro und Contra Argumente?

...zur Frage

Widerspruch beim stetiges und angemessenes Wirtschaftswachstum

Ich soll Argumente für und gegen das stetige und angemessene Wirtschaftswachstum nennen.

Im Internet steht bei Pro: Mehr Arbeitsplätze/ Sichere Arbeitsplätze

Aber bei Contra steht: höhere Arbeitslosigkeit durch Rationalisierungsinvestition, die Arbeitsplätze ersetzen.

Das widerspricht sich doch. Sind die beiden Argumente trotzdem richtig?

...zur Frage

Welche Vor- und Nachteile hat ein Autofahrverbot für Frauen?

Ich muß für eine Projektarbeit möglichst objektiv über Saudi-Arabien berichten. Dort besteht für Frauen ein Fahrverbot, nur Männer dürfen Autofahren.

Nun habe ich zwar schon einige Argumente pro und contra zusammen, würde mich aber freuen, wenn noch jemand mithelfen könnte die Liste zu vervollständigen.

Pro: - Weniger Verkehr - Weniger Staus - Weniger Abgase, gut für die Umwelt - Weniger Unfälle - Volkswirtschaftlich werden Ressourcen eingespart - Frauen haben Zeit, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren da Sie das Fahren den Männern überlassen - Weniger Feinstaubbelastung in den Großstädten - Parkplätze werden ordnungsgemäß genutzt (nicht mehrere Parkplätze belegt oder falsch eingeparkt)

Contra: - Diskriminierend gegenüber Frauen - Absatz der Automobilindustrie sinkt - Werkstätten haben weniger Aufträge für Reparaturen -> Arbeitsplätze!

Gibt es noch weitere Argumente für oder dagegen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?