Ich suche jemanden der meine Glashütte Uhr schätzen kann bzw die Echtheit bestätigen ?

...komplette Frage anzeigen Vorderseite  - (Uhr, Glashütte) Rückseite - (Uhr, Glashütte)

3 Antworten

Wieder mal viel Expertenwissen hier versammelt :-(

Es ist eine Glashütte. Vom damaligen volkseigenem Werk GUB (Glashütter Uhren Betriebe). Dieses Zifferblatt und diese Deckelprägung gab es 1964 bis 1971 und wurde fast ausschließlich über den Quelle-Katalog vertrieben, war also ein guter Devisenbringer für die DDR. Innen ist ein geprüftes Chronometer-Werk (Zeichen "Q" auf Zifferblatt), welches in 5 Lagen feinreguliert wurde, und wo Quelle auch ein Chronometer-Zertifikat mit Nummerierung (Deckel/Werksplatine) beilegte. Knapp 30.000 mal wurde es gebaut. 17 Lagersteine, Schraubenunruh vergoldet, vergoldetes Gehäuse.

Damit hast du schon ein Kleinod vorliegen. Man kann diese Uhren in Glashütte im Uhrenmuseum einem Meister der Restaurationswerkstatt zeigen, er gibt kostenlos dazu eine erste Fachmeinung ab. Bitte alles vorzeigen, was noch zur Uhr gehört. Auch lassen sich alle Uhren aus der DDR-Zeit dort restaurieren. Eine erstes Gutachten kostet um die 70 €, eine übliche Restauration ohne großartige Schäden um die 350 €. Sollte das komplette Set vorhanden sein samt Zertifikat, macht genau dieses die Uhr zum begehrten Sammlerobjekt. Selbst ohne Zubehör und nicht in Topzustand werden für dieses Stück bis zu 500 € aufgerufen.

Mit "erstes Gutachten" meinte ich kein Wertgutachten, sondern einen Zustandsbericht, wie die Uhr technisch aussieht und was notwendig bzw. möglich sein wird, um sie zu restaurieren.

0

Eine Glashütter Uhr aus der DDR-Zeit läßt man nicht in Glashütte reparieren oder restaurieren. Es sei denn, man leidet an einem übervollen Bankkonto.

0
@AchimX

Kommt drauf an, was man will. Reparieren im Sinne von wieder in Funktion versetzen, das kann man sicher auch bei einem guten Uhrmacher. Hat man aber ein selteneres Stück, evtl. mit Set komplett, lohnt es sich im Sinne des Werterhalts oder der Wertsteigerung durchaus, das in Glashütte machen zu lassen. Nicht nur, dass das Set dadurch einen neuen Pluspunkt in der Historie bekommt, sondern weil die dort alles aufarbeiten. Bis zu einer neuen Vergoldung etc. Und hier liegt zweifellos ein schon gut erhaltenes Exemplar vor, einiges an Sammlerwert. Eine einfachere Glashütte würde ich auch eher zum Uhrmacher schaffen.

0
@darkhouse

Nein. Es lohnt sich auf keinen Fall für Uhren aus DDR-Zeiten. Es sei denn, man leidet an einem übervollen Bankkonto. Es gibt ne Menge guter Restauratoren die machen es sehr gut für einen Bruchteil.

Huch - ich wiederhole mich :-(

0
@AchimX

Würde mich jetzt ebenfalls nur weiter wiederholen... ;-)

0

Dann gehe damit zum Uhrmacher bzw Juwelier.

Ich befürchte allerdings, dass es sich um eine Fälschung aus den 1960er oder 1970er Jahren dürfte.

Nachsatz: könnte doch eine abgegriffene DDR-Uhr sein. In diesem schlechten Zustand ist ein Verkaufswert allerdings kaum noch gegeben. Bin mir aber nicht sicher, meist stand da schon "made in GDR"  und nicht " … Germany".

0

Gehe damit zu einem guten Juwelier.
Er wird dir bestimmt besser Helfen können bzw. wird er sich deine Uhr genau unter die Lupe nehmen müssen um den Echtheit bestätigen zu können.

Was möchtest Du wissen?