Ich suche Ja oder Nein Fragen

1 Antwort

es ist etwas anderes jemanden zu kennen und mit ihm viel zeit zu verbringen, als unbekannte menschen mit dem " gelernten" abzuprüfen. die trefferquote mag durchaus hoch sein, hat aber keine wirkliche relevanz. du müsstest, wenn dann den versuchsaufbau ändern. wenn du so etwas wissen willst musst du deinen freund - ein wunder , das der das mitmacht , in ein kasperle theater setzen, damit der rest des körpers deinen augen verborgen bleibt. das gehirn, speziell die emphatischen regionen werten mit aus! vergiss bitte auch die mär vom wahrheitenbeurteilen. wenn das so einfach wäre bräuchten wir keine polizei und ermittlungsspezialisten. der abgleich zwischen beweisen und hörenundsagen könnte entfallen. selbst ein lügendetektor "vertut" sich öfter als man glaubt. seine trefferquote wird laufend verbessert, liegt jedoch unter 85%. es gibt zwar einenmuskel im gesicht, der kann nicht bewusst beeinlusst werden, ist aber bei weitem nht in jedem gesicht so ausgeprägt, das man sih darauf verlassen könnte. nicht zu vergessen: die mentalität. griechen zum beispiel rden lauthals und man hört ewig : " ne - ne - ne " nicken begeister mit dem kopf! das führt zu drastischen fehödeutungen. ( ja bedeutet im gr . ne! wogegen ochi nein beedeutet! soll heissen ohne den gesamten körper zu sehen und ein wenig vorstudium ist es nicht ratsam schlüsse aus dem gesicht zu ziehen. was ich oersönlich für die hilfreichste methode halte um wahrheit und unwahrheit zu bewerten sind die augen. das feuer in den augen verrät mir mir recht gut wie ich eine aussage deuten kann. ich betone: deuten! . wenn ich diese emphatische methode mit zuhören, fakten sammeln und zurückspielen kopple dann bekomme ich einen recht manifesten eindruck. rot kann nicht gelb sein, ein schöner abend nicht langweilig... etc . ich prüfe also das mir gesagt nach einer gewissen zeit wieder ab. unkorrektheiten der situationsbeschreibung sind normal, jedoch keine grossen abweichungen. ich kann also nicht in eine kurzen begrenzten zeit eine ja/nein entscheidung über die "wahrheiten" schaffen.das pzzle muss zuerst zusammen gesetzt werden. ich bin 55 und seit über dreissig jahren in der psychologischen betreuung tätig. während meiner ausbildung fand ich es einfach toll schnell viel über menschen zu erfahren, hab damit geprotzt und mich feiern lassen als begnadeter psychologe. spätestens mit etwa 35 hab ich dann einen groben schnitt gemacht. wenn du dich mit jemandem unterhälst, ihn analysierst, seine aussagen auf gehalte überprüfst wist du beziehungsunfähig. deine interessen gehen nicht mehr auf das miteinader sondern : ICH : mauer, dornengarten, fegefeuer und dann erst du. dein gegenüber dringt nicht durch,deine emotionen verhaspeln sich im dickicht des dornenwldes. keiner entspricht mehr deinen idealen. heute schalte ich diesen bereich privat einfach ab. ( einfach ? grins- ich sag das mal so dahin - es war schwer und schlimmer. daraus folgt mein gut gemeinter rat : lass die psychologie im dorfe. für gesunde menschen ist sie eher schädlich als hilfreich. du erhebst dich damit zum übergleichen unter gleichen. es ist aber DEINE unsicherheit, dein minderwertigkeitskomplex, deine phobie und dein fehlbarkeit, die dich solche dinge machen lässt. einen freund als versuchsobjekt zu benutzen ist schon ein hartes stück. prüfe erst bitte deine stabilität und deine einstellung zur wahrheit. dann krakele wegen des drecks bei anderen vor der türe. je nach dem in welcher region du wohnst, es gibt rhetorikkurse die in die feinheiten der körpersprache und des waffengebrauhs"sprache" einführen. so etwa könnte hilfreich sein um dich und deine neugierige persönlichkeit zu dämpfen und auf die gesamtheit "mensch" wahrnehmungsmässig einzugehen. zum schluss gebe ich dir ein bild mit : stell dir eine vase vor, hinter dir , genau im rücken, befindet sich eine lampe. du sagst:" ich sehe keinen schatten, tolle ausleuchtung ! dein gegenüber: " albern klar hat die vase einen schatten, und ein regenbogen entsteht auch !" wer hat recht ? wer sagt die "wahrheit" ? fakten , sprcih vo allen seiten das problem beleuchten hilft da wesentlich mehr . also was ist wahrhjeit, was lüge?

Ist es unnormal/krank nicht zu wissen, wann man gehen und sich verabschieden soll ... Wenn nicht, kann man dies schon als krankhaft/asozial bezeichnen?

Hallo,

Ein Beispiel dazu: Neulich besuchte ich eine Bekannte von mir (sie ist Muslima), da wir gemeinsam eine Aufgabe zu erledigen hatten.

Kurz gesagt, hatte es sich so ergeben, dass ich an diesem einen Tag insgesamt 6 Stunden (von 17 bis 23 Uhr) lang bei dieser Bekannten zu Hause verbrachte. Als wir mit unseren Erledigungen fertig geworden waren, wurde es draußen schon längst dunkel und sehr spät. Jedoch wusste ich nicht, ob es angemessen wäre, zu gehen und sich zu verabschieden. Einige Zeit saßen wir ihrer Küche und aßen mit ihrer Familie Abendbrot. Während des Abendessens wollte ich mit meiner Bekannten etwas klären, wofür es jedoch keine Gelegenheiten gab. Nach dem Essen gingen wir gemeinsam schweigend wieder in ihr Zimmer und setzen uns auf ihr Bett, während ihre kleinen Geschwister schon zu dieser Zeit halbwegs fertig im Bett lagen. Als wir dann auf ihrem Bett saßen, wartete ich bis ihre kleinen Geschwister kurz rausgingen und ich somit mit ihr die Sache (von der oben schon die Rede war) mit ihr klären konnte. Erst nach etwa einer Stunde ergab sich jedenfalls die Möglichkeit, es mir ihr zu besprechen. Doch auch nachdem wir es besprochen hatten, wusste ich wieder nicht, ob und wann ich überhaupt gehen sollte, traute mich jedoch nicht, sie direkt zu fragen und verlor irgendwann auch noch die Orientierung der Zeit. Einige Zeit später, kamen ihre Eltern ins Zimmer und meinte höflich zu mir, ich solle gehen, was ich natürlich auch tat. Dann brachte die Person mich zur Tür. Komischerweise wirkte sie noch währenddessen weder genervt von mir noch wütend noch beleidigt.

Am nächsten Tag fragte ich sie in der Schule, ob es aufgrund meines langen Aufenthalts bei ihr zu Hause Ärger gab. Darauf meinte sie dann genervt und wütend zugleich: "Nein, es gab kein Ärger. Was ich sowie meine Geschwister jedoch sehr komisch fanden ist, dass man von dir nicht zu hören bekam, du würdest uns zu viele Umstände machen o.ä. Und wenn meine Eltern es dir nicht gesagt hätten, du sollst gehen, wärest du wahrscheinlich erst am nächsten Tag gegangen." Dann fragte ich sie, wieso sie es mir persönlich früher nicht gesagt hätte, dass ich gehen sollte. Darauf meinte sie dann wieder, ein Mensch der normal denken kann wird ganz von selbst darauf kommen, ohne irgendwelche "Hinweise" zu bekommen.

Aufgrund dieses "Vorfalls" habe ich jetzt so ein schlechtes Gewissen. Doch mein eigentliches Problem ist, dass bei mir so etwas in der Art ja schon desöfteren vorkam. Anscheinend kann ich kein Gespür für solche Situationen entwickeln. Ich weiß auch wirklich nicht, woran das liegt :/

Meine Frage: Kann man so ein Verhalten schon als krankhaft oder asozial bezeichnen?

...zur Frage

Wenn jemand grinst ist es automatisch eine Lüge?

Ich hab meinen Freund beim Schluss machen gefragt, ob er sich wegen einer anderen trennt. Wenn will ichs gleich wissen und nicht über Freunde draufkommen. Ich will die Wahrheit dann tuts einmal weh und nicht später noch mal.

Und er grinst, nein es ist keine andere, nein er will keine andere das ist lächerlich und grinst wieder.
Gibt es einen Weg über Körpersprache lügen zu erkennen?

...zur Frage

Buch über Mikromimik

Kennt jemand ein empfehlenswertes Buch über Mikroexpressionen und Mikroresonanz das anwendungsorientiert ist und nicht oder nur am Rande darauf eingeht wie die Erforschung betrieben wurde und welche Bedeutung dies für die Wissenschaft hatte?

...zur Frage

Warum guckt er weg während sie nach Treffen fragt?

Hey:)

wie deutet ihr folgende Situation?

Ein vergebener Mann flirtet mit einer anderen Frau und schaut sie ständig an. Er erwähnt doch nie seine Freundin.

Die andere Frau fragt ihn nun nach einem Treffen. In dem Moment schaut der Mann angespannt auf den Boden und überlegt. Dann sagt er, dass er eine Freundin hat und das es nicht geht.

Wie deutet ihr sein Verhalten während sie nach dem Treffen fragt? Warum meidet er in dem Moment Blickkontakt?

...zur Frage

Lächeln mit zusammen gepressten Lippen - Bedeutung?

Hey:)

Ich kenne einen Mann. Ich denke er steht auf mich. Letzte Woche ist er mir begegnet und hat mich begrüßt und mich mit zusammen gekniffenen Lippen angelächelt, also keine Zähne gezeigt. Danach hat er sich nochmal zu mir umgedreht.

Was hat dieses Lächeln zu bedeuten? Ist das ehrlich?

...zur Frage

Schnelles Wegschauen - was bedeutet das?

Hi!

Ich kenne einen Mann, der mich sehr oft anguckt und beobachtet. Wenn ich direkt an ihm vorbei gehen, guckt er immer blitzschnell weg und zuckt dabei zusammen. Bedeutet das, dass man so demonstrativ sein Desinteresse zeigen will oder ist das eher unterbewusst, also reflexartig, weil er es immer so schnell macht? Wenn es unterbewusst ist, was hat das Wegschauen dann zu bedeuten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?