Ich suche Hilfe wegen meiner Katze?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Auch wenn es schwer fällt, ich würde sie erlösen lassen. Ich kenne dieses Schmerzmittel (Metamizol, stimmt´s), für Katzen gibt es nur eine Sorte. Katzen sind sehr empfindlich, die vertragen nicht die Schmerzmittel, die man einem Hund geben dürfte.

Meiner armen, inzwischen verstorbenen Katze haben sie das auch gegeben, ich hatte immer den Eindruck, dass ihr dann auch noch übel war. Das würde erklären, warum sie an manchen Tag so gut wie nicht isst.

lg Lilo

Katzen haben einen großen Selbsterhaltungstrieb. D.h. der Mensch merkt manchmal viel zu spät, wie es eigentlich um ihren Liebling steht.

Ich würde an deiner Stelle mit dem TA sprechen, was er dazu sagt.

Wenn es besser ist, sie gehen zu lassen, zögere nicht.

Ich kenne das Gefühl genau.

Unsere Lara musste auch eingeschläfert werden, obwohl man denken konnte, sie würde nicht so krank sein.

Ich wünsche dir alles Gute

LG Pauli1965

Hallo puschel1990,

das tut mir sehr leid für euch, fühl' dich umarmt.

Denk daran, dass Katzen im hier und jetzt leben und es für sie nicht zählt, ob sie einen Tag, eine Woche oder einen Monat länger leben - sie schauen nicht in die Zukunft.

Deine Katze wird sehr geliebt und das weiß sie auch. Das ist es, was für eine Katze zählt.

Geh' nochmals ohne sie zum Tierarzt und rede mit dem Tierarzt darüber was das beste für deine Katze ist. Der Krebs dürfte nicht heilbar sein, vermutlich wäre es das beste, sie lieber etwas früher gehen zu lassen, als zu lange abzuwarten.

October 

Es ist nicht zu früh deine Katze einschläfern zu lassen. Ihr geht es nach deiner Beschreibung überhaupt nicht gut. Bei Tieren haben wir die Chance ihren Qualen ein Ende zu setzen.

Also erlöse dein Tier, denn es hat dich 15 Jahre treu begleitet. Es hat verdient, dass du ihm jetzt hilfst.

Ich danke euch heute nachmittag geht es zum Tierarzt und ich hoffe sehr das meinen Wunsch nachkommt und meine katze von ihrem leiden erlöst oft genug erlebt das Tierärzte Profit schlagen wo es nur geht und ich hoffe das meine Tierärztin nicht so ist. .. ihr habt mir Mut gemacht mich für das richtige zu entscheiden ich Danke euch sehr dafür

Was für Krebs ist das, kann man nicht operieren? 

puschel1990 07.07.2017, 08:35

Sie müsste in eine Klinik würde dort in einen engen Käfig kommen und mit Medikamenten und Tests bombardiert werden das kann ich ihr einfach nicht antun zumal es bis zu 2 tausend Euro kosten kann

1

Was möchtest Du wissen?