Ich suche gutes Getreidefreies Hundefutter, welchen nehmt ihr?

9 Antworten

Wir haben Zuhause auch eine Hündin und ich hier in meiner Wohnung eine Katze. Da sie mittlerweile 13 ist und extrem verwöhnt, konnte ich sie nicht mehr aufs Barfen umstellen. Ansonsten ist das meiner Meinung nach die gesündeste Variante. Ich kann aber auch verstehen, wenn man nicht genug Platz etc. für eine eigene Truhe hat und eben "Handelsfutter" gibt. Ach ja, Barfen ist nicht nur Fleisch, sondern es müssen noch Stoffe zugesetzt werden, da dem Tier sonst Vitamine und Co fehlen. Ist eine kleine Wissenschaft für sich und man sollte sich zwingend gut einlesen! Meine Katze bekommt gutes Nassfutter von Grau, Granatapet, Bozita, Schesir, Terra Felis und Dr. Hermanns. Sie frisst aber auch nicht alles und bekommt aus dem Grund auch Trockenfutter (sie nervt sonst die ganze Nacht durch und lässt das Haus nicht schlafen). Als Trockenfutter nehme ich am liebsten Orijen, Nutram und noch so ein kanadisches. Meine Eltern füttern Bosch. Alle Marken gibt es auch für Hunde. Als wir unseren ersten Hund vor 20 Jahren hatten, gab es die riesen Auswahl noch nicht (geschweige denn Internet ;)). Na ja, unser Hund ist auch groß geworden. Heute würde ich es aber definitiv anders machen, werde aber auch komisch angesehen, wenn ich erzähle, was ich meiner Katze alles gebe und was nicht.

bei französische bulli meine sbruder hat ne allergie gegen getreide und deswegen barfen sie jetzt mit ihm, ihm geht auch richtig gut aber wie das funktioniert weiß ich leider nicht

Was möchtest Du wissen?