Ich suche einen plastischen Chirurgen, in NRW, welcher Erfahrung mit Brustdeformationen hat und über die Krankenkasse abrechnet. Kennt jemand einen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja, mit einer tubulären Brust sind die Chancen recht hoch, dass die Kosten von der Kasse übernommen werden. Rechne aber damit, dass nach deinem Antrag erstmal eine Ablehnung kommt. Oft übernehmen sie die Kosten erst nach dem zweiten Anlauf. Lass dich also nicht direkt entmutigen!

Einen Arzt kann ich dir jetzt nicht empfehlen. Aber du kanns mal auf www.jameda.de schauen. Viele Ärzte haben dort angegeben, auf was sie spezialisiert sind. Und du kannst direkt eingeben, dass dir nur Ärzte angezeigt werden, die auch mit der KK abrechnen.

Bedenke aber, dass viele prosivie Bewertungen Fake sind. Wenn ein Arzt einige gute positive Bewertungen hat, ist das keine Garantie, dass der Arzt wirklich gut ist. Wenn er aber einige negative Bewertungen hat, kannst du davon ausgehen, dass die echt sind. Die Bewertungen zeigen also nur eine grobe Tendenz.

Wenn du magst, kannst du auch mit deinem Hausarzt oder deinem Frauenarzt mal darüber reden. Vielleicht kennen die auch den einen oder anderen Chirurgen, den sie empfehlen können.

So oder so musst du dir natürlich selber ein Bild machen. Beratungsgespräche sind in der Regel kostenlos, und natürlich immer vollkommen unverbindlich. Es ist gut, wenn du dir mind. 2-3 Chirurgen anschaust, bevor du dich für einen entscheidest. Am Ende ist es wichtig, dass DU ein gutes Gefühl bei einem Arzt hast.

Viel Erfolg bei der Suche, der Kostenübernahme und natürlich alles Gute für die OP!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lolwas
18.06.2017, 07:39

Vielen lieben Dank für die Tipps!

1

Hallo Lolwas,

Habe viele Freundinnen die sich Ihre Brüsten haben machen lassen. Kann Dir Dr. Reppenhagen in Mülheim & die Kaiserberg Klinik in Duisburg empfehlen. Die anderen Kliniken wo meine Mädels waren fand ich persönlich nicht toll. Nur ich weiß nicht ob die 2 Ärzte mit der Krankenkasse zusammen arbeiten. Eine Freundin hat auch mal ne Brust OP von der Kk genehmigt bekommen aber die war in nem normalen Krankenhaus.

Liebe Grüße 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

servus, ich weiß, dass du das nicht hören willst, aber nach zwanzig jahren als anwalt für medizinrecht rate ich von allen operationen ab, die kosmetisch indiziert sind. anders liegt es, falls du ernstlich in körperlicher gefahr bist, dann wende dich an zwei oder drei unikliniken, die auf vorabanfrage dafür zuständig sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lolwas
18.06.2017, 07:38

Aus welchen Gründen räts du denn davon ab?

0

Was möchtest Du wissen?