Ich suche eine Motivation zum Beten (Islam)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Jeder fängt mal klein an. Setz dir ein Ziel bezüglich des gebetes (z.b. in einer woche jeden tag mittagsgebet) und wenn du das erreicht hast dann noch ein ziel usw bis du alle fünf pflichtgebete betest. Es ist auch eine Sache der Gewohnheit. Aller Anfang ist schwer aber nach paar Wochen wenn du das durchziehst, wird es für dich leichter. Nutze auch die gebete, um mal vom ganzen Alltag abzuschalten und dich nur Allah zu widmen. Dies ist besonders in stressigen Phasen hilfreich. Die wirst du ja später in höheren Klassen und eventuell auch jetzt haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sorry haha aber denk dir so:
Kein Beten = Viele Sünden = Hölle wahrscheinlich zu krass ausgedrückt aber das half mir und jetzt macht es mir spaß :D :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du partout keine Lust hast, dann solltest Du Dich nicht dazu zwingen.

Entweder Du stehst voll und ganz hinter einer Religion und fühlst Dich dazu "berufen", regelmäßig zu beten ... oder auch nicht. Mit jedem Zwang, den Du Dir auferlegst (oder auferlegen lässt), schränkst Du Dir selbst Deine eigene persönliche Freiheit ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Motivation ist aus islamischer Sicht, das du nicht ins ewige Höllenfeuer kommst...

LG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?